Gesundheit

Sie möchten etwas für Ihre physische und psychische Gesundheit tun oder wollen sich über ein barrierefreies Studium an der TUM informieren? Hier finden Sie Unterstützung!

Aktuelle Hinweise – Coronavirus SARS-CoV-2

  • Wenn Sie an einer Prüfung nicht teilnehmen können, müssen Sie einen schriftlichen Rücktrittsantrag beim Vorsitzenden des Prüfungsausschusses Ihres Studiengangs einreichen und ein ärztliches Attest vorlegen. Hier finden Sie alle Informationen.

  • Die Technische Universität München möchte Studierenden mit Behinderung oder einer chronisch-somatischen Krankheit eine gleichberechtigte und selbstständige Teilhabe am Studium und am studentischen Leben ermöglichen. Die Servicestelle für behinderte und chronisch kranke Studierende und Studieninteressierte unterstützt und berät in allen Belangen vor und während Ihres Studiums und bei den unterschiedlichen Beeinträchtigungen, seien es psychische Erkrankungen, chronisch-somatische Erkrankungen, Teilleistungsstörungen oder Seh-, Hör- und Bewegungsbeeinträchtigungen. Sie erreichen sie unter +49 89 289 22245 oder handicap(at)zv.tum.de.

  • Das Studium ist ein Lebensabschnitt, der Studierenden viel abverlangt und großen Stress mit sich bringen kann. Das Studentenwerk München sowie weitere Einrichtungen unterstützen Sie, wenn Sie Hilfe bei der Lösung von Problemen brauchen – egal ob es um Schwierigkeiten im Studium geht, um Beziehungskonflikte, um psychische Erkrankungen, um Sucht oder um etwas anderes. Nehmen Sie die Angebote für psychologische Beratung in Anspruch.

  • Das studentische Gesundheitsmanagement TUM4Health bietet vielfältige Informationen und Angebote, um fit zu bleiben – von Check-Ups über Ernährungstipps bis hin zum gemeinsamen Sport.
  • Hilfestellungen, um die mentale Gesundheit im Studium zu stärken, finden Sie bei TUM4Mind.

  • Der Zentrale Hochschulsport der TUM stellt ein abwechslungsreiches Kursangebot aus fast allen Sportbereichen zur Verfügung.