Johanna Baehr mit Tablet
Wieviel Wissenschaft steckt im Alltag? TUM-Doktorandin Johanna Baehr ist Teil der TV-Serie für Jugendliche "Princess of Science". (Foto: ZDF/Martin Vogel)
  • Studium

Nicht verpassenFristen, Überbrückung, Prinzessinnen

Die Bewerbungsfristen für das Wintersemester 2020/21  werden verlängert: Für Bachelorstudiengänge mindestens bis zum 31. Juli 2020, für Masterstudiengänge bis 30. Juni 2020.

Für den zulassungsbeschränkten Bachelorstudiengang Life Science Ernährungswissenschaften endet die Bewerbungsfrist am 20. August 2020, weitere Informationen dazu finden Sie bei der Stiftung für Hochschulzulassung. Für Bachelorstudiengänge, deren Bewerbungsfrist regulär am 15. September endet, gibt es keine Änderungen.

Student Card und Semesterticket

Mit Unterstützung des Studentenwerks und des MVV konnten wir eine Lösung finden, um Sie auch weiterhin mobil zu halten. Student Cards mit Validierung für Wintersemester 2019/20 behalten bis zum Ende des Sommersemesters 2020 (30. September 2020) ihre Gültigkeit. Sie müssen Ihre Student Card daher derzeit nicht neu validieren. Bitte beachten Sie auch die Informationen zum Semesterticket beim Münchner Verkehrsverbund MVV.

Überbrückungshilfe

Seit 16. Juni 2020 können alle Studierende an staatlichen Hochschulen zudem über das Portal www.ueberbrueckungshilfe-studierende.de eine Überbrückungshilfe beantragen. Je nach nachgewiesener Bedürftigkeit können zwischen 100,- und 500,- Euro als nicht rückzahlbarer Zuschuss für die Monate Juni, Juli und August 2020 gezahlt werden.

Princess of Science: Wissenschaft meets Jugend

Johanna Baehr, Doktorandin am TUM-Lehrstuhl für Sicherheit in der Informationstechnik, trifft mit zwei weiteren Wissenschaftlerinnen auf junge Mädchen und das, was deren Leben bestimmt. Gemeinsam wollen sie der Frage auf den Grund gehen, wie viel Wissenschaft im Alltag der Jugendlichen steckt. In einem Münchner Co-Working-Space treffen sie auf andere Wissenschaftlerinnen und junge Teilnehmer von "Jugend forscht". Es wird geredet, getüftelt und experimentiert. Zu sehen samstags auf KIKA und in der ZDF-Mediathek: Princess of Science

Vom Studium in den Job

Profitieren Sie von den Veranstaltungen des TUM Netzwerks durch den direkten Kontakt mit Alumni und der Unterstützung bei Ihrer Karriere. Einen Überblick über die Online-Angebote vom Alumni & Career Service der TUM für Ihre Karriere finden Sie hier: Online Angebote Alumni & Career Service TUM

TUM: Junge Akademie: Bewerbung bis 31. August 2020

Die Nominierungs- und Bewerbungsphase für ein Stipendium der TUM: Junge Akademie hat begonnen. Der Call für dieses Jahr lautet „DISRUPTION & RECONSTRUCTION – Opportunities for global collaboration!“. Bewerbungsschluss ist der 31. August 2020. Mehr Infos:  TUM Junge Akademie Bewerbung 2020

Essaywettbewerb: Wir sind das Volk. Wer ist das Volk?

30 Jahre nach der Friedlichen Revolution lädt die Deutsche Gesellschaft e. V. Studentinnen und Studenten  zur Teilnahme am diesjährigen Essaywettbewerb unter dem Titel „1989–2019: Wir sind das Volk – Wer ist das Volk?“ ein. Einsendeschluss ist der 1. September 2020. Aus den eingegangenen Essays wählt eine sechsköpfige Jury bis Mitte Oktober die besten Essays aus. Bewertet werden Originalität, Analysekraft und sprachlicher Ausdruck. Die drei besten Texte werden mit Euro 2.000, 1.000 und 500 prämiert. Die 20 besten Essays werden in einem Band als Printpublikation veröffentlicht. Mehr Infos: www.essaywettbewerb.de

Studienbegleitende Journalistenausbildung in München

Studieren und nebenher eine Journalistenausbildung absolvieren, das kann man/frau an der Münchner Journalistenschule ifp. Ausbildungsbeginn für den nächsten Jahrgang ist im März 2021. Die Ausbildung steht allen Fachrichtungen offen. Die Bewerber*innen sollten noch bis zum Ende der dreijährigen Ausbildung im Sommer 2023 immatrikuliert sein. Erwartet werden Offenheit für den katholischen Charakter und die Glaubenspraxis der Journalistenschule. Mehr Infos: ifp Studienbegleitende Journalistenausbildung

Modulstudien Hochschule für Philosophie

Möchten Sie als Student*in der TUM grundlegenden ethischen und philosophischen Fragestellungen auf den Grund gehen? Die Kooperation mit der Hochschule für Philosophie (HFPH) macht das möglich. Im Rahmen von Modulstudien können Studierende der TUM verschiedene Lehrveranstaltungen etwa aus den Bereichen Wirtschaftsethik, Medizinethik oder Grundlagen der Philosophie an der HFPH besuchen. Für Theresa Wettig, Master-Studentin an der TUM in Management & Technology, eine spannende Angelegenheit: Sie erzählt im Interview, warum sie sich für einen Kurs an der HFPH entschieden hat und was sie daran besonders reizvoll findet: Als TUM-Studentin an der Hochschule für Philosophie

Think.Make.Start. #11. Bewerbung bis zum 13. Juli

Im Innovationsformat Think.Make.Start. (TMS) arbeiten Sie zwei Wochen lang in interdisziplinären Teams an Ihren eigenen Produkt- und Geschäftsideen. Dabei lernen Sie, den Status Quo zu hinterfragen und kreativ neue Ansätze zu testen. An der Lehrveranstaltung können Studierende aller Fakultäten teilnehmen (6 ECTS). Sie findet im Zeitraum vom 28. August bis 15. September 2020 statt. Mehr Infos: www.thinkmakestart.com

TUMshop wieder offen

Der TUMshop am Stammgelände hat wieder geöffnet. Vorübergehende Öffnungszeiten sind Montag, Dienstag und Donnerstag von 10.00 bis 14.00 Uhr. Sollten Sie noch weitere TUM Community Masken zum Beispiel für Besucher*innen, Gastdozierende oder Studierende benötigen, können Sie diese im TUMshop zum internen Preis von Euro 2,90 pro Stück erwerben. Mehr Infos: www.shop.tum.de

Social-connecting-Angebot für internationale Studis

Weiterhin finden leider keine Veranstaltungen des Orientierungs- und Betreuungsprogramms TUMinternational (TUMi) in Präsenzform statt. In Zeiten des social distancing bietet TUMi jedoch zahlreiche Online-Veranstaltungen an. Eine Übersicht darüber finden Sie in der TUMi-App. Zur TUMi-Facebook-Gruppe. Mehr Infos: TUMi

Foto des Monats: Die Gewinner im Mai

Machen Sie mit beim Fotowettbewerb des TUM Global & Alumni Office und schicken Bilder der schönsten Momente Ihres Auslandaufenthaltes, z.B. während eines Praktikums oder Auslandsemesters! Die aktuellen Fotos des Monats stammen von Alessia Fratini, Korbinian Per und Maximilian Geitner. Sie entstanden in Italien, Spanien und Japan. Alle Gewinner*innen können sich über tolle Gutscheine für Geschäfte freuen, die faire und nachhaltige Produkte anbieten. Das jeweilige Gewinnerbild wird zudem über die Social-Media-Kanäle der TUM veröffentlicht. Senden Sie Ihre Lieblingsbilder mit Bildtitel und kurzer Beschreibung einfach an Fotowettbewerb(at)zv.tum.de. Mehr Infos: TUM Foto des Monats

VDI-Preis 2020: Die Zukunft braucht Exzellenz

In den Kategorien Bachelorthesis, Masterthesis, Diplomarbeit, Dissertation, Ingenieur-Start-Up und Jungingenieur*in aus der Industrie: Ingenieur*innen aus Südbayern und Österreich können sich für den VDI-Preis 2020 bewerben. Die Beiträge werden im Hinblick auf Innovation sowie auf wirtschaftliche oder gesellschaftliche Relevanz bewertet. Auch persönliches und ehrenamtliches Engagement der Bewerber finden Berücksichtigung. Unterlagen bitte bis spätestens 14. September 2020 an den VDI Bezirksverein München, E-Mail: bv-muenchen(at)vdi.de. Mehr Infos: VDI-Preis 2020

 

Technische Universität München

Corporate Communications Center