Logo: TUMstudinews - Der Newsletter für Studierende der TUM
Ausgabe 02/2018 - 30. April 2018

TUMstudinews: Der Newsletter für Studierende

Nichts verpassen: Wichtige Termine und Infos für Studierende, Geschichten vom Campus, Interviews – das und mehr bieten die TUMstudinews. Drei Mal im Semester erscheint der Newsletter für Studierende der TUM. Hier können Sie ihn abonnieren und alle Ausgaben online lesen.

Geburtstag im Film:

Festakt zum 150. Gründungsjubiläum der TUM

Mit einem Glas JubilaTUM, dem Jubiläumsbier der TUM-Forschungsbrauerei, informiert sich Bundespräsident Steinmeier beim Team WARR Hyperloop über den Stand des Projekts. (Bild: Andreas Heddergott)

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat bei der Jubiläumsfeier der TUM dazu aufgerufen, mit Mut die Zukunft zu gestalten. Die TUM könne dabei mit ihrer „Lust auf Zukunft“ ein Vorbild sein, sagte Steinmeier am 150. Jahrestag der Gründung vor 1.200 Festgästen in der Münchner Residenz.


MaiTUM 2018:

Riesenrad in Garching

O'zapft is: Das maiTUM-Fest wird auch 2018 mit einem Fassanstich eröffnet. (Foto: Uli Benz)

Seit 2015 organisiert die Studentische Vertretung ein Maifest an der TUM. Über zwei Tage hinweg wird am 3. und 4. Mai gefeiert. Besonders stolz sind die Organisator/innen auf das neue Highlight der maiTUM: Ein eigenes Riesenrad.


150 Jahre TUM:

JubilaTUM, ein Bier zum Jubeln

JubilaTUM: ein untergäriges Export-Bier mit feiner Hopfennote, das im Jubiläumsjahr hergestellt wird. (Foto: Uli Benz)

150 Jahre TUM müssen gefeiert werden – natürlich mit JubilaTUM, einem besonderen Bier aus der eigenen Brauerei. Entwickelt haben es die wichtigsten Akteure unserer Universität, die Studierenden.


Eigens designtes Kartenspiel:

Schafkopfen mit der TUM

Oberster Trumpf: TUM-Präsident Wolfgang A. Herrmann und sein Schafkopf-Konterfei. (Foto: Andreas Heddergott)

"Wer spuit?" "I spui mit da Schell'nsau!" Ob Sauspiel oder Solo - mit den neuen TUM-Schafkopfkarten ist jedes Spiel ein Gewinn. Das Besondere daran: Die Trümpfe, also die Ober und Unter, zieren die Gesichter von Präsident, Kanzler und den Vizes.


Wissenschaft zum Blättern, Stöbern und Entdecken:

Die neue App „TUM Interaktiv“

Alle Fakultäten auf einen Blick: In der neuen App "TUM Interaktiv". (Foto: Andreas Heddergott)

Keine trockene Abhandlung, sondern ein Coffee-Table-Book: Die App „TUM Interaktiv“ für iOS und Android bietet mit Animationen, Simulationen, Spielen und Rätseln einen spannenden Streifzug durch unsere 14 Fakultäten.


Büchermarkt zum Jubiläum:

Köpfe, Pioniere und Bauten

Köpfe der TUM: Eines der Bücher zum 150-jährigen Jubiläum. (Bild: TUM University Press)

Zum 150-jährigen Jubiläum ist eine Reihe von Publikationen entstanden, die sich bedeutenden Persönlichkeiten aus der TUM und der Geschichte der Universität widmen. Sie sind im TUM Shop am Stammgelände erhältlich, im TUM Shop online sowie im Buchhandel.


Studi-WM Beachvolleyball:

Aufschlag Nina Schels

Mit-Organisatorin Nina Schels freut sich auf die Studi-WM im Beachvolleyball, die im Juli 2018 in München stattfindet. (Foto: Uli Benz)

150 Jahre TUM: Ein sportliches Highlight im Jubiläumsjahr ist die Beachvolleyball-WM der Studis im Juli. Die besten Spieler/innen aus 29 Ländern treffen im Olympiapark aufeinander und kämpfen im Sand um den Titel. Die Vorbereitungen zum Turnier laufen seit Monaten. Nina Schels ist Mitglied im Organisationskomitee.


Biotech-Netzwerker Jérôme Lutz:

“Gemeinsam wird Science Fiction Realität”

Große Passion für Synthetische Biologie: Netzwerker Jérôme Lutz. (Foto: privat)

Menschen zusammenbringen und Innovatives (er-)schaffen – das wollte Jérôme Lutz eigentlich schon immer. Als er die Füße nicht mehr stillhalten konnte, kündigte er seinen Job und startete als Netzwerker in der Biotech-Szene.


Plastikmüll im Meer:

Die Welt ein Stück besser machen

Die Meere sauberer machen: TUM-Studentin Hannah Maral (rechts) im Einsatz für Ocean Clean Up. (Foto: privat)

Viele Studierende möchten später mit ihrem Wissen die Welt verändern. Hannah Maral will sie zumindest ein Stückchen besser machen. Mit diesem Ziel ist sie nach ihrem Bachelor für sieben Monate nach Holland gegangen, um in einer Firma zu arbeiten, die sich einem noch ehrgeizigeren Ziel verschrieben hat: den Pazifik vom Plastik zu befreien.  


Sportschützin Carina Wimmer:

Luftpistole und Kleinkaliber

TUM-Studentin und Sportschützin Carina Wimmer trainiert 35 Stunden pro Woche. (Foto: Uli Benz)

Neben dem Studium noch Leistungssport zu betreiben, schafft nicht jeder. TUM-Studentin Carina Wimmer ist Sportschützin und studiert im Bachelor Gesundheitswissenschaften. Im März hat sie in Kuala Lumpur an der Studi-WM der Sportschützen teilgenommen. Uns hat die Studentin von ihrer außergewöhnlichen Leidenschaft erzählt.


<< Erste < zurück 1 2 vor > Letzte >>