Schadsoftware als Bedrohung für Rechner. (Foto: Fotolia/ santiago silver)
  • TUM in den Medien

Bayern 2 interviewt Prof. Claudia Eckert zum Thema InternetkriminalitätWie Schadprogramme funktionieren

Exploits sind Programme, die Schadware in den Rechner einschleusen. Dazu nutzen sie Sicherheitslücken in gängiger Software. Ohne das Wissen der Nutzer werden dann beliebige Schadprogramme aus dem Netz heruntergeladen. Prof. Claudia Eckert vom Lehrstuhl für IT-Sicherheit der Technischen Universität München erläutert in der Sendung "Zombies, Spammer, Klick-Betrüger" in Bayern 2 unter anderem, wie Exploits funktionieren und welchen Schaden sie anrichten können.

Die Radiosendung „Zombies, Spammer, Klick-Betrüger“ vom 28.01.2016 auf der Webseite von Bayern 2 (ab Minute 18:24 und Min. 45:54)

Die Verfügbarkeit der Beiträge ist unter Umständen zeitlich begrenzt.

 

Mehr Informationen:

Technische Universität München

Corporate Communications Center Michél Bochnia

Weitere Artikel zum Thema auf www.tum.de:

Claudia Eckert ist Professorin für Sicherheit in der Informatik an der TUM und wurde jetzt in den Sachverständigenrat der Cyberweisen berufen. (Foto: A. Eckert / TUM)

Claudia Eckert ist eine von sechs Cyberweisen

Die Zahl von Hacker-Angriffen steigt in Deutschland stetig. Um Unternehmen und öffentliche Einrichtungen gegen Cyber-Attacken zu wappnen, will ein neuer Rat von wissenschaftlichen Sachverständigen künftig die…