Der "Magic Mirror" durchleuchtet den menschlichen Körper virtuell.
Der "Magic Mirror" durchleuchtet den menschlichen Körper virtuell. (Bild: BR)
  • TUM in den Medien

alpha-Campus Magazin berichtet über MINT-StudiengängeBR-Moderatoren lassen sich vom Magic Mirror durchleuchten

Warum studieren immer noch weniger Frauen als Männer technische Fächer? Mit dieser Frage beschäftigt sich das "alpha-Campus Magazin". Die Moderatoren besuchten für die Sendung die Technische Universität München am Standort Garching. Unter anderen testeten sie den Flugsimulator und ließen sich vom "Magic Mirror" durchleuchten.

"Technische Studiengänge – nur für Jungs?" lautet das Thema beim "alpha-Campus Magazin". Unter anderem an der Technischen Universität München (TUM) gehen die Journalisten dieser Frage auf den Grund - und zeigen, wie cool MINT-Fächer sein können.

Da ist natürlich zunächst einmal "Roboy", der sympathische Roboter von der Fakultät für Informatik der TUM. Später lassen sich die beiden Moderatoren vom "Magic Mirror" durchleuchten - ebenfalls ein Projekt an der Informatik-Fakultät. Hier erkennt das Computerprogramm den Körper eines Menschen und zeigt die Lage der Organe und das Skelett auf dem Monitor an. Natürlich darf auch ein Besuch des Flugsimulators der Fakultät für Maschinenwesen nicht fehlen. Schließlich machen die Moderatoren eine Probefahrt auf dem QuadRad, das ebenfalls im Maschinenwesen entwickelt wurde. 

Neben den spannenden Forschungsprojekten ermutigen in der Sendung Frauen, die eine erfolgreiche Laufbahn im technischen Bereich eingeschlagen haben, Schulabsolventinnen zu einem Studium der MINT-Fächer.

Ausstrahlung: Donnerstag, 23. April, 19 Uhr, ARD-alpha
Wiederholung: Freitag, 24. April, 9.30 und Samstag, 25. April, 15.30 Uhr, Eins Plus

alpha-Campus Magazin in der Mediathek

Die komplette Sendung online

Weitere Informationen:

Technische Universität München

Corporate Communications Center

Weitere Artikel zum Thema auf www.tum.de:

Ein Kind spielt mit einem Jet Pack.

Arbeitest du noch oder spielst du schon?

Unser Alltag kann ziemlich grau sein: Monotone Aufgaben wie Spülen oder auch die Arbeit am Fließband bringen kaum Spaß. Aber was, wenn solche Tätigkeiten mit einem Spiel verbunden werden? Das versucht Gamification, die…

Studentinnen im Labor

Erst ausprobieren, dann entscheiden

Studieren ja – aber was? Wer vor dieser Frage steht, kann sich an der TUM ein Jahr lang im studium naturale oder ein Semester lang im studium MINT orientieren. Das „Campusmagazin“ auf B5 aktuell stellt die Angebote vor,…

Versuch zum hirngesteuerten Fliegen im Flugsimulator am Lehrstuhl für Flugsystemdynamik.

Wie Gedanken Flugzeuge lenken können

Allein durch gedachte Kommandos könnten Piloten in Zukunft ihr Flugzeug steuern. Wissenschaftler der Technischen Universität München und der TU Berlin haben nun gezeigt, dass hirngesteuertes Fliegen funktioniert – und zwar…

Roboter Roboy des Artificial- Intelligence- Lab der Universität Zürich.

"Roboy - Humanoid sein oder nicht sein"

Was versteht man unter künstlicher Intelligenz? Und wie denken eigentlich Roboter? Um diese und viele andere Fragen dreht sich die Wissenschafts-Matinee am Sonntagvormittag, bei der bekannte Wissenschaftler/-innen ihre…

Ingenieur-Studierende an einem Versuchsstand

Ein Studium zum Ausprobieren

Die Technische Universität München (TUM) startet ein neues Orientierungsstudium: Das „studium MINT“ bietet jedes Sommersemester einen tiefen Einblick in Mathematik, Technik- und Naturwissenschaften. Es richtet sich an alle,…