TUM – Technische Universität München Menü

Doppelter Abiturjahrgang 2011:

Die TUM ist gut gerüstet

Gebäude Interimshörsaal TUM
Neubau am Campus Garching: Die TUM ist auf doppelten Abiturjahrgang vorbereitet. (Foto: Uli Benz)

Für die wachsenden Studierendenzahlen durch den unmittelbar bevorstehenden „Doppelten Abiturjahrgang“ ist die TUM gut gerüstet. Der Studienbetrieb wird auf gewohnt hohem Niveau weitergehen, es wird keine entscheidenden Beeinträchtigungen der Studienbedingungen geben.

Hierzu hat die TUM massiv Ressourcen aufgebaut:

  • Am Campus Garching werden neben dem Gebäude von Mathematik/Informatik zwei neue Interimshörsäle gebaut, sie bieten 300 bzw. 450 Plätze. Das tägliche Fortschreiten der Baumaßnahmen kann via Webcam verfolgt werden. Zusätzlich mietet die TUM über 8.000 qm Nutzfläche an, etwa am Business Campus Garching-Hochbrück und in der Karlstraße in München.
  • Rund 300 zusätzliche Mitarbeiter, darunter gut 60 neue Professoren, sorgen dafür, dass alle Studierenden gleichbleibend intensiv betreut werden.

  • Die Mensa in Garching öffnet ab Oktober 2011 einen zusätzlichen Ausgabeschalter, 90 extra Sitzplätze stehen ihr bereits im Bereich der CampusCneipe zur Verfügung. Einige Imbissbuden am Forschungsgelände werden das Versorgungsnetz ergänzen.

  • Am Campus Weihenstephan werden große Vorlesungen aufgezeichnet und können dann im Internet abgerufen werden. In der Informatik und den Wirtschaftswissenschaften wird dies bereits erfolgreich praktiziert.

Vorgezogener Studienbeginn im Sommersemester

  • In 14 Fächern bietet die TUM ein „Steilkursstudium“ an: Unter dem Motto „TUMtwoinone“ studieren 1.400 Abiturienten aus dem letzten G9-Jahrgang von Mai bis September den Inhalt der ersten beiden Semester und steigen - bei entsprechendem Studienerfolg - im Winter unmittelbar in das dritte, reguläre Semester ein.

  • Für den letzten G9-Abiturjahrgang lässt die TUM einige Bachelor-Studiengänge erstmals zum Sommersemester beginnen, z.B. Elektrotechnik oder Informatik und Wirtschaftsinformatik. So treten, gemeinsam mit dem TUM twoinone-Programm, mehr als die Hälfte – rund 1.750 - der zusätzlich erwarteten 2.500 Studienanfänger bereits jetzt im Mai ihr Studium an. Auf diesem Wege wird der Ansturm der Studienanfänger zum Wintersemester 2011/12 deutlich reduziert.