Ehrenamtliche Helfer
Ehrenamtlich helfen: Das BRK ist eine von vielen Adressen, die in TUMsocial angeboten werden. (Foto: Sascha Kletzsch)
  • Studium

Internet-Plattform jetzt online:Gesellschaftlich engagieren mit TUMsocial

Wollt Ihr Euch sozial engagieren? Wisst aber nicht genau, wo und wie? Dann besucht die Plattform TUMsocial. Hier findet Ihr viele Möglichkeiten, bei karitativen Einrichtungen mitzuhelfen.

Viele Angebote sind schon da. Die Plattform TUMsocial soll helfen und Hemmschwellen abbauen: Angebote suchen und verwalten ist ganz einfach. Kontaktaufnahme und Kommunikation zwischen den Partnern dann auch. So geht’s: Einfach mit der LRZ-Kennung anmelden, unter Angebote etwas Passendes auswählen und direkt bewerben.

Elf Studierende haben TUMsocial gemeinsam entwickelt. Gefunden hat sich die Projektgruppe auf einem Seminar der Jungen Akademie. Hintergedanke war, dass viele Menschen keinen Überblick haben, wie sie sich engagieren können. Meist fehlen den Interessenten Informationen, wo und wie man/frau mithelfen kann. Oft wissen sie auch nicht, an wen sie sich wenden können. TUMsocial will hier Abhilfe schaffen.

Die Gruppe der Jungen Akademie möchte außerdem zeigen, dass TUM-Studierende nicht nur hinter ihren Computern sitzen, sondern auch soziale Projekte auf die Beine stellen können. Eigenes soziales Engagement ist für alle eine wichtige Motivation. Konstantin Riedl, Student der Fahrzeugtechnik, fasst zusammen: „Wir bekommen viel von der Gesellschaft. Wir dürfen hier studieren. Ich denke, es ist auch an der Zeit, etwas zurückzugeben“.

Mehr Informationen: http://www.jungeakademie.tum.de/



Technische Universität München

Corporate Communications Center