TUM – Technische Universität München Menü

Nicht verpassen:

Von Gehirn-Doping bis Zukunftspreis Kommunikation

Erhobene Hand
"Hilfe, ich gehe unter!" Ob Gehirn-Doping jetzt das Richtige ist? Ein Vortrag an der TUM klärt auf. (Foto: iStock/kutaytanir)

Gehirn-Doping und Gute Entscheidungen, Ausland mit Athens, TUMChor sucht Sänger, SKANDALØS Festival, 2 Wochen nach Shanghai, IKOM 24. – 27. Juni 2013, Web-Video-Wettbewerb, Zukunftspreis Kommunikation

Gehirn-Doping und Gute Entscheidungen
Zwei spannende Vorträge an der TUM: Prof. Isabella Heuser, Direktorin der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie/Charité Berlin spricht über „Neuro-Enhancement – Hilft uns ‚Gehirn-Doping’ auf die Sprünge?“ Wann? Am 20. Juni 2013, 19:00 Uhr. Jochen Turbanski, Freier Trainer, erläutert am 27. Juni 2013: „Wer entscheidet hier eigentlich? – über die Kunst einer guten Entscheidung.“ Beginn 19:00 Uhr. Wo? Beide Vorträge am Stammgelände im Raum 0540.

Eine Woche ins Ausland: Athens Programme
Lust auf einen Kurzaustausch in Europa? Mit dem Programm Athens können Sie für eine Woche an eine von 24 Universitäten im Ausland gehen. Geboten werden 30 Stunden Intensivkurse zu naturwissenschaftlichen, technischen und allgemeinbildenden Themen. Dazu gibt es umfangreiches Kulturprogramm. Die nächste Programmrunde findet vom 16.-23. November 2013 statt. Teilnehmen können Studierende aller Fakultäten der TUM ab dem 3. Bachelorstudienjahr. Bewerbung ab 27. Juni auf www.athensprogramme.com

Sänger gesucht: TUMChor
Haben Sie Spaß am Singen und/oder sind sogar erfahrene/r Sänger/in? Dann machen Sie mit: Auch für die Konzerte 2013 sucht der TUMChor noch Sänger/innen. Bei der Adventsmatinee der TUM stand der Chor im Dezember 2012 erstmals auf der Bühne der Philharmonie im Gasteig. Kommen Sie dazu. Informationen zu Programm, Probenterminen und Vorsingen unter www.mcts.tum.de/chor. Mehr zu Musik und Kunst an der TUM

SKANDALØS Festival: Kunst&Energie Projekt
Künstlerische und naturwissenschaftliche Herangehensweisen treffen sich diesen Sommer auf den Wiesen des SKANDALØS Festival zu einem gemeinsamen Forschungslabor. Ort und Zeit: 9. bis 23. Juli 2013 in Nordfriesland. Es gibt genügend Platz zum Campen und Arbeiten. Werkzeug ist vorhanden. Es werden kleine energieerzeugende Anlagen konzeptioniert und gebaut, die später im Rahmen des Festivals ausgestellt werden. Die Nordmetall Stiftung finanziert die Veranstaltung, Kosten für Anfahrt, Materialien etc. werden übernommen. Bei Interesse bitte melden bei: laboratorium(at)skandaloes-festival.de

2 Wochen nach Shanghai
Mit dem International Students Exchange Program der Shanghai Open University kann man für zwei Wochen nach China (pdf zum Download) gehen: von 11. bis 23. August 2013. Enthalten sind ein Sprachkurs und ein spannendes Programm zu Geschichte, Kunst und Kultur. Kontakt für alle Fragen rund um das Programm: Ms. Tracy Han, Institute of International Exchange of SOU, E-Mail hanyu22(at)gmail.com

IKOM 24. – 27. Juni 2013
Ein Erfolgsmodell seit 40 Jahren: Die Industriekontaktmesse IKOM bietet viele Möglichkeiten, Firmen kennenzulernen und erste persönliche Kontakte zu knüpfen. Wer auf der Suche nach einer Diplom-, Bachelor- oder Masterarbeit ist, sich zu Praktika und Werkstudententätigkeiten informieren oder ins Berufsleben einsteigen will, sollte vorbeischauen. Die IKOM findet von 24. bis 27. Juni 2013 in der Fakultät MW in Garching statt, je von 9:30 bis 16:30 Uhr.

„Fast Forward Science“: Web-Video-Wettbewerb
Ab sofort können sich Studierende, Wissenschaftler aller Disziplinen sowie Wissenschaftskommunikatoren mit einem Web-Video über Wissenschaft und Forschung bewerben. Die Videos müssen ein aktuelles wissenschaftliches Thema korrekt darstellen, 2013 veröffentlicht worden sein und auf das Video-Portal YouTube eingestellt werden. Den Gewinnern winken Preisgelder in Höhe von insgesamt 20.000 Euro. Bewerbungsschluss ist der 31. August 2013. Informationen und Teilnahmebedingungen unter www.fastforwardscience.de

Zukunftspreis Kommunikation

Wie werden die Menschen in der Zukunft miteinander kommunizieren? Welche Technologien werden Sie nutzen? Wie wird die Kommunikation der Zukunft Menschen und Gesellschaften verändern? Diese Fragen sollen im Wettbewerb „Zukunftspreis Kommunikation“ beantwortet werden. Studierende aller Hochschulen und Fachbereiche können ihre Ideen, Visionen und Konzepte einreichen. Es gibt Preisgelder im Wert von 10.000 Euro zu gewinnen. Einsendeschluss ist der 1. September 2013.