Ingenieurin vor einer Fabrik.
Nachhaltigkeit kann für die verschiedenen Branchen Verschiedenes bedeuten. (Bild: Peter Close / iStockphoto)
  • Termin

Wirtschaft und Wissenschaft diskutieren über NachhaltigkeitGanzheitlich wirtschaften – aber wie?

Nachhaltigkeit ist in aller Munde. Wie aber können Unternehmen in ihren jeweiligen Geschäftsfeldern das Stichwort mit Leben füllen? Prof. Isabell Welpe diskutiert darüber am 29. Oktober mit Vertretern der Coca-Cola AG, der HSE AG und der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis. Die Veranstaltung „Branchenspezifische Herausforderungen ganzheitlicher Nachhaltigkeit“ ist öffentlich.

Termin:
„Branchenspezifische Herausforderungen ganzheitlicher Nachhaltigkeit“ mit

  • Axel Bachmann, Geschäftsleiter Nachhaltigkeit der Coca-Cola AG
  • Matthias Send, Prokurist und Bereichsleiter der HSE AG
  • Dr. Florian Wecker, Initiator und Vorstand der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V.

Moderation: Prof. Isabell Welpe, Lehrstuhl für Betriebswirtschaft – Strategie und Organisation der Technischen Universität München

Dienstag, 29. Oktober 2013, 16 – 18 Uhr
Technische Universität München
Stammgelände, Eingang Theresienstraße
Hörsaal 1601 (Gebäude 0506, 1. OG)

Technische Universität München

Corporate Communications Center