Absolventinnen und Absolventen der TUM aus aller Welt feiern ihren Master-Abschluss
Die Erfolge in internationalen Rankings machen die TUM für Studierende aus aller Welt attraktiv.Bild: Astrid Eckert

Die TUM in Rankings

Die TU München belegt immer wieder bei nationalen und internationalen Hochschulrankings die vorderen Plätze. Ob "Shanghai Ranking", das "QS World University Ranking", die Beurteilung des CHE (Centrums für Hochschulentwicklung) oder das Ranking des Magazins „Times Higher Education (THE)“: Die Studienfächer und Forschungseinrichtungen sind sehr beliebt und bieten eine weltweit anerkannte Qualität und Kompetenz.

12.11.2015, TUM in Rankings
TUM auf Rang 11 im „Global Employability University Ranking“

Absolventen der TUM weltweit gefragt

Seminar in Computational Mechanics

Die Absolventinnen und Absolventen der Technischen Universität München (TUM) gehören nach Einschätzung von Unternehmen zu den besten weltweit. Dies zeigt die neue Ausgabe des „Global Employability University Rankings“, für das rund 4.600 Firmenchefs und Personalverantwortliche in 20 Ländern befragt wurden. Die TUM steht auf Platz 11 und ist damit nach Cambridge und Oxford die drittbeste europäische Universität.

weiterlesen


01.10.2015, TUM in Rankings
Rankings von Times Higher Education und Reuters

Zwei neue Ranking-Ergebnisse: TUM forschungsstark und innovativ zugleich

Forscher des des Lehrstuhls für kognitive Systeme mit dem Roboter H1

Übereinstimmend bescheinigen zwei aktuelle internationale Rankings der Technischen Universität München (TUM) herausragende Leistungen: Die heute veröffentliche Rangliste des Magazins „Times Higher Education“ zählt die TUM zu den vier besten Universitäten des Landes in Forschung, Lehre und Wissenstransfer (Rang 53 weltweit). Die innovativste deutsche Universität ist die TUM laut dem Ranking der Nachrichtenagentur Reuters, das ebenfalls in diesen Tagen erschienen ist (Rang 50 weltweit).

weiterlesen


16.09.2015, TUM in Rankings
QS World University Ranking: Spitzenplätze für Natur- und Ingenieurwissenschaften

Neuestes Uni-Ranking: TUM an der Spitze

In den Naturwissenschaften - hier ein Experimentaufbau in der Physik - ist die TUM deutschlandweit auf Platz 1. (Foto: A. Eckert & A. Heddergott / TUM)

Die Technische Universität München (TUM) erreichte erneut eine sehr gute Platzierung im renommierten internationalen „QS World University Ranking“, das gestern veröffentlicht wurde. Sie übernimmt den ersten Platz unter den deutschen Universitäten und erreicht weltweit Rang 60. Auch bei den Rankings der Fächergruppen nimmt die TUM bei den Natur- und den Ingenieurwissenschaften deutschlandweit die Spitzenposition ein. Unter den Technischen Universitäten kommt die TUM in Europa unter die TOP 5.

weiterlesen


17.08.2015, TUM in Rankings
Neues Shanghai-Ranking erschienen - TUM-Chemie unter den Top15 weltweit

TU München wieder im deutschen Spitzentrio

In der Chemie gelangt die TUM im "Shanghai-Ranking" weltweit auf Rang 14. (Foto: A. Heddergott /TUM)

Die Technische Universität München verbesserte sich beim diesjährigen „Academic Ranking of World Universities“ („Shanghai-Ranking“) im Vergleich zum Vorjahr um zwei Plätze und erreicht Rang 51. Sie zählt damit zu den drei besten deutschen Universitäten. Bei den Einzelfächerrankings gelangte die TUM in der Chemie weltweit auf Rang 14 und in der Informatik auf Rang 28. Damit holt sie den deutschen Spitzenplatz und überholt international die University of Oxford. Im Vergleich der einzelnen Fächergruppen liegt die TUM bei Ingenieurwissenschaften/IT sowie Lebens- und Agrarwissenschaften deutschlandweit auf dem ersten Platz.

weiterlesen


17.07.2015, TUM in Rankings
Wirtschaftswoche-Ranking: Elektrotechnik, Informatik und Wirtschaftsinformatik auf Platz 1

Unternehmen: TUM-Studium in drei Fächern bundesweit am besten

Studierende beim Projektstudium Antriebstechnik in der Elektro- und Informationstechnik

Die deutschen Unternehmen bescheinigen der Technischen Universität München (TUM) abermals hervorragende Absolventen: Im heute veröffentlichten Hochschulranking der Zeitschrift „Wirtschaftswoche“ steht die TUM in drei Fächern auf dem ersten Platz: Elektrotechnik, Informatik und Wirtschaftsinformatik. Für das Ranking wurden 540 Personalverantwortliche gefragt, welche Hochschulen für den Bedarf ihrer Unternehmen am besten ausbilden.

weiterlesen


18.06.2015, TUM in Rankings
Nature Index: TU München im deutschen Spitzentrio

Naturwissenschaftler der TUM publizieren außergewöhnlich gut

Reinraumlabor des Walter Schottky Instituts für Halbleiterphysik

Die Technische Universität München (TUM), die LMU München und die Universität Heidelberg sind die drei forschungsstärksten deutschen Universitäten in den Naturwissenschaften. Zu diesem Ergebnis kommt der heute veröffentlichte Nature Index. Das Ranking der Nature Publishing Group zählt Publikationen in den wichtigsten internationalen Fachzeitschriften. Verglichen werden Universitäten und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen. Die TUM erreicht Rang 81 weltweit und ist damit wie im Vorjahr die viertbeste Technische Universität Europas.

weiterlesen


04.05.2015, TUM in Rankings
CHE-Ranking zu Geowissenschaften, Mathematik, Medizin, Informatik, Physik und Sport

Studierende geben TU München gute Noten

Studierende im Hörsaal

Die Technische Universität München (TUM) bekommt von ihren Studierenden gute Noten für die Lehre – trotz der enorm gestiegenen Studierendenzahlen. Im heute veröffentlichten Ranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) erreicht die TUM in allen Fächern mehrfach die Spitzengruppe. Bei der Beurteilung der gesamten Studiensituation liegen die Mathematik und die Medizin ganz vorne.

weiterlesen


29.04.2015, TUM in Rankings
QS World University Fächerranking 2015

TUM bei Physik, Maschinenwesen und Chemie weltweit vorne

Das Fach Chemie an der TUM ist für Studierende eine sehr gute Adresse: Das QS-Fächerranking stufte es ebenso wie die Fächer Physik/Astronomie und Maschinenwesen weltweit in die Top 20 Spitzengruppe ein. (Foto: A. Heddergott / TUM)

In neun Fächern zählt die Technische Universität München (TUM) in den heute veröffentlichten „QS World University Rankings by Subject 2015“ weltweit zu den fünfzig besten Universitäten. Für die Fachgebiete Physik/Astronomie, Maschinenwesen und Chemie stuft das Ranking die TUM sogar in die Top 20 der Welt ein. Im QS-Gesamtranking, das im September 2014 erschien, gelangte die TUM weltweit auf Rang 54.

weiterlesen


30.03.2015, TUM in Rankings
EU-Hochschulranking „U-Multirank“ für Medizin und Informatik veröffentlicht

TUM in Spitzengruppe bei Forschung und Technologietransfer

Das "U-Multirank" der EU zeigt, dass die TUM auch in der medizinischen Forschung sehr gut abschneidet. (Foto: Klinikum rechts der Isar/TUM)

Bereits zum zweiten Mal hat die Technische Universität München (TUM) im „U-Multirank“ der EU sehr gut abgeschnitten. Vor allem in den Kategorien Forschung sowie Wissens- und Technologietransfer gelangte sie in der Gesamtauswertung in die Spitzengruppe. Die beiden Fächer Medizin und Informatik, die im diesjährigen Fächerranking ausgewertet wurden, zeichneten sich ebenfalls durch sehr starke Forschungsleistungen aus. In einigen Unterkategorien des Bereichs Lehre ist das Ranking allerdings bei der Methodik ungenau.

weiterlesen


23.12.2014, TUM in Rankings
Handelsblatt-Studie: TUM School of Management jetzt auf Platz 3 der deutschsprachigen BWL-Fakultäten

TUM-Wirtschaftswissenschaften bundesweit ungeschlagen

Der Dekan der Wirtschaftsfakultät, Prof. Gunther Friedl, mit BWL-Studierenden.

Das Handelsblatt stuft die Technische Universität München (TUM) erneut als forschungsstärkste BWL-Fakultät Deutschlands ein. Unter allen deutschsprachigen Universitäten belegt die TUM School of Management jetzt den hervorragenden dritten Rang - und rückt im Vergleich zum letzten Ranking aus dem Jahr 2012 um zwei Plätze nach vorne. Nur die Schweizer Universitäten von St. Gallen und Zürich schnitten besser ab. 

weiterlesen


<< Erste < Vorherige 1 2 3 4 5 Nächste > Letzte >>

Corporate Communications Center
Arcisstraße 19
80333 München
Tel. +49.89.289.22778
Fax +49.89.289.23388
presse@tum.de