Titelbild "Technologist"
Erste Ausgabe hat 45 000 Exemplare in Französisch, Englisch und Deutsch: das neue Magazin "Technologist". (Foto: Andreas Heddergott)
  • Studium

Online bestellen:Neues Magazin "Technologist" gestartet

Ein neues europäisches Wissenschaftsmagazin hat das Licht der Welt erblickt: Technologist wird in drei Sprachen veröffentlicht und in 20 europäischen Ländern verkauft. Es entsteht im Rahmen einer neuartigen Partnerschaft von unabhängigen Journalisten und Universitäten.

Das neue Wissenschaftsmagazin Technologist präsentiert wissenschaftliche Themen in einem modernen und avantgardistischen Stil. Es lässt keinen Zweifel an seinem europäischen Blickwinkel aufkommen. Die erste Ausgabe besteht aus 45 000 Exemplaren in Französisch, Englisch und Deutsch.

Sie wird gemeinsam von einem Team unabhängiger Journalisten und den EuroTech-Universities Alliance-Universitäten veröffentlicht, die in den Bereichen Technologie und Innovation in Europa federführend sind: Technische Universität München, Eidgenössische Technische Hochschule Lausanne, Danmarks Tekniske Universitet sowie Technische Universiteit Eindhoven.

Technologist ist in 20 europäischen Ländern erhältlich, darunter Frankreich, Schweiz, Deutschland, Niederlande und Dänemark. Das Magazin gründet auf einem für die Presse neuartigen Konzept: eine unabhängige Redaktion und eine Finanzierung durch Partneruniversitäten.

Schiefergas: Vergleich zwischen USA und Europa

Auch wenn Technologist klar europäisch ausgerichtet ist, verschließt sich die Zeitschrift nicht dem Rest der Welt. Die erste Ausgabe berichtet insbesondere über das Thema "Augmented Human" und die in der Schweiz, Deutschland und Brasilien durchgeführte spitzentechnologische Forschung im Bereich robotisierter Neuroprothesen, dank denen Menschen mit Lähmungen ihre Mobilität zurückgewinnen.

In einem Spezialdossier über Schiefergas wird die Situation in den USA mit der Lage in Europa verglichen und die politische und wissenschaftliche Kontroverse rund um das Fracking beleuchtet.

Autoren: führende Wissenschaftsjournalisten

Die Zeitschrift arbeitet mit einem Netz hochrangiger wissenschaftlicher Fachjournalisten aus ganz Europa zusammen, die für Veröffentlichungen wie New Scientist, Nature, Spiegel und La Recherche schreiben. Für die grafische Gestaltung zeichnen anerkannte Infografiker und Illustratoren verantwortlich, die bei Publikationen wie Domus, Wallpaper und Newsweek mitgewirkt haben. Das Team wird in der Schweiz durch die Presseagentur LargeNetwork koordiniert. Die Website wird von einem Wissenschaftsverlag in Kopenhagen verwaltet.

Mehr Informationen:
Webseite des "Technologist"
Online-Bestellung des "Technologist"
Ausgewählte Artikel des "Technologist"


Technische Universität München

Corporate Communications Center