US-Botschafter John B. Emerson
US-Botschafter John B. Emerson lässt sich beim "Town Hall Meeting" befragen. (Bild: Botschaft der USA)
  • Termin

John B. Emerson stellt sich Fragen der TUM-Studierenden„Town Hall Meeting“ mit dem US-Botschafter

Der Botschafter der USA in Deutschland, John B. Emerson, besucht die TUM für ein „Town Hall Meeting“. Bei diesen traditionellen Versammlungen treffen sich Bürger und Politiker zum Meinungsaustausch. Emerson stellt sich am 7. Dezember um 19 Uhr im Audimax allen Fragen.

John B. Emerson ist seit gut zwei Jahren der höchste Repräsentant der USA in Deutschland. Von 1993 bis 1997 gehörte er in verschiedenen Funktionen dem engeren Stab des US-Präsidenten Bill Clinton an. Unter anderem war er Stellvertretender Direktor Intergovernmental Affairs. Anschließend arbeitete Emerson bis 2013 im Management der Investmentgesellschaft Capital Group. Seit 2010 gehört er der Kommission an, die US-Präsident Barack Obama in der Handelspolitik berät.

Die Veranstaltung ist Teil der TUM Speakers Series, die von den Studierenden des TUM Business Club organisiert wird. Kooperationspartner ist das Junge Forum der Gesellschaft für Außenpolitik.

Termin:

Montag, 7. 12. 2015, 19 Uhr
Audimax der Technischen Universität München
Arcisstraße 21
80333 München

Eintritt frei

Technische Universität München

Corporate Communications Center Klaus Becker
klaus.becker(at)tum.de