Johannes Lochner gehört zur deutschen Bobfahrer-Elite und studiert Elektrotechnik an der TU München.
Johannes Lochner gehört zur deutschen Bobfahrer-Elite und studiert Elektrotechnik an der TU München. (Foto: Maren Willkomm)
  • Campus

Johannes Lochner holt Gold beim 4er-Bob am KönigsseeMasterstudent der TUM wird Bob-Weltmeister

Bei der Bob-WM am Königsee holte sich das Team von Johannes Lochner, Masterstudent der Elektrotechnik an der TUM, den Sieg im 4er-Bob. Die Sportler teilen sich den Titel mit der Mannschaft von Francesco Friedrich – nach vier Läufen waren beide Teams exakt zeitgleich.

"Wenn man einmal die Bobbahn runtergefahren ist, kann man nicht mehr damit aufhören", beschreibt Masterstudent Lochner seine Leidenschaft für das Bobfahren. Bereits sein Großvater und sein Vater waren Bobfahrer, die Begeisterung für den Wintersport liegt also in der Familie.

Zu Beginn seiner Bob-Karriere war Lochner Bremser, bemerkte aber schnell, dass er lieber als Pilot fahren will. Der Erfolg gibt ihm Recht: Im 4er-Bob steuerte er sein Team am Köngissee zum WM-Gold. Beim 2er-Bob holte der 26-Jährige gemeinsam mit seinem Anschieber Joshua Bluhm die Bronzemedaille.

Technische Universität München

Corporate Communications Center

Weitere Artikel zum Thema auf www.tum.de:

Bachelorarbeit über Photovoltaik: Johannes Lochner gehört zur deutschen Bobfahrer-Elite und studiert Elektrotechnik an der TU München. (Foto: Maren Willkomm)

Master nach Olympia 2018

Absoluter Newcomer gewinnt Silbermedaille in Winterberg! Ein 24-jähriger TUM-Student wurde dieses Jahr bei der Weltmeisterschaft der Bobfahrer Zweiter im 2er-Bob. Johannes Lochner hat gerade seine Bachelorarbeit abgegeben.…