TUM – Technische Universität München Menü
ICL-Präsidentin Prof. Alice Gast (2.v.l.) empfängt eine TUM Delegation mit Vizepräsidentin Prof. Juliane Winkelmann und den Vizepräsidenten Prof. Thomas Hofmann (l.) und Prof. Gerhard Müller in London.
Prof. Alice Gast (2.v.l.) empfängt eine Delegation der TUM mit Prof. Juliane Winkelmann, Prof. Thomas Hofmann (l.) und Prof. Gerhard Müller in London.
Bild: Dan Weill / ICL
  • Campus

Forschungsprojekte und Promotions-Stipendien in KI, Gesundheitswissenschaften und Robotik

TUM und ICL starten gemeinsame Programme

Das Imperial College London (ICL) und die Technische Universität München (TUM) starten ein gemeinsames Promotionsprogramm an der Schnittstelle von Künstlicher Intelligenz (KI), Gesundheitswissenschaften und Robotik sowie zwanzig Forschungsprojekte, die über einen Zukunftsfonds finanziert werden.

Im Oktober 2018 verkündeten TUM und ICL ihre Stärken in Forschung, Innovation und Entrepreneurship in einer „Flaggschiff-Partnerschaft“ bündeln zu wollen. Jetzt starten die ersten Projekte: ICL-Präsidentin Alice Gast und der designierte Präsident der TUM, Prof. Thomas Hofmann, kündigten in London ein gemeinsames Promotions-Programm für zehn Studierende an. Die Doktorandinnen und Doktoranden erhalten Zugang zur Infrastruktur beider Universitäten und werden von insgesamt 20 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler von ICL und TUM betreut. Thematisch sind die Stipendien an der Schnittstelle von Gesundheitswissenschaften, Künstlicher Intelligenz und Robotik angesiedelt – einem interdisziplinären Zukunftsfeld, in dem beide Universitäten einen herausragenden Ruf genießen. Mit Prof. Sami Haddadin von der Munich School of Robotics and Machine Intelligence der TUM und Dr. Aldo Faisal vom Department of Bioengineering des ICL wird das Projekt von zwei der weltweit renommiertesten Experten auf diesem Gebiet geleitet.

„Imperial-TUM Seed Fund“ finanziert erste gemeinsame Projekte

Prof. Gast und Prof. Hofmann gaben außerdem bekannt, dass der „Imperial-TUM Seed Fund“ in seine ersten 20 gemeinsamen Forschungsprojekte der beiden Universitäten investiert hat. Gefördert wird unter anderem die Erforschung sogenannter „Trojanischer Pferde“ in der Medizin und der Effizienzsteigerung von Windparks. Auch der TUM Global Incentive Fund fördert acht gemeinsame Projekte.

Podiumsdiskussion zu Wissenschaft, Diplomatie und europäischer Zukunft

Prof. Gast und Prof. Hofmann besuchten heute auch das Londoner Goethe-Institut. Bei einer Podiumsdiskussion zum Thema „Science, diplomacy and our European future“ betonten beide, dass TUM und ICL ihre Zusammenarbeit in den kommenden Jahren weiter ausbauen werden, unabhängig davon, welche Form der Brexit annehmen wird.

Schon zum dritten Mal richten TUM und ICL in diesem Jahr eine gemeinsame Summer School aus. Sie findet vom 1.-5. Juli in München statt und behandelt das Thema „Cities of the Future“. Doktorandinnen und Doktoranden aller Disziplinen mit Forschungsschwerpunkten u.a. in Mobilität, Städtebau und Infrastruktur sind ab sofort aufgerufen sich zu bewerben.

Mehr Informationen:

Corporate Communications Center

Technische Universität München Andreas Schmidt
a.schmidt(at)tum.de
Tel: 08928922728

Weitere Artikel zum Thema auf www.tum.de:

Das Mount Washington Hotel, Schauplatz der Bretton-Woods-Konferenz

Das Erbe der Bretton-Woods-Konferenz

Vom 1. bis 22. Juli 1944 legten in Bretton Woods 44 Staaten Regeln für die Weltwirtschaft fest. Prof. Eugénia da Conceição-Heldt, Reformrektorin der Hochschule für Politik an der Technischen Universität München (TUM) ist...

Der geplante europäische Ingenieur-Studiengang kombiniert Technik- und Sozialwissenschaften. (Bild: artJazz/istock.com)

Paradigmenwechsel in der europäischen Ingenieurausbildung

Gemeinsam mit Universitäten der EuroTech Universities Alliance und anderen Partnern aus insgesamt sechs Staaten will die Technische Universität München (TUM) einen europäischen Ingenieurstudiengang etablieren, der Technik-...

ICL-Präsidentin Alice P. Gast (l.) und Maggie Dallman, Vize-Präsidentin des ICL für Internationales haben mit einer Delegation Professorinnen und Professoren die TUM besucht (Bild: Uli Benz)

Londoner Delegation zu Gast in München

Eine Delegation des Imperial College London (ICL) um Präsidentin Alice Gast hat die Technische Universität München (TUM) besucht. Nachdem die beiden Universitäten im Oktober 2018 ihre „Flaggschiff-Partnerschaft“ auf den Weg...