Bayerischer Maximiliansorden für Wissenschaft und Kunst

Der Maximiliansorden ist eine hohe Auszeichnung des Freistaates Bayern für herausragende Leistungen auf den Gebieten Wissenschaft und Kunst. Der Orden wurde 1853 von König Maximilian II. gestiftet und zunächst bis 1932 vergeben. 1980 wurde die Ehrung wieder eingeführt.

Den Orden verleiht alle zwei Jahre der Bayerische Ministerpräsident, die Zahl der lebenden Ordensinhaber soll 100 nicht überschreiten.

Folgende Angehörige der TUM wurden seit der Wiedereinführung mit dem Bayerischen Maximiliansorden ausgezeichnet:

Legende

In Klammern: Jahr der Auszeichnung

Stand der Angaben: Zeitpunkt der Auszeichnung

Kontakt

Technische Universität München
Franz Langer
Präsidialbüro
Arcisstraße 21
80333 München

Tel. +49 89 289 25273
Fax +49 89 289 23399
kueckspam prevention@zv.tum.de

Präsidialbüro: Gesamtes Team

HSTS