Bundesverdienstkreuz

Der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland – besser bekannt als Bundesverdienstkreuz – ist die höchste deutsche Auszeichnung für Verdienste um das Gemeinwohl.

Die Wirtschaftswissenschaftlerin Prof. Ann-Kristin Achleitner erhielt 2014 das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse.

Bundespräsident Theodor Heuss stiftete den Orden 1951 zum zweiten Jahrestag der Gründung der Bundesrepublik. Er wird in neun Abstufungen in den Gruppen Verdienstmedaille, Verdienstkreuz, Großes Verdienstkreuz und Großkreuz an Deutsche und Ausländer vergeben.

Folgende Angehörige der TUM erhielten den Verdienstorden:

Großes Verdienstkreuz mit Stern und Schulterband

Großes Verdienstkreuz mit Stern

Großes Verdienstkreuz

Verdienstkreuz 1. Klasse

Verdienstkreuz am Bande

Legende

In Klammern: Jahr der Auszeichnung
* = zum Zeitpunkt der Auszeichnung nicht an der TUM
Stand der Angaben: Zeitpunkt der Auszeichnung

Kontakt

Technische Universität München
Franz Langer
Präsidialbüro
Arcisstraße 21
80333 München

Tel. +49 89 289 25273
Fax +49 89 289 23399
kueckspam prevention@zv.tum.de

Präsidialbüro: Gesamtes Team

HSTS