TUM – Technische Universität München Menü
Das WARR Hyperloop Team der TU München.
Das WARR Hyperloop Team der TU München. (Foto: Uli Benz)
  • TUM in den Medien

Hyperloop Entwickler im Interview bei Radioeins vom rbb

München-Berlin in 35 Minuten

Die Studierendengruppe WARR der Technischen Universität München arbeitet am Verkehrsmittel der Zukunft: dem Hyperloop. Dabei soll sich ein Hochgeschwindigkeitszug mit annäherend Schallgeschwindigkeit in einer Röhre mit Teilvakuum fortbewegen. Anfang dieses Jahres ist das WARR-Team für die nächste Runde in der von Elon Musk ausgerufenen "Hyperloop Pod Competition" ausgewählt worden. Stefan Biser vom Hyperloop-Team erklärt im Interview bei Radioeins, wie das Mobilitäts-Konzept funktioniert.

Das radioeins-Interview vom 16.10.2016 zum Nachhören (5:56 Min., ab Min. 32:42)

Die Verfügbarkeit des Inhalts ist unter Umständen zeitlich begrenzt.

Weitere Informationen:

Corporate Communications Center

Technische Universität München

Weitere Artikel zum Thema auf www.tum.de:

Das siegreiche WARR-Hyperloop-Team.

WARR Hyperloop Team siegt in Los Angeles

Die harte Arbeit hat sich gelohnt: Das WARR Hyperloop Team holte sich beim Finale der Hyperloop Pod Competition bei SpaceX in Los Angeles den Preis für den schnellsten Pod. Elon Musk verfolgte die Fahrt der Münchner Kapsel...

Studenten der WARR-Intiative bauen den Kompressor in ihren Hyperloop-Prototyp ein.

WARR-Team enthüllt Hyperloop-Kapsel

Fast so schnell wie der Schall soll er sein, der Superschnellzug der Zukunft, auch Hyperloop genannt. In der von der Firma SpaceX ausgelobten "Hyperloop Pod Competition" stellten Teams aus der ganzen Welt ihre Konzepte vor....