TUM – TUM – Menü

Elektrotechnik-Student wird Vizeweltmeister im Bob:

Johannes Lochner rast aufs Siegerpodest

Wieder Vize-Weltmeister im Zweierbob: Johannes Lochner (25) studiert an der TU München Elektrotechnik. (Foto: Maren Willkomm)
Wieder Vize-Weltmeister im Zweierbob: Johannes Lochner (25) studiert an der TU München Elektrotechnik. (Foto: Maren Willkomm)
Johannes Lochner, der an der TUM Elektro- und Informationstechnik studiert, ist Vizeweltmeister im 2er-Bob. Der 25-Jährige fuhr am Wochenende bei der Weltmeisterschaft in Innsbruck-Igls mit seinem Anschieber Joshua Bluhm auf Rang zwei. Nur 17 Hundertstelsekunden trennten das Team vom WM-Titel.

Der Erfolg kam umso überraschender, als Johannes Lochner diese Saison für kein einziges Weltcup-Rennen nominiert war und nur über eine Wildcard als Juniorenweltmeister bei der WM starten durfte. Bereits 2015 hatte er Platz zwei bei der Weltmeisterschaft erreicht – in seinem ersten Jahr als professioneller Bobfahrer. Sein Ziel sind nun die Olympischen Spiele 2018.

Am kommenden Wochenende startet der Sportler bei der WM noch im Viererbob. Johannes Lochner studiert an der TUM den Masterstudiengang Elektrotechnik und Informationstechnik.

Mehr Informationen:

Die Verfügbarkeit der Berichte in den Mediatheken ist unter Umständen zeitlich begrenzt.



Seite empfehlen