TUM – Technische Universität München Menü

Die unternehmerische Universität

Die Technische Universität München (TUM) begeistert und befähigt ihre Studier­­enden, Wissen­schaft­le­rin­nen, Wissenschaftler und Alumni, unternehmerisch zu den­ken und zu handeln. Sys­te­ma­tisch ent­wi­ckelt und unterstützt sie Ausgründungen. Die Ziele sind, aus den Er­kennt­nis­sen ihrer Spitzen­for­scher und -forscherinnen nachhaltigen Gewinn für die Gesellschaft zu schaffen sowie als Wis­sen­schaft­s­­­­­­­­­un­ter­neh­men international wettbewerbsfähig zu sein. Mit ihrem Zu­kunfts­kon­zept „TUM. The En­tre­pre­neurial University.“ überzeugte sie in der Exzellenzinitiative und gewann den Titel einer Ex­zel­lenz­universität.

Mit ihrem Konzept TUM­entrepreneurship hilft die TUM bei der Firmengründungund schafft die dafür nötigen Frei­räume. Die UnternehmerTUM GmbH, das Zentrum für Innovation und Grün­dung an der TUM, hat einen Venture Capital Fonds aufgelegt und bietet zahlreiche Möglichkeiten zur Beratung und Un­ter­­stützung. Auch die Erkenntnisse aus der Entre­pre­neurship-For­schung an der TUM fließen direkt in die Gründungsförderung ein.

Forschung schafft Arbeitsplätze: Aus der TUM gehen jährlich 80 Un­ter­neh­men her­vor­ (Stand: 2018). Im Patentwesen zählt die TUM zu den drei ak­tivs­ten deutschen Universitäten, beim Technologietransfer strebt sie eine europaweite Führungsrolle an. Dafür werden marktfähige Entwicklungen mit einem Scouting-System ausfindig gemacht.

Das Unternehmen Universität

Die TUM handelt nach unternehmerischen Grund­sät­zen. Sie entwickelt ein pro­fes­sio­nel­les Human Re­sour­­ces Ma­nagement, um die besten Köpfe in allen Be­­rei­chen zu gewinnen, zu fördern und zu hal­ten. Als Vorreiterin beim sys­tema­ti­schen Fundraising ge­lingt ihr die Er­wei­te­rung des finan­ziel­­len Hand­lungs­spiel­raums. Die 2010 ge­grün­dete TUM Uni­ver­si­täts­stiftung mit mehr als 20 Mil­lio­nen Euro Stif­tungs­ka­pital trägt maßgeblich zur Ver­ste­ti­gung des Zu­kunfts­kon­zepts aus der Ex­zellenz­initia­tive bei. Ihre Erfolge vermittelt die TUM an die Öffent­lich­keit.