Neues aus der TUM

Aktuelle Meldungen vom Campus oder neue Forschungsergebnisse: Alles, was die Menschen an der TUM bewegt, finden Sie auf dieser Seite.

Zeitschriften

TUMcampus • Faszination Forschung • KontakTUM

Fahne der TUM

Shanghai-Ranking, THE, CHE und weitere Rankings

Facebook-Logo

Facebook, Twitter,
YouTube & mehr

Wissenschaftlerin an einer Tafel mit Formeln

Studierende, Fakultäten, Personal, Budget und mehr

Aktuelle Meldungen

03.08.2015, TUM im Radio
Bayern 2: Prof. Manfred Prenzel im Interview über aktuelle Fragen der Bildungspolitik

Wie viel Zeit braucht Bildung?

Prof. Manfred Prenzel (Foto: Faces by Frank / TUM)

8 oder doch 9 Jahre? Seit Langem ist die Dauer der Gymnasialzeit ein viel diskutiertes Thema zwischen Politik, Schülern, Lehrern und Eltern. Das "Dossier Politik" auf Bayern 2 widmet sich deshalb verschiedenen Aspekten der Grundsatzfrage „Wie viel Zeit braucht Bildung?“. Als Studiogast spricht Prof. Manfred Prenzel,  Vorsitzender des Wissenschaftsrates und Inhaber des Susanne Klatten-Lehrstuhls für ­Em­pi­r­ische­ ­Bil­dungs­for­schung­ der TU München, unter anderem über G8/G9, die Pisa-Studien und die Bildungsqualität in Deutschland.

weiterlesen


28.07.2015, Forschung
globalDrive: Studierende entwickeln elektrisches Rennmotorrad

"T0RR": Rennmaschine mit rückwärts laufendem Motor

Lukas Wheldon (li.) und Christian Sander mit ihrem Elektromotorrad "T0RR".

136 PS, 250 Stundenkilometer, 240 Newtonmeter: Studierende der Technischen Universität München und der Tsinghua University haben gemeinsam das Rennmotorrad "T0RR" entwickelt. Beim Qualifying der "Pro Thunder Race Series" in Oschersleben wollen sie alle Motorräder mit Verbrennungsmotoren hinter sich lassen. Die rückwärts laufende Elektromaschine soll das Bike noch besser machen. 

weiterlesen


27.07.2015, Campus
Zentrum Digitalisierung.Bayern: Auftaktveranstaltung in Garching

Digitaler Aufbruch in Bayern startet an der TUM

Interaktives Planen am 3D-Planungstisch.

Der digitale Wandel schreitet voran. Die Bayerische Staatsregierung hat daher das Zentrum Digitalisierung.Bayern ins Leben gerufen, dessen Auftakt am Campus Garching der Technischen Universität München (TUM) begangen wird. Gründungspräsident und Geschäftsführer ist Manfred Broy, Informatikprofessor an der TUM. Aufgrund ihrer hohen Kompetenz auf dem Gebiet der Digitalisierung strebt die TUM eine enge Zusammenarbeit an.

weiterlesen


27.07.2015, Campus
Großes Verdienstkreuz mit Stern für ehemaligen Direktor des Instituts für Toxikologie und Umwelthygiene

Helmut Greim erhält höchste deutsche Ehrung für Bürger

ie Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks überreichte Prof. Dr. Helmut Greim das Große Verdienstkreuz mit Stern. (Foto: BMUB / Sascha Hilgers)

Prof. Dr. Helmut Greim, ehemaliger Professor für Toxikologie und Direktor des Instituts für Toxikologie und Umwelthygiene an der Technischen Universität München (TUM), wurde mit dem Großen Verdienstkreuz mit Stern ausgezeichnet. Die Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks überreichte dem Toxikologen die Ehrung. Greim erhält den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland für sein langjähriges wissenschaftliches Engagement auf dem Gebiet der Toxikologie und Umwelttoxikologie.

weiterlesen


22.07.2015, Campus
Neues Gebäude auf dem Campus Garching fördert fachübergreifende Energieforschung

Grundsteinlegung für "Zentrum für Energie und Information"

Grundsteinlegung "Zentrum für Energie und Information" der Munich School of Engineering (MSE). (V. li.): Dr. Dietmar Gruchmann, 1. Bürgermeister Garching, Prof. Thomas Hamacher, Direktor MSE, Anette Ganssmüller-Maluche, stellvertretende Landrätin Landkreis München, Prof. Wolfgang A. Herrmann, Präsident TUM,  Dr. Ulrike Kirste, Ministerialrätin im Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst.

Die Energieforschung der Technischen Universität München bekommt einen eigenen Sitz: Am Mittwoch wurde der Grundstein für das "Zentrum für Energie und Information" (ZEI) auf dem Forschungscampus Garching gelegt. 

weiterlesen


22.07.2015, Forschung
Vergütung der DAX-Vorstände immer weniger an Leistung orientiert

Vorstandsgehälter steigen geringer als Löhne der Angestellten

Münzen und Geldscheine

Die Gehälter der DAX-Vorstände sind im vergangenen Jahr nur geringfügig gewachsen. Mit einem Plus von 1,5 Prozent lag der Anstieg niedriger als das Wachstum der Bruttolöhne in Deutschland (3,8 Prozent). Zu diesem Ergebnis kommt die jährliche Studie der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) und der Technischen Universität München (TUM), die heute in Frankfurt vorgestellt wurde. Die Vergütung orientiert sich allerdings immer weniger an der Leistung der Vorstände: 2014 setzte sich der Trend fort, leistungsabhängige Vergütungen durch Fixgehälter zu ersetzen.

weiterlesen


22.07.2015, Campus
Physik-Department der TU München feiert Jubiläum

50 Jahre Spitzenforschung

Das Physik-Department der TU München auf dem Campus Garching - Foto: Andreas Battenberg / TUM

„Der Spiegel“ nannte es den „zweiten Mößbauer-Effekt“, als auf Betreiben der Physik-Professoren der damaligen Technischen Hochschule München die Physik zu einem „Physik-Department“ nach amerikanischem Vorbild umstrukturiert wurde. Die damals revolutionäre neue Struktur wirkt bis heute fort und war entscheidende Grundlage für die Erfolge bei der Exzellenzinitiative und das hervorragende weltweite Renommee der Physik der Technischen Universität München (TUM).

weiterlesen


21.07.2015, TUM im Radio
Bayern 2: Prof. Wolfrum und Prof. Keller analysieren Plätze in München

Die Kunst, öffentliche Plätze zu gestalten

Wie können städtische Plätze sinnvoll, aber auch schön geplant werden? Ein Entwurf für den Münchner Max-Joseph-Platz von der Studentin Franziska Hepp (TUM).

Der Petersplatz in Rom, der Gendarmenmarkt in Berlin oder der Marienplatz in München: Diese historischen Stadträume sind sowohl bei den Einwohnern als auch bei Touristen äußerst beliebt. Jüngere Plätze mit moderner Architektur werden dagegen oft für ihre mangelnde urbane Qualität kritisiert. Wie städtische Plätze sinnvoll und schön geplant werden können, beleuchtet der Beitrag "Platz den Plätzen! Von der Kunst, schöne Stadträume zu planen" in Bayern 2.

weiterlesen


20.07.2015, TUM im Fernsehen
Manfred Prenzel und Julian Nida-Rümelin im Streitgespräch bei ARD-alpha

Akademisierungsdebatte in drei Runden

Die Glyptothek in München. (Bild: O. H. Voretzsch / TU München)

Steigende Studierendenzahlen, immer mehr Studiengänge: Sind wir dem "Akademisierungswahn" verfallen – während gleichzeitig in vielen Branchen die Auszubildenden fehlen? Wie in einem Boxkampf stellt ARD-alpha für diese Frage zwei bildungspolitische Schwergewichtler gegenüber: den Bildungsforscher Prof. Manfred Prenzel und den Philosophen Prof. Julian Nida-Rümelin. In der historischen Kulisse der Münchner Glyptothek treten Sie mit ihren Argumenten gegeneinander an.

weiterlesen


20.07.2015, Campus
Höchste Auszeichnung für Informatik geht an Professor der TUM

Prof. Arndt Bode erhält Konrad-Zuse-Medaille

Prof. Arndt Bode wird mit der Konrad-Zuse-Medaille ausgezeichnet.

Prof. Arndt Bode wird mit der Konrad-Zuse-Medaille geehrt. Die höchste Auszeichnung für Informatik im deutschsprachigen Raum wird ihm auf der Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik am 30. September 2015 in Cottbus verliehen.

weiterlesen


<< Erste < Vorherige 1 2 3 4 5 Nächste > Letzte >>