TUM – Technische Universität München Menü

Politikwissenschaft

Bachelor of Science (B.Sc.)

Der Bachelorstudiengang Politikwissenschaft bietet eine vollumfängliche politikwissenschaftliche Ausbildung mit der einmaligen Möglichkeit, Schwerpunkte in Politikfeldern an der Schnittstelle zwischen Politik und Technik zu wählen.

TUM School of Governance

Eckdaten

Art des Studiums
  • Vollzeit
  • Teilzeit
Erforderlicher Sprachnachweis Unterrichtssprache
  • Deutsch
Hauptstandorte
Art der Zulassung Beginn des Studiums
  • Nur zum Wintersemester möglich
Regelstudienzeit (in Semestern)
  • 6 Semester (Vollzeit)
Credits Kosten

Infos zum Studium

Worum geht es in diesem Studiengang?

Die vielfältigen Wechselwirkungen zwischen einzelnen Politikbereichen sowie die fortschreitende Auflösung von traditionellen Zuständigkeitsbereichen verlangen nach Politikwissenschaftlern mit fachübergreifender Ausbildung. Diese sind insbesondere zwecks Erklärung politischer Phänomene über Fachgrenzen hinweg sowie bei der Bewältigung nationaler und internationaler politischer Probleme in technisierten Gesellschaften, wie z.B. der Digitalisierung, der Energiewende oder des Klimawandels, gefragt.

Die umfassende Darstellung des Studiengangs finden Sie in der nachfolgenden Studiengangsdokumentation:

Wie ist das Studium aufgebaut?

Die Verankerung des neuen Studienangebotes der Hochschule für Politik München an der Technischen Universität München ermöglicht es den Studierenden, während des politikwissenschaftlichen Studiums auch Veranstaltungen aus dem Angebot der natur- und ingenieurwissenschaftlichen Fakultäten der TU München zu besuchen. Damit bieten sich künftigen Absolventen bestmögliche Rahmenbedingungen, diese neuen politischen Herausforderungen zu meistern. Neben den klassischen politikwissenschaftlichen Inhalten nehmen die Wechselwirkungen zwischen Politik, Gesellschaft, Wirtschaft und Technik sowie die Aufgaben, die Zukunftstechnologien an die Politik stellen, eine zentrale Rolle im Studium ein (Alleinstellungschance in Deutschland sowie international).

In welcher Sprache wird der Studiengang unterrichtet?

Erforderlicher Sprachnachweis für die Bewerbung:

Bei der Bewerbung müssen Sie ausreichende Deutschkenntnisse nachweisen. Der Nachweis muss bis zum Ende der Bewerbungsfrist an der TUM eingegangen sein. Hier finden Sie eine Übersicht aller zulässigen Sprachnachweise.

Mit diesem Nachweis erfüllen Sie die Mindestanforderung für die Zulassung. Für einen erfolgreichen Studienabschluss kann es aber erforderlich sein, die eigenen Sprachkenntnisse weiter auszubauen und zu vertiefen. Unser Sprachenzentrum kann Sie dabei unterstützen.

Unterrichtssprache:

Die Unterrichtssprache in diesem Studiengang ist Deutsch.

Welche Kompetenzen und Fertigkeiten erwerbe ich?

Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs sind in der Lage, die grundlegenden Konzepte der Politikwissenschaft zu verstehen und anzuwenden. In den von Ihnen gewählten politikwissenschaftlichen Vertiefungsbereichen haben sie gelernt, spezifische Theorien und Methoden zu analysieren und zu bewerten sowie Lösungen für politikwissenschaftliche Problemstellungen zu entwickeln. Zudem haben sie im je nach individueller Neigung ausgestalteten interdisziplinären Studienanteil Grundkenntnisse und elementare Fertigkeiten aus natur- und ingenieurwissenschaftlichen Teilbereichen erworben und können diese erinnern und grundlegende Zusammenhänge verstehen. Sie haben – insbesondere nach dem Besuch der Vertiefungsmodule - gelernt, dieses Wissen mit politikwissenschaftlichen Erkenntnissen zu verknüpfen und für Analysen insbesondere auch technik-politischer Herausforderungen heranzuziehen.

Da die Studierenden im interdisziplinären Studienanteil gemeinsam mit den Studierenden anderer Studiengänge lernen, erwerben sie nicht nur fachliches Grundwissen, sondern lernen auch Kommunikations- und Lösungsmuster anderer Disziplinen kennen. Zudem erleben sie Situationen, in denen sie üben, als „Mittler“ ihres eigenen Faches zu fungieren, indem sie bei der Zusammenarbeit mit fachfremden Kollegen auf ihre erworbenen (Methoden-)Kenntnisse aus dem Bereich der Politikwissenschaft zurückgreifen und damit gewinnbringend auf die Erarbeitung gemeinsamer Projekte einwirken. Durch ihre interdisziplinären Fach-, Methoden- und Sozialkompetenz sind sie an der Schnittstelle zwischen Politik und Technik optimal einsetzbar. Sie sind voll ausgebildete Politikwissenschaftler und besitzen darüber hinaus ein weiterführendes Verständnis für ingenieur- bzw. naturwissenschaftliche Zusammenhänge und Kommunikationsstrukturen

Welche beruflichen Möglichkeiten habe ich mit diesem Abschluss?

Politikwissenschaftler sind tätig in der Beratung von politischen Entscheidungsträgern, in der Medienbranche, in Strategie- u. PR-Abteilungen von Unternehmen, in der Markt- u. Meinungsforschung, in der öffentl. Verwaltung, im Bereich der politischen Bildung sowie in der Forschung an politikw. Instituten u. Universitäten. Weitere potenzielle Arbeitgeber sind Parteien, parteinahe Stiftungen, Verbände u. Gewerkschaften sowie Akteure der Entwicklungszusammenarbeit u. internationale Organisationen. 

Verbindliche Regelungen zu Studienablauf, Prüfungen und Bewerbung

Bewerbung und Zulassung

Wie bewerbe ich mich?

Welche Voraussetzungen Sie für die Zulassung erfüllen müssen, und wie die Bewerbung genau abläuft, hängt von Ihrer Hochschulzugangsberechtigung ab.

Allgemein gilt jedoch, dass Sie sich während der Bewerbungsfrist über das Bewerbungsportal TUMonline bewerben. Ihre Dokumente für die Zulassung laden Sie dabei direkt in TUMonline hoch.

Nur wenn Sie eine Zulassung erhalten, müssen Sie für eine Immatrikulation zusätzlich einige Dokumente als beglaubigte Kopien in Papierform einreichen.

Studieninteressierte mit internationaler Hochschulzugangsberechtigung (Bildungsausländer) müssen in der Regel vorab eine Vorprüfungsdokumentation bei uni-assist anfordern.

Im Detail:

Welche Dokumente muss ich für die Einschreibung einreichen?

Je nach Ihrer Vorbildung und Herkunft benötigen wir eventuell noch weitere Unterlagen. Eine vollständige Auflistung der geforderten Unterlagen erhalten in TUMonline, sobald Sie Ihren Studienplatz angenommen haben.

Welche Bewerbungsfristen muss ich beachten?

Bewerbungsfrist für das Wintersemester: 15.05. - 15.07.

Eine Bewerbung zum Sommersemester ist nur für höhere Fachsemester möglich. Bewerbungsfrist: 15.11. - 15.01.

Bei der Onlinebewerbung über TUMonline sehen Sie, welche Dokumente wir für die Zulassung zum Studium benötigen. Diese Dokumente laden Sie direkt bei der Onlinebewerbung hoch. Bitte beachten Sie, dass wir Ihre Onlinebewerbung nur berücksichtigen können, wenn alle Dokumente für die Zulassung vor Ablauf der Bewerbungsfrist hochgeladen wurden.

Sobald Ihre Bewerbung vollständig ist, wird sie überprüft. Bitte kontrollieren Sie regelmäßig Ihren TUMonline Account. Dort sehen Sie, ob wir Rückfragen zu Ihren Dokumenten haben, oder ob Sie einzelne Unterlagen noch ergänzen oder korrigieren müssen.

Nachdem Sie eine Zulassung zum Studium erhalten haben, benötigen wir für Ihre Immatrikulation den unterschriebenen Antrag und alle Dokumente für die Immatrikulation. In TUMonline sehen Sie, welche Unterlagen Sie in welcher Form einreichen müssen. Bitte beachten Sie, dass Sie den unterschriebenen Antrag auf Immatrikulation und alle beglaubigten Kopien immer in Papierform einreichen müssen.

Wir empfehlen, dass Sie die Dokumente für die Immatrikulation so bald wie möglich nach der Zulassung einreichen. Wenn Ihnen einzelne Dokumente für die Immatrikulation noch nicht vorliegen, dann können Sie diese bis 5 Wochen nach Vorlesungsbeginn nachreichen. Sie können aber erst immatrikuliert werden, wenn uns alle Dokumente vorliegen.

Den Status Ihrer Bewerbung können Sie jederzeit in Ihrem TUMonline Account einsehen.

Wie wählt die TUM die Studierenden aus?

Die Auswahl erfolgt mittels einem sog. "Eignungsfeststellungsverfahren". Das ist ein zweistufiger Prozess, in dem die Eignung für die besonderen qualitativen Anforderungen des Bachelorstudienganges geprüft wird. 

In der ersten Stufe werden die Abiturnoten sowie fachspezifische Einzelnoten und ggf. relevante Praxiserfahrung oder Zusatzqualifikationen mittels eines Punktesystems ausgewertet. Je nach Höhe der erreichten Punktzahl werden die Bewerber und Bewerberinnen entweder sofort zugelassen oder zu einem Auswahlgespräch eingeladen. 

Im Detail:

Wo geht's zur Onlinebewerbung?

Die Onlinebewerbung erfolgt über unser Bewerberportal TUMonline.

Muss ich ein Praktikum absolvieren?

Der Studiengang beinhaltet ein wissenschaftlich betreutes Praxisprojekt im Umfang von 18 ECTS (Pflichtmodul). Ein Vorpraktikum ist nicht erforderlich.

Wie kann es nach dem Studiengang weitergehen?

Nach erfolgreichem Abschluss eines Bachelorstudiums können Sie ins Berufsleben starten. Das Team von Alumni & Career berät Sie gerne bei Fragen zu Berufsorientierung, Jobsuche und Bewerbung.

Viele Absolventinnen und Absolventen führen ihr Studium auch mit einem Master fort. So können sie ihr Fachwissen vertiefen oder sich neue Wissensgebiete erschließen. Die allgemeine Studienberatung berät Sie gerne, welche Masterprogramme Sie mit Ihrem Bachelorabschluss kombinieren können. 

Loader