Im Deutschen Museum: Ein Modell der Apollo-15 Mission mit dem Astronauten James Irvin im Mondfahrzeug. (Foto: Deutsches Museum)
Im Deutschen Museum: Ein Modell der Apollo-15 Mission mit dem Astronauten James Irvin im Mondfahrzeug. (Foto: Deutsches Museum)
  • TUM in den Medien

ZDF: "Terra X" über Verschwörungstheorien zur MondlandungHat es die Mondlandung 1969 wirklich gegeben?

Hat die NASA die Bilder der Mondlandung nur gefälscht? "Terra X" im ZDF ist den Verschwörungstheorien auf den Grund gegangen und hat dafür Ulrich Walter befragt, Professor für Luft- und Raumfahrttechnik an der Technischen Universität München und ehemaliger Astronaut.

Sendung in der ZDF Mediathek:

Laut "Terra X" zweifeln inzwischen ein Viertel der US-amerikanischen Bevölkerung an der Mondlandung. Die Verschwörungstheorien gründen vor allem auf vermeintliche Unstimmigkeiten im Bildmaterial der Landung: Wieso sind auf den Fotos keine Sterne zu sehen? Und warum flattert die amerikanische Fahne, obwohl es auf dem Mond keinen Wind gibt? "Terra X" geht diesen und anderen Fragen nach - und Prof. Ulrich Walter bestätigt die Echtheit der Bilder.

Weitere Informationen:

Technische Universität München

Corporate Communications Center