TUM – TUM – Menü

Workshop an der Carl von Linde-Akademie:

Stress lass nach!

„Erfolgreich durchs Studium. Selbstkompetenz stärken“: Kirsten Bannert hilft an der Carl von Linde-Akademie der TUM Studis bei der Stress-Bewältigung. (Foto: Maren Willkomm)
„Erfolgreich durchs Studium. Selbstkompetenz stärken“: Kirsten Bannert hilft an der Carl von Linde-Akademie der TUM Studis bei der Stress-Bewältigung. (Foto: Maren Willkomm)
Prüfungen, Praktikumsbericht, Referatsvorbereitung und Nebenjob, das kann schnell ausarten. Über die Hälfte der Studis in Deutschland stehen laut einer Studie der TK regelmäßig unter Stress. Manchmal so stark, dass das Studienfortkommen darunter leidet. „Stress lass nach - Fit und leistungsfähig durchs Studium“, heißt daher ein neuer Workshop an der Carl von Linde-Akademie. Um was es darin geht, erklärt Kirsten Bannert.

Ein Workshop zur Stressvermeidung – was genau kann ich mir darunter vorstellen?

Kirsten Bannert: Die Grundidee ist, das Thema „Stress“ aus unterschiedlichen Perspektiven zu beleuchten: Am ersten Tag vermitteln wir medizinisch und psychologisch, wie Stress entsteht. Und wir erarbeiten konkrete Lösungen, wie jede/r Einzelne seine Energiewaage im Gleichgewicht halten kann. Am zweiten Tag beschäftigen wir uns mit Gedanken, die individuell Stress auslösen, und der Frage, wie man sie positiv beeinflussen kann. Im dritten Teil legen wir den Fokus auf Entspannungstechniken, Meditation und Achtsamkeit und erarbeiten mit den Teilnehmer/innen ihre persönlichen Stress-Puffer.

Es geht also gar nicht so sehr um die Vermeidung von Stress?

Stimmt. Im Zentrum steht die Frage, wie wir gelassener und gesünder mit alltäglichen Herausforderungen umgehen können.

An wen richtet sich der Workshop speziell?

Jede/r kann vom Seminar profitieren, die/der sich näher mit sich selbst und ihrem/seinem persönlichen Umgang mit „Stress“ beschäftigen möchte. Wir alle kennen ja Situationen oder Zeiten im Leben, die wir als sehr herausfordernd oder belastend erleben. Daher ist es gut zu wissen, was meine persönlichen Stress-Auslöser sind, wodurch ich mich selber unter Druck setze und wie ich in akuten Situationen besser damit umgehen kann.

Wieso spielt das Thema Stress gerade heute für viele Studierende eine so große Rolle?

In unserer Arbeit bekommen wir oft mit, dass Studierende sehr viel Stoff in relativ kurzer Zeit bewältigen müssen. Zudem müssen viele nebenher arbeiten, um das Studium finanzieren zu können. Man muss ein gutes Zeitmanagement haben, um alles unter einen Hut zu bekommen. Und daneben noch Zeit für Sport oder anderen Ausgleich zu haben.

Das ist nicht Euer einziger Workshop. Welche Themen behandeln die anderen Veranstaltungen?   

Unser Seminarprogramm beinhaltet Kurse zu Themen, die unserer Erfahrung nach sehr viele Studierenden betreffen: z.B. „Entspannt Prüfungen bestehen“ oder „Voll konzentriert - Wie Sie sich aufs Lernen und das Wesentliche fokussieren“. Außerdem gibt es Seminare für chronische Aufschieber und zum Umgang mit Lampenfieber und Prüfungsangst. Alle Seminare sind so aufgebaut, dass theoretischer Input mit vielen praktischen Übungen, Einzel- und Gruppenarbeit und Reflexion verknüpft sind.
 
Was mache ich, wenn ich mein Anliegen nicht so gerne vor einer Gruppe kommunizieren will? Kann ich mir auch Hilfe in Einzelgesprächen holen?

Natürlich! Es gibt ja oft Themen, die man lieber 1-zu-1 mit jemandem besprechen möchte. Neben unseren Seminaren bieten wir auch Einzelcoachings an, die allen TUM-Studierenden offenstehen. Sie sind kostenlos. Und wir unterliegen natürlich der Schweigepflicht, d.h. alles, was wir im Coaching besprechen, bleibt unter uns und wird vertraulich behandelt. Wir arbeiten auch eng mit der Psychosozialen und Psychotherapeutischen Beratung des Studentenwerks zusammen, an die man sich jederzeit wenden kann, wenn man sich in schwierigen Lebenssituationen befindet.

Wie hilft das Coaching den Studierenden? Haben sie bessere Noten? Gehen sie entspannter in die Prüfungen? 

Das kann ganz unterschiedlich sein, je nachdem, mit welchem Anliegen sie zu uns kommen. Natürlich steht bei unserer Arbeit das Studium im Mittelpunkt, d.h. wir arbeiten gemeinsam daran, dass die Studierenden ihr Studium gut weiterführen bzw. beenden können. Unsere Evaluationsergebnisse zeigen, dass die meisten Studenten durch das Coaching selbstsicherer werden. Dass sie sich besser organisieren und mit den Studienanforderungen umgehen können. So verbessern sich in der Regel auch die Studienleistungen. 

Wie kann ich mit Euch in Kontakt treten, wenn ich Unterstützung benötige?

Schnell und unkompliziert: Einfach eine E-Mail an coaching@cvl-a.tum.de schreiben und wir setzen uns mit Euch in Verbindung. Wir versuchen immer, innerhalb weniger Tage einen ersten Termin zu vereinbaren, so dass der Coachingprozess gleich losgehen kann.

(Interview: Simone Müller)

Kirsten Bannert arbeitet seit September 2013 im Projekt „Erfolgreich durchs Studium. Selbstkompetenz stärken“ an der Carl von Linde-Akademie der TUM. Gemeinsam mit Bettina Hafner unterstützt sie Studierende mit Workshops zu Themen aus der Lern- und Motivationspsychologie sowie Yoga & Meditation und als Coach in Einzelgesprächen.

Mehr Informationen:
Carl von Linde-Akademie "Erfolgreich durchs Studium"


Seite empfehlen