Zucchini aus dem eigenen Garten, die sehr bitter schmecken, können gefährliche Stoffe enthalten. (Foto: Swellphotography/ Fotolia)
Zucchini aus dem eigenen Garten, die sehr bitter schmecken, können gefährliche Stoffe enthalten. (Foto: Swellphotography/ Fotolia)
  • TUM in den Medien

Toxikologe Prof. Florian Eyer in Sat.1 BayernVergiftungsgefahr durch bittere Zucchini und Kürbisse

Vorsicht bei bitterem Gemüse aus eigenem Anbau: Die extreme Trockenheit der vergangenen Wochen kann bei Zucchini und Kürbissen aus dem Garten zu Bitterstoffen führen. Größere Mengen dieser sogenannten Cucurbitacine können gesundheitsschädlich sein und Vergiftungen oder lebensgefährliche Darmschäden verursachen. Florian Eyer, TUM-Professor für Klinische Toxikologie, rät Betroffenen bei auftretenden Magen-Darm-Beschwerden nach dem Verzehr solchen Gemüses einen Arzt aufzusuchen.

Der Beitrag vom 21. August 2015 auf der Homepage von Sat.1 Bayern (ca. 2 Min)

Die Verfügbarkeit des Inhalts auf der Website ist unter Umständen zeitlich begrenzt.


Mehr Informationen:

Technische Universität München

Corporate Communications Center

Weitere Artikel zum Thema auf www.tum.de: