Lebenslanges Lernen

Die TUM hat einen weiten Bildungsanspruch, der von über 170 Studiengängen über Fortbildungsangebote für Studierende, Mitarbeitende und Alumni bis hin zur Weiterqualifizierung von Executives reicht. Mit dem Institute for LifeLong Learning wurde das Lebenslange Lernen an der TUM fest verankert. Ob Stärkung der Lernkompetenz, Kurse zur Literaturrecherche oder Lehrveranstaltungen anderer Einrichtungen: Studierenden der TUM stehen viele Möglichkeiten offen, sich jenseits des eigenen Studiengangs weiterzubilden.

ProLehre bietet allen Studierenden der TUM ein umfangreiches Kursprogramm zur Lern­kompe­tenzförderung an. Die Inhalte reichen von Selbstmanagement und -motivation über Methoden zur Planung und Zeiteinteilung des Arbeitsprozesses bis hin zu Tipps, wie der Lernstoff wiederholt und Wesentliches herausgefiltert werden kann.

Die Universitätsbibliothek der TUM bietet zahlreiche Kurse und Führungen an, die dabei helfen, Literatur für Seminararbeiten, Abschlussarbeiten oder zur Prüfungsvorbereitung zu fin­den, sie richtig zu zitieren und zu verwalten. Zu den Angeboten der Bibliothek gehören Präsenz­veranstaltungen an allen TUM-Standorten sowie eLearning-Kurse.

Softwarekurse

Das Leibniz-Rechenzentrum (LRZ) bietet jedes Semester Kurse zu den Bereichen PC Software (Work, Excel, Access, Powerpoint, Photoshop), Hochleistungsrechnen, wissenschaftliche Visualisierung etc. an. Das Lernmanagementsystem ArTEMiS ermöglicht interaktive In-Class-Übungen in großen Klassen mit mehr als 1.000 Studierenden.

Sprachkurse

Das Sprachenzentrum der TUM bietet Studierenden der TUM Gelegenheit, ihre Fremd- und Fachsprachenkenntnisse auf universitätsorientiertem Niveau zu professionalisieren. Dafür steht ein semesterbegleitendes Programm in fünfzehn Sprachen zur Verfügung. Das Programm umfasst außerdem Kurse zur interkul­turel­len Kommunikation und Veranstaltungen zum interkulturellen Diskurs.

Soft Skills & Schlüsselqualifikationen

An der Carl von Linde-Akademie werden Studierenden über das Fachwissen hinaus Schlüssel­kompetenzen vermittelt sowie Workshops für eine erfolgreiche Studien- und Selbstorganisation angeboten. Das Programm Wissenschaft – Technologie – Gesellschaft bietet fächerübergreifende Kompetenzmodule sowie öffentliche Vortrags­reihen.

Modulstudien Philosophie

Wie wollen wir das Verhältnis von Mensch und Maschine gestalten? Wie sieht eine gerechte Wirtschaftsordnung aus? Wo liegen die ethischen Grenzen der Medizin? Mit diesen und anderen Fragen können sich Studierende der TUM an der Hochschule für Philosophie auseinandersetzen und dabei Studienleistungen erwerben, die an der TUM anrechenbar sind.

Virtuelle Hochschule Bayern

Die Virtuelle Hochschule Bayern (vhb) bildet den gemeinsamen virtuellen Campus der bayerischen Universitäten und Hochschulen für angewandte Wissenschaften. Diese bieten unterschiedlichste Online-Lehrangebote als Ergänzung zum Präsenzstudium an, die den Studierenden aller bayerischen Hochschulen offentehen.

Kurse der Münchner Volkshochschule

Die Münchner Volkshochschule bietet ein umfassendes Kursprogramm speziell auch zur Studienvorbereitung und Studienbegleitung an – von Mathe-Vorkursen, Sprachen und Programmierkenntnissen über Recherche- und Zitationstechniken bis hin zu Tipps für den Umgang mit den eigenen Finanzen.