Neues aus der TUM

Aktuelle Meldungen vom Campus oder neue Forschungsergebnisse: Alles, was die Menschen an der TUM bewegt, finden Sie auf dieser Seite.

Zeitschriften

TUMcampus • Faszination Forschung • KontakTUM

Fahne der TUM

Shanghai-Ranking, THE, CHE und weitere Rankings

Facebook-Logo

Facebook, Twitter,
YouTube & mehr

Wissenschaftlerin an einer Tafel mit Formeln

Studierende, Fakultäten, Personal, Budget und mehr

Aktuelle Meldungen

27.04.2015, Forschung
Studie untersucht Auswirkungen der stofflichen und energetischen Holznutzung

Bauholz oder Brennstoff? Konkurrenz um Holz verschärft sich

Mit steigenden Ölpreisen wird der Rohstoff "Holz" knapp.

Holz erfreut sich zunehmender Beliebtheit, nicht nur als Material für den Hausbau: Immer mehr Privathaushalte und Kommunen heizen mit Holz. Damit steigt auch die Konkurrenz um den begehrten Rohstoff. Ein Forschungsteam hat jetzt für die Region Bayern untersucht, welche wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Folgen der "Run aufs Holz" nach sich ziehen könnte. 

weiterlesen


24.04.2015, Campus
TUM Asia erweitert Master-Angebot in Singapur

Neue Studiengänge auf neuem Campus

Glückwünsche der "Lion Dance Troupe" zur Eröffnung des neuen Campus bekamen TUM-Vizepräsident Thomas Hofmann und TUM Asia-Geschäftsführer Markus Wächter

TUM Asia richtet die Studieninhalte noch stärker auf Nachhaltigkeit aus: Ab 2016 bietet die singapurische Tochter der TU München einen Masterstudiengang Power Systems & Energy Marketing an. Den Mikroelektronik-Master wandelt sie in den Studiengang Green Electronics um. Lernen werden die Studierenden in modernen Räumen: Heute hat TUM Asia sein Areal auf dem neuen Campus der Partnerhochschule Singapore Institute of Technology eröffnet.

weiterlesen


24.04.2015, Forschung
Studie untersucht Auswirkungen der stofflichen und energetischen Holznutzung

Bauholz oder Brennstoff? Konkurrenz um Holz verschärft sich

Mit steigenden Ölpreisen wird der Rohstoff "Holz" knapp.

Holz erfreut sich zunehmender Beliebtheit, nicht nur als Material für den Hausbau: Immer mehr Privathaushalte und Kommunen heizen mit Holz. Damit steigt auch die Konkurrenz um den begehrten Rohstoff. Ein Forschungsteam hat jetzt für die Region Bayern untersucht, welche wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Folgen der "Run aufs Holz" nach sich ziehen könnte.


23.04.2015, TUM im Radio
„B5 aktuell“ stellt studium naturale und studium MINT vor

Erst ausprobieren, dann entscheiden

Studentinnen im Labor

Studieren ja – aber was? Wer vor dieser Frage steht, kann sich an der TUM ein Jahr lang im studium naturale oder ein Semester lang im studium MINT orientieren. Das „Campusmagazin“ auf B5 aktuell stellt die Angebote vor, Laureen Dahrendorf erzählt von ihren Erfahrungen im studium naturale.

weiterlesen


23.04.2015, Forschung
Bakteriengemeinschaften verursachen Darmentzündung

Neuer Entstehungsmechanismus von Morbus Crohn entschlüsselt

Die Bilder zeigen Paneth-Zellen im Dünndarm, die bei der Immunabwehr eine wichtige Rolle spielen. Bei Mäusen mit Morbus-Crohn-ähnlicher Entzündung produzieren die Paneth-Zellen weniger Lysozym - eine Substanz, die wichtig für die Mikroben-Abwehr ist. Links: gesunde Zellen mit hoher Lysozym-Produktion (helles grün), rechts geschädigte Paneth-Zellen mit geringer Lysozym-Produktion.

Morbus Crohn zählt zu den chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (CED). Bei der Krankheit spielt die genetische Veranlagung eine Rolle - und offenbar auch die Zusammensetzung der Darmbakterien. Was Forscher vermuteten, bestätigt erstmals eine Studie in Gut: Bei Mäusen verursacht ein bakterielles Ungleichgewicht im Darm eine Morbus Crohn-typische Entzündung, die sich auf andere Tiere übertragen lässt. Auf dieser Grundlage könnte die bereits praktizierte Transplantation "gesunder" Darmbakterien weiterentwickelt und als gängige Therapieform etabliert werden.

weiterlesen


22.04.2015, TUM im Fernsehen
alpha-Campus Magazin berichtet über MINT-Studiengänge

BR-Moderatoren lassen sich vom Magic Mirror durchleuchten

Der "Magic Mirror" durchleuchtet den menschlichen Körper virtuell.

Warum studieren immer noch weniger Frauen als Männer technische Fächer? Mit dieser Frage beschäftigt sich das "alpha-Campus Magazin". Die Moderatoren besuchten für die Sendung die Technische Universität München am Standort Garching. Unter anderen testeten sie den Flugsimulator und ließen sich vom "Magic Mirror" durchleuchten.

weiterlesen


21.04.2015, TUM im Fernsehen
Campus Talks mit Prof. Klaus Bengler

Intelligenz braucht Ergonomie

Prof. Klaus Bengler

In der aktuellen Sendung von "Campus Talks" in ARD-alpha erklärt Prof. Klaus Bengler vom Lehrstuhl für Ergonomie der Technischen Universität München, wie in Zukunft Mensch und Maschine miteinander kooperieren können. 

weiterlesen


20.04.2015, Campus
Interview mit Dr. Johannes Tippmann, Leiter der Forschungsbrauerei

Bier: Einfach zu brauen, schwierig zu verstehen

Kontrolle des Läutervorgangs: Dr. Johannes Tippmann und Bachelorstudent Johannes Thalmeier (re.) am Läuterbottich, wo die Bierwürze aus der Maische gewonnen wird.

Bierbrauen hat eine lange Tradition in Weihenstephan. Seit 1865 wird dort Braukunst gelehrt und erforscht, seit 1901 existiert eine eigene Versuchsbrauerei. Die heutige TUM-Forschungsbrauerei vereint modernste Verfahrenstechnologien mit innovativen Braukonzepten, pro Jahr werden etwa 140 verschiedene Sude angesetzt. Dr. Johannes Tippmann, Leiter der Forschungsbrauerei, spricht über die Möglichkeiten, aber auch die Herausforderung, aus wenigen Rohstoffen immer wieder neue Bierkreationen zu entwerfen.

weiterlesen


17.04.2015, Menschen
VolkswagenStiftung fördert mathematisches Forschungsprojekt

Lichtenberg-Professur für die TU München

Dr. Christian Kühn

Warum verliert ein Ökosystem plötzlich das Gleichgewicht? Oder warum verhalten sich Nervenzellen im Gehirn bei neurologischen Erkrankungen auf einmal ganz anders als zuvor? Dr. Christian Kühn möchte neue mathematische Methoden entwickeln, um Vorgänge in solch komplexen Systemen besser vorhersagbar zu machen. Für sein an der Technischen Universität München (TUM) geplantes Forschungsvorhaben hat die VolkswagenStiftung nun eine Förderung in Form einer Lichtenberg-Professur zugesagt.

weiterlesen


16.04.2015, Forschung
Häftlinge sehen Gesellschaft nach Existenzgründer-Kurs positiver

Gründer-Kurse im Gefängnis können Straftäter verändern

Teilnehmer eines Existenzgründer-Kurses in einem deutschen Gefängnis.

Straftäter entwickeln eine positivere Einstellung gegenüber ihrer Zukunft und der Gesellschaft, wenn sie im Gefängnis an einem Existenzgründer-Kurs teilnehmen. Voraussetzung: Sie haben Verantwortung für ihr eigenes Leben übernommen. Dies zeigt eine Studie der Technischen Universität München (TUM) und der Indiana University (USA). Auf dieser Grundlage haben die Wissenschaftler Empfehlungen zur Gestaltung solcher Gründer-Kurse entwickelt.

weiterlesen


<< Erste < Vorherige 1 2 3 4 5 Nächste > Letzte >>