Banner TUM Tag der offenen Tür 2018
Im Rahmen des 150-jährigen Jubiläums veranstaltet die TUM den Tag der offenen Tür an allen Standorten.

Tag der offenen Tür 2018

Forschung live, im Jubiläumsjahr 2018 an allen Standorten der Technischen Universität München (TUM): Am Tag der offenen Tür können Sie mit eigenen Augen sehen und mit Händen greifen, was „150 Jahre Culture of Excellence“ bedeutet. Wir bieten ein umfangreiches Programm mit Experimenten, Führungen, Präsentationen und Vorträgen von 11 bis 18 Uhr. Besuchen Sie uns!

Wann und Wo?

13. Oktober 2018, 11–18 Uhr an allen Standorten der TUM

Kontakt und Anfahrt zu den Standorten

Informationen zum Programm in Kürze auf dieser Seite!

Kommen Sie vorbei:

München

Das „Stammgelände“ an der Arcisstraße ist der historische Kern und das Zentrum der TUM. Am Tag der offenen Tür nehmen, neben den Fakultäten des Stammgeländes, die Fakultät Sport- und  Gesundheitswissenschaften (TUM Campus im Olympiapark, Connollystr.) und das Universitätsklinikum Rechts der Isar teil. Auch der TUM Campus Singapur stellt sich hier im Rahmen des Tags der offenen Tür vor.

Stammgelände der TU München
Arcisstr. 21, 80333 München

Fakultät für Medizin / Klinikum rechts der Isar
Ismaninger Str. 22, 81675 München

Fakultät Sport- und  Gesundheitswissenschaften
TUM Campus im Olympiapark, Connollystr. 32, 80809 München

Garching

Der Campus Garching ist eines der größten Zentren für Forschung und Lehre in Deutschland und der größte Campus der TUM. In diesem Jahr nehmen hier mehr als 35 Institute, Einrichtungen und wissenschaftsnahe Unternehmen am Tag der offenen Tür teil.

Weitere Informationen zu den vielfältigen Angeboten des Campus Garching finden Sie hier.

Freising-Weihenstephan

Im 21. Jahrhundert stellen sich uns große Herausforderungen: Die Sicherung der Welternährung, die Verknappung fossiler Energieträger und der Klimawandel sind Themen unserer Zeit. Zur Bewältigung dieser Aufgaben ist Spitzenforschung nötig – sowohl in den Grundlagen als auch in der Anwendung. Eine wichtige Rolle kommt dabei den Lebenswissenschaften zu, denn sie umfassen das gesamte Themenspektrum, von der Nahrungsmittelproduktion über die Bereitstellung biogener Rohstoffe bis hin zur Bewahrung einer lebenswerten Umwelt. Die Fakultät Wissenschaftszentrum Weihenstephan für Ernährung, Landnutzung und Umwelt nimmt sich dieser Themen intensiv an.

Mit rund 90 unterschiedlichen Angeboten geben wir Ihnen Einblicke in die verschiedenen Facetten von Forschung und Lehre auf dem Campus Weihenstephan. Dabei können Sie mit der ganzen Familie in folgende Bereiche hineinschnuppern:

  • Agrar-und Gartenbauwissenschaften
  • Biowissenschaften
  • Brauwesen & Lebensmitteltechnologie
  • Ernährungswissenschaft
  • Lebensmittelchemie
  • Forstwissenschaften
  • Landschaftsarchitektur & Landschaftsplanung

Darüber hinaus wartet ein vielfältiges kulinarisches Angebot und ein kulturelles Begleitprogramm auf Sie. Weitere Informationen zum Programm am Campus in Freising

Campus Straubing für Biotechnologie und Nachhaltigkeit

Forschung und Lehre des TUM Campus Straubing konzentrieren sich auf nachwachsende Rohstoffe, Biotechnologie und Bioökonomie. Führungen, Vorträge und Show-Vorlesungen stellen Ihnen den Campus und sein großes Ziel vor, die Zukunft nachhaltiger zu gestalten.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Programm des Campus Straubing.

Geodätisches Observatorium Wettzell

Mit seinen hochempfindlichen Messgeräten ist Wettzell nicht nur eine spannende Forschungsstation sondern auch ein wichtiger Referenzpunkt für Messungen der Position der Erde im Weltall, von der unter anderem die Präzision der GPS-Navigationssysteme abhängt.

Betrieben wird das Observatorium von der Fakultät Bau Geo Umwelt der TU München gemeinsam mit dem Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG).

TUM Akademiezentrum Raitenhaslach

Nutzen Sie den Tag der offenen Tür, um einen Blick in das Tagungszentrum der TUM im ehemaligen Zisterzienserkloster Raitenhaslach zu werfen. Es wurde geschaffen, um in landschaftlicher Idylle fernab des Universitätsalltags die geistige Rekreation und den kreativen, wissenschaftlichen Austausch zu fördern.

Limnologische Station Iffeldorf

Binnengewässer und ihre engere Umgebung sind ein vielgestaltiger Lebensraum für viele Tier- und Pflanzenarten. Die Ökologie von Seen mit all ihren unterschiedlichen Fragestellungen ist das zentrale Forschungsthema der Limnologischen Station Iffeldorf am Rande der Osterseen in der Nähe von Penzberg.

Versuchsanstalt Obernach

Die Versuchsanstalt für Wasserbau und Wasserwirtschaft in Obernach am Walchensee bietet in ihren Versuchshallen und auf dem großen Freigelände einzigartige Möglichkeiten für wasserbauliche und flussmorphologische Untersuchungen.

Am Tag der offenen Tür können die Besucher bei einem Rundgang die Einrichtungen und aktuellen Projekte kennenlernen, u.a. den Prototyp des Schachtkraftwerks, einen 1:1-Versuchsstand für erodierbare Deichüberlaufstrecken, ein großmaßstäbliches Modell zur Simulation des Sedimenttransports in den Inn-Stauräumen und einen Versuchsstand zur Geschiebetransportmessung mit akustischen Sensoren.

150 Jahre TUM – Culture of excellence

Kontakt

Corporate Communications Center
Tel.: +49 89 289 10500
natalia.hutanu@tum.de