TUM – TUM – Menü
Logo: TUMstudinews - Der Newsletter für Studierende der TUM
Ausgabe 02/2015 - 28. April 2015

Nichts verpassen: Wichtige Termine und Infos für Studierende, Geschichten vom Campus, Interviews – das und mehr bieten die TUMstudinews. Drei Mal im Semester erscheint der Newsletter für Studierende der TUM. Hier können Sie ihn abonnieren und alle Ausgaben online lesen.

60 Jahre tu film:

Ben Hur trifft Pink Panther

Von der Rolle? Im Gegenteil: Benedikt Plank freut sich auf die Jubiläumswoche. Der tu film feiert 60. Geburtstag. (Foto: Maren Willkomm)

Der tu film wird 60 und das will gefeiert werden. Seit 1955 verwandeln Studierende einmal die Woche einen TUM-Hörsaal in ein Kino und zeigen Blockbuster, Arthouse und Klassiker. Zum Jubiläum Anfang Mai sogar eine Woche lang jeden Tag. Benedikt Plank, 1. Vorstand des Filmclubs, legt dar, was geplant ist.


Bobfahrer Johannes Lochner:

Master nach Olympia 2018

Bachelorarbeit über Photovoltaik: Johannes Lochner gehört zur deutschen Bobfahrer-Elite und studiert Elektrotechnik an der TU München. (Foto: Maren Willkomm)

Absoluter Newcomer gewinnt Silbermedaille in Winterberg! Ein 24-jähriger TUM-Student wurde dieses Jahr bei der Weltmeisterschaft der Bobfahrer Zweiter im 2er-Bob. Johannes Lochner hat gerade seine Bachelorarbeit abgegeben. Und dann die USA bereist. TUMstudinews-Reporterin Verena Pongratz hat den Sportler zu seinem überraschenden Erfolg befragt.


Green School Zambia:

„Man muss gut improvisieren können“

Gespannte Blicke durch's Fenster: TUM-Studenten entwickeln in Sambia ein neues Schulgebäude mit, das einmal im ganzen Land gebaut werden könnte. (Foto: Klaus Mindrup)

Sambia braucht 10.000 Klassenzimmer. TUM-Studis entwickeln sie mit: Sie arbeiten an einem neuartigen Konzept für Schulgebäude. Ein Prototyp steht bereits in Lusaka, der Hauptstadt. Klaus Mindrup vom Lehrstuhl für Holzbau und Baukonstruktion war gerade mit zwei Studenten vor Ort. In den TUMstudinews erzählen sie von Sambia und warum sie dort erst einmal ihr Werkzeug suchen mussten.


Spenden sammeln für die Studentenhilfe:

Am 19. Mai geht’s um die Wurst

Isst schon mal Probe: Marlies Köpke von zusammen.sammeln organisiert  am 19. Mai 2015 mit Team eine Spendensammel-Aktion in den Münchner Mensen. (Foto: Maren Willkomm)

Currywurst essen und Gutes tun: Am 19. Mai 2015 gibt’s die kultige Mahlzeit in den Mensen und StuCafés für 20 Cent mehr als sonst. Das Geld fließt eins zu eins an den Verein Studentenhilfe München e.V.. Dieser unterstützt Studierende in Notlagen. Organisiert wird die Aktion vom Team zusammen.sammeln der Jungen Akademie der TUM. Marlies Köpke erklärt die Aktion.


Studentenhilfe München e.V.:

Unterstützung im akuten Notfall

Der „Freitisch“ der Studentenhilfe München: Ein Semester lang können Studierende in den Mensen des Studentenwerks kostenlos essen. (Foto: Monika Keiler)

Das Studium ist der schönste Abschnitt des Lebens? Für viele stimmt das. Doch nicht für alle ist diese Zeit sorgenfrei. Der Studentenhilfe München e.V. hilft Studierenden in besonderen Notlagen.


Neuer Kurs an der Universitätsbibliothek:

Zitieren statt Plagiieren

Woher stammt welcher Text? Im Kurs „Zitieren statt Plagiieren“ lernen Sie, wie Sie Ihre Angaben korrekt gestalten können. (Bild: robert - Fotolia.com)

Zitieren – gewusst wie: Sie schreiben gerade an Ihrer Bachelor-, Master- oder Doktorarbeit und sind sich unsicher, was und wie Sie zitieren müssen? Die Unibibliothek bietet hierzu den Kurs „Zitieren statt Plagiieren“.


Energien optimal einsetzen:

Das Lernen kann man lernen

Gemeinsam lernt es sich leichter: Nutzen Sie die Angebote von ProLehre der TUM. (Foto: Andreas Heddergott)

Entspannter und gut vorbereitet in die Prüfung, mehr aus der Vorlesung mitnehmen oder die eigene Motivation am Lernen und Studieren stärken: Das Team der ProLehre Lernkompetenzförderung unterstützt Sie hierbei.


Mentorenprogramm mit Schüler/innen:

Service learning – Voneinander lernen

TUM-Studierende als Mentor/innen: Helfen Sie Jugendlichen beim Schulabschluss! (Foto: studio sieben, sauerbrunn und wirth, düsseldorf)

Wollen Sie etwas bewegen und sich für soziale Gerechtigkeit einsetzen? Unterstützen Sie Jugendliche, die vor einem Schulabschluss stehen: im Mentorenprogramm „Studenten helfen Schülern & Schüler helfen Schülern“. Der Schwerpunkt liegt auf den mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächern.


Isarweg Freising:

Innerlich zur Ruhe kommen

Lädt zum Verweilen ein: Eine Bank am „Meditativen Isarweg“ in den Freisinger Flußauen. (Foto: Jonas Bellingrodt)

Voller Stundenplan, Termine über Termine, wenig Zeit zum Verschnaufen – so sieht für viele das Semester aus. In Freising gibt es jetzt die Möglichkeit zum Innehalten: den „Meditativen Isarweg“ in den Flußauen. Neun Stationen zwischen Korbiniansbrücke und Savoyer Au laden ein zur Ruhe zu kommen. Das Konzept haben Studis der TUM entwickelt.