TUM – TUM – Menü
Mehrere Personen arbeiten in einem Labor
Medizintechnische Forschung im Labor.

Forschungsprojekte

Deutschland, Europa und weltweit: Die Technische Universität München (TUM) ist an vielen nationalen und in­ter­na­tio­na­len For­schungs­pro­jek­ten be­tei­ligt – da­runter zahlreiche Son­der­for­schungs­bereiche der DFG und Projekte, die mit hochdotierten ERC-Grants gefördert werden.

Den Einfluss extremer Wetterereignisse auf unsere Ökosysteme erklären, die Aus­wir­kung­en chronischer Ent­zündungen auf Darm­krebs oder die Selbst­or­ga­ni­sa­tion von Zellen im Or­ga­nis­mus. Das sind nur ei­ni­ge der For­schungs­pro­jek­te an der TUM, die der Eu­ro­päische Forschungsrat mit seinen hochdotierten ERC-Grants unterstützt. ERC - Europäischer Forschungsrat

Wir Menschen finden uns mit einem Stadt­plan ganz gut in einer Groß­stadt zu­recht - aber ein Roboter? Da­von ist die Tech­nologie noch weit entfernt. Da­ran ar­bei­tet das Projekt "IURO" (Interactive Urban Robot) von Prof. Martin Buss. Es ist ein­es von meh­rer­en EU-For­­­schungs­pro­­jek­ten, die die TUM koordiniert. EU-Pro­jek­te

Wie steuern Pflanzen, wie viele Früchte sie tragen? Wie lassen sich Krebstherapien besser auf den einzelnen Patienten zuschneiden? Die TUM hat die Federführung in diesen und weiteren Sonderforschungsbereichen übernommen.

Elektro-Taxis für die Tropen: Den CO2-Ausstoß in tropischen Mega-Cities will der For­schungs­­cam­­pus TUM Create in Singapur nachhaltig reduzieren - mit der Entwicklung eines Elektro-Taxis. Die meisten Privat-Autos werden in Singapur kaum bewegt, ein Taxi teilen sich aber zwei bis drei Fahrer. Und Taxis verbrauchen rund 14 Prozent des gesamten Treibstoffes im Land. TUM Create

Kontakt

Forschungsförderung und Technologietransfer (TUM ForTe)

Technische Universität München
Arcisstr. 21
80333 München

Team

Tel: +49 89 289 25236

Kontakt

Forschungsförderung und Technologietransfer (TUM ForTe)

Technische Universität München
Arcisstr. 21
80333 München

Team

Tel: +49 89 289 25236