Gebäude der Hochschule für Politik
Der Bayerische Landtag wird die Hochschule für Politik an die TUM übertragen. (Bild: Siegler / TUM)
  • Campus

Expertenkommission berät ReformkonzeptHochschule für Politik unter neuer Leitung

Die Hochschule für Politik München (HfP) steht ab 1. Oktober unter der Leitung von TUM-Präsident Prof. Wolfgang A. Herrmann, der kommissarisch das Amt des Gründungsrektors übernimmt. Als designierte Verwaltungsdirektorin soll ihm ab 1. Dezember Dr. Claudia Höfer-Weichselbaumer zur Seite stehen, die seit 2005 am Aufbau der TUM-Fakultät für Wirtschaftswissenschaften als Leiterin des Studienmanagements sowie als Geschäftsführerin der Fakultät beteiligt war. Als Beauftragte der TU München für die HfP fungiert die Politikwissenschaftlerin Dr. Hannemor Keidel, langjährige Vizepräsidentin der TUM.

Der kommissarische Gründungsrektor hat eine Expertenkommission eingesetzt, die sich noch im Oktober mit dem Reformkonzept der TUM als der neuen Trägeruniversität befasst. Zu den Beratungsgegenständen gehört die Ausrichtung der fünf neu einzurichtenden Professuren, die anschließend zur Ausschreibung kommen.

Die HfP an der TUM: Aktueller Stand

Am 1. Dezember 2014 hat die TUM die Trägerschaft der HfP übernommen. Details zum Forschungsprofil und zum Studienangebot finden Sie auf der Seite www.tum.de/hfp.

Technische Universität München

Corporate Communications Center Klaus Becker
becker(at)zv.tum.de

Weitere Artikel zum Thema auf www.tum.de:

Die künftige Rektorin der HfP, Prof. Eugénia da Conceição-Heldt, mit TUM-Präsident Herrmann, der HfP-Beauftragten Keidel, HfP-Verwaltungsdirektorin Höfer-Weichselbaumer und den Mitgliedern des Reformbeirats.

Hochschule für Politik München startklar

Die Technische Universität München (TUM) hat sieben Persönlichkeiten auf die neuen Professuren für die Hochschule für Politik München (HfP) berufen. Zu ihnen gehört Prof. Eugénia da Conceição-Heldt, die vom Reformbeirat zum…