TUM-Präsident Wolfgang A. Herrmann.
TUM-Präsident Wolfgang A. Herrmann ist neuer Vorsitzender des Kuratoriums der TÜV SÜD Stiftung. (Bild: Eckert / TUM)
  • Campus

Prof. Wolfgang A. Herrmann wird Vorsitzender des Kuratoriums der TÜV SÜD StiftungTUM-Präsident leitet Stiftungsgremium

Prof. Wolfgang A. Herrmann ist ab sofort neuer Vorsitzender des Kuratoriums der TÜV SÜD Stiftung. Der Präsident der Technischen Universität München (TUM), der bereits seit 2014 Mitglied des Gremiums ist, folgt damit auf den langjährigen Kuratoriumsvorsitzenden Hermann Mund, der nach Erreichen der Altersgrenze den Vorsitz abgegeben hat.

Die TÜV SÜD Stiftung sieht in der Berufung des langjährigen TUM-Präsidenten ein Signal für die Förderung junger Talente im Bereich der Ingenieur- und Naturwissenschaften. „Wir freuen uns, dass wir Herrn Professor Herrmann für den Vorsitz des Kuratoriums unserer Stiftung gewinnen konnten“, unterstreicht Horst Schneider, Vorsitzender des Vorstandes der TÜV SÜD Stiftung. Schneider betont zudem: „Wir danken in diesen Tagen insbesondere Hermann Mund für seinen langjährigen erfolgreichen Einsatz für unsere Stiftung: Dank seiner hervorragenden Arbeit in Vorstand und Kuratorium hat unsere Stiftung viele junge Menschen für Technik und Naturwissenschaften begeistern können.“ 

Die TÜV SÜD Stiftung ist einer der beiden Eigentümer des größten deutschen TÜV-Unternehmens und unterstützt bundesweit in zahlreichen Projekten die MINT-Bildung junger Menschen. Das Spektrum der Förderprojekte reicht von Projekten an Grundschulen (etwa bei der Vermittlung von Technik-Themen für den Spracherwerb von Kindern mit Migrations-Hintergrund) und Gymnasien (etwa bei der Förderung von MINT-Talenten) über Aktivitäten in der gewerblich-technischen Bildung sowie der Förderung der Ausbildung von angehenden Berufsschullehrerinnen und -lehrern bis zu Gastprofessuren international renommierter Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an deutschen Universitäten.

Technische Universität München

Corporate Communications Center