TUM – TUM – Menü

Programm für Flüchtlinge:

Buddies for Refugees wird fortgesetzt

Die TUM möchte Flüchtlingen aus Krisengebieten ermöglichen, sich als künftige Fachkräfte zu qualifizieren. (Foto: TUM Junge Akademie)
Die TUM möchte Flüchtlingen aus Krisengebieten ermöglichen, sich als künftige Fachkräfte zu qualifizieren. (Foto: TUM Junge Akademie)
Im Sommersemester 2016 setzt die TUM das Modell der individuellen Begleitung und Förderung von asylsuchenden Flüchtlingen fort.

Studierende und Promovenden begleiten ein Semester lang eine/ Gasthörer/in, die/der am gleichen Campus oder an der gleichen Fakultät Vorlesungen besucht. Die TUM möchte einen Beitrag leisten, um Flüchtlingen aus Krisengebieten eine neue akademische Heimat und die Möglichkeit zu geben, sich als künftige Fachkräfte zu qualifizieren.

Besser deutsch lernen

Die Gasthörer/innen erhalten Einblicke in das universitäre Umfeld, lernen die Anforderungen an die zukünftigen Studierenden kennen und orientieren sich in punkto favorisiertem Fachgebiet. Sehr hilfreich ist dabei die Chance, besser deutsch zu lernen.

Umgesetzt wird das Buddy for Refugees Programm von einem Team der Jungen Akademie der TUM, dem sich gerne weitere Unterstützer/innen aus der TUM anschließen können.

Mehr Informationen:
www.tum.de/fluechtlinge


Seite empfehlen