Studio-Lampe "On Air"
Sendung läuft: Weltweit berichten Medien über die TUM (Symboldbild).Bild: iStock

TUM in den Medien

Sendung verpasst? Die Medien-Seite zeigt eine Auswahl aktueller Fernseh- und Radio-Beiträge über die Technische Universität München. 

02.03.2015, TUM im Fernsehen
3.3.: Wolfgang A. Herrmann und Bernd Huber auf münchen.tv

Präsidenten diskutieren über Münchner Unis

TUM-Präsident Wolfgang A. Herrmann

Exzellenzuniversitäten sind sie schon – aber was planen TUM und LMU für die Zukunft? Was bieten sie angesichts voller Hörsäle ihren Studierenden? Und wie steht es um Konkurrenz und Kooperation der beiden Münchner Universitäten? Über diese und mehr Themen diskutieren die Präsidenten Wolfgang A. Herrmann und Bernd Huber mit  Jörg van Hooven, Chefredakteur von münchen.tv, im „Stadtgespräch“ am 3. März um 20.15 Uhr.

weiterlesen


25.02.2015, TUM im Fernsehen
BR: Klimafreundliches Gemüse aus dem energiesparenden Treibhaus

Das „Thermoskannen-Gewächshaus“ spart bis zu 80 Prozent Energie

Ein Gewächshaus, das wie eine Thermoskanne funktioniert? Die Idee ist Teil des Konzepts für ein sogenanntes Niedrigenergiegewächshaus, das 2014 den Deutschen Nachhaltigkeitspreis gewonnen hat. Damit kann im Vergleich zu herkömmlichen Treibhäusern bis zu 80 Prozent der Energie eingespart werden – und so Obst und Gemüse möglichst energieeffizient und klimaschonend produziert werden. Prof. Joachim Meyer, TUM-Emeritus für Technik im Gartenbau und Mitentwickler des „Thermoskannen-Gewächshauses“, erklärt, wie genau das funktioniert.

weiterlesen


12.02.2015, TUM im Fernsehen
ARD alpha: „Physik bewegt – Beachvolleyball“

Die Formel fürs perfekte Baggern

Im Sommer wird der Beachvolleyball-Platz von den Studierenden am Campus Wissenschaftszentrum Weihenstephan ausgiebig genutzt (Foto: Uli Benz / TUM)

Wie schmettere ich am härtesten? Wie wehre ich einen Angriffsschlag sauber ab? Den Antworten liegen physikalische Zusammenhänge zu Grunde. Torsten Pohl, Sportwissenschaftler der Technischen Universität München (TUM), gibt Tipps, worauf es beim Springen, Schlagen und Rennen ankommt.

weiterlesen


26.01.2015, TUM im Fernsehen
ARDalpha: Beitrag zum Thema „Was soll ich studieren?“

TV-Tipp: Bessere Orientierung im Studium

Einfach mal eine Vorlesung besuchen - das ist eine Möglichkeit, sich die Studiumswahl zu erleichtern. Die TUM bietet mit Schülertagen, Mentorings und Ferienprogrammen viele weitere (Foto: U. Benz / TUM).

Abitur in der Tasche und jetzt? Viele jungen Leute stellen sich dann die gleichen Fragen: Welches Studium passt zu mir? Und welchen Beruf möchte ich später gerne ausüben? Der Beitrag im ARDalpha Campus Magazin begleitet Schüler und Schülerinnen bei ihrer Suche nach dem richtigen Studium. Andrea Kick, Leiterin der Studienberatung des Studenten Service Zentrums der Technischen Universität München (TUM), liefert darin Tipps und Entscheidungshilfen für die Studienwahl.

weiterlesen


14.01.2015, TUM im Fernsehen
ARD Alpha und SAT.1 Bayern berichten über Ernährungsforschung an der TUM

Die Lebensmittel der Zukunft

Essen der Zukunft: Welchen Beitrag leisten neue Maissorten?

Viele Menschen leiden Hunger. Bis zum Jahr 2050 wächst die Bevölkerung auf 10 Milliarden. Damit steigt auch der Bedarf an Nahrung. Kann uns das Essen der Zukunft satt machen? In zwei Beiträgen befassen sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler von der Technischen Universität München (TUM) damit, wie sich die Ernährung der Menschheit langfristig sichern lässt und welche Rolle pflanzliche Produkte dabei spielen.

weiterlesen


22.12.2014, TUM im Fernsehen
Sat.1 Bayern: "Human Interfaces"

Retina-Implantate und Steuerung durch Gedankenkraft

Neue Technologien können das Leben von behinderten Menschen verbessern. (Bild: fotolia)

Neue Technologien können das Leben von körperlich behinderten Menschen verbessern. Die Dokumentation "Human Interfaces" in Sat.1 Bayern berichtet unter anderem über die Forschung an einer neuen Art von Retina-Implantaten, die Dr. Neelima Paul von der Technischen Universität München (TUM) und ihr Team durchgeführt haben. Auch die Steuerung von Flugzeugen mittels Gedankenkraft, die am Lehrstuhl für Flugsystemdynamik erforscht wird, ist ein Thema der Sendung. 

weiterlesen


10.12.2014, TUM im Fernsehen
Ab 11.12. auf ServusTV: "Sterne und Kosmos" mit Prof. Ulrich Walter

Nachts durch den Weltraum

Blick durch das Very Large Telescope der Europäischen Südsternwarte ESO in den Sagittarius Arm der Milchstraße (Bild: ESO).

Wie sind Galaxien und Planeten­systeme ent­standen? Wofür steht die die Stringtheorie? Was macht die kos­mische Hinter­grund­strahlung? Und sind wir allein im Uni­versum? Prof. Ulrich Walter diskutiert Fragen über "Sterne und Kosmos" in einer der neuen Serie auf ServusTV. Ursprünglich war die Sendung eine Vor­lesung im Hörsaal 1801 in Garching – von 11.12.2014 bis 21.12.2014 zeigte der Sender Auf­zeich­nungen im Nacht­programm.

weiterlesen


01.12.2014, TUM im Fernsehen
ARD-alpha (Mediathek): TUM fördert Gründung von Start-ups

Vom Studium zum eigenen Unternehmen

Das SwimIng-Team arbeitet an einem Schwimmbrillen-Modul, das Sportlern ihre aktuellen Trainingsdaten anzeigt.

Eigene Ideen verwirklichen, eigene Produkte auf den Markt bringen und für die eigene Firma arbeiten – davon träumen viele Studenten und Studentinnen. Doch ohne Hilfe trauen sich viele diesen Weg nicht zu. Die TU München und UnternehmerTUM bieten deshalb Programme an, um Studierende und Wissenschaftler bei der Unternehmensgründung zu unterstützen. ARD-alpha stellt zwei TUM Start-ups vor: das Projekt „SwimIng“, das noch mitten in der Entwicklungsphase steckt, und das bereits seit einiger Zeit erfolgreiche „Braufässchen“.

weiterlesen


30.11.2014, TUM im Fernsehen
BR, Faszination Wissen (Mediathek): Chancen und Probleme der Elektromobilität

Sind Elektroautos die Autos der Zukunft?

Die Weltpremiere des Elektroautos Visio.M. war im Oktober 2014 (Bild: Florian Lehmann/ TU München).

Elektromobilität wird kommen, da sind sich die Experten einig. Doch bis Millionen von Elektroautos auf unseren Straßen fahren, sind noch etliche Hürden zu überwinden. Welche Hindernisse es noch für den Erfolg von Elektroautos gibt, darüber berichtet "Faszination Wissen" im Bayerischen Fernsehen. Im Film zeigt der Visio.M, das neue Elektroauto der TUM, welche Lösungswege die Forscher anzubieten haben.

weiterlesen


14.11.2014, TUM im Radio
Bayern 2: „Die Durchblicker“ beim Hörtest an der TU München

Bessere Signalverarbeitung in Hörgeräten

Trägern von Hörgeräten fällt es besonders schwer, Richtung und Entfernung eines Geräusches richtig einzuschätzen. (Foto: Andrey Popov/Fotolia.com)

Wenn wir etwas hören, sagt uns unser Gehirn immer auch, aus welcher Richtung das Geräusch kommt oder wie weit es entfernt ist. In einer lauten Umgebung mit vielen verschiedenen Geräuschen fällt diese räumliche Einordnung schwerer – besonders für Menschen mit Hörgeräten. Denn die Geräte können in solchen Situationen die akustischen Signale nicht so ans Gehör weitergeben, wie sie Normalhörende wahrnehmen. Prof. Bernhard Seeber vom TUM-Fachgebiet für Audio-Signalverarbeitung arbeitet deshalb mit seinem Team an einer besseren „Übersetzungstechnik“ für Hörgeräte. „Die Durchblicker“ haben die Wissenschaftler bei der Arbeit im Testlabor besucht.

weiterlesen


<< Erste < Vorherige 1 2 3 4 5 Nächste > Letzte >>