TUM – TUM – Menü

Robotics, Cognition, Intelligence

Master of Science (M.Sc.)

Der Masterstudiengang Robotics, Cognition, Intelligence ist einmalig in Deutschland. Er verknüpft verschiedene Ingenieursdisziplinen wie Maschinenbau und Elektrotechnik mit der Informatik.

Fakultät für Informatik

Eckdaten

Art des Studiums
  • Vollzeit
Unterrichtssprache
  • Zweisprachig (Deutsch, Englisch)
Hauptstandorte Art der Zulassung
Beginn des Studiums
  • Zum Wintersemester und zum Sommersemester möglich
Regelstudienzeit (in Semestern)
  • 4 Semester (Vollzeit)
Credits Kosten

Infos zum Studium

Worum geht es in diesem Studiengang?

Die Robotik ist im Wandel: Früher automatisierten Industrieroboter vor allem den Produktionsprozess, heute haben sie viele Lebensbereiche erobert. Sie haben die Fabrikhallen verlassen und begegnen dem Menschen im Alltag.

Früher mussten Spezialisten sie bedienen; heute kann das jeder: so saugen sie zu Hause Staub oder mähen den Rasen. Mehr noch: Mensch und Roboter arbeiten immer enger und ohne Trennwände zusammen. Morgen werden sie Teil des Alltags und Teil des menschlichen Körpers sein, denn schon heute helfen tragbare Roboter als Exoskelette Gehbehinderten beim Laufen. Da die Grenzen zwischen Mensch und Maschine verwischen, stehen Robotik-Entwicklerinnen und -Entwickler vor neuen Herausforderungen. Roboter müssen auf unvorhergesehene Situationen autonom reagieren können und anpassungsfähig sein. Nicht alle Interaktionen und Handlungsmöglichkeiten lassen sich vorab absehen und somit programmieren. Deshalb müssen moderne Roboter mittels künstlicher Intelligenz selbst lernen können.

Der Master-Studiengang „Robotics, Cognition, Intelligence“ ist ein gemeinsamer Studiengang der Fakultäten für Informatik, Elektrotechnik und Informationstechnik sowie Maschinenwesen – er schafft die Basis, um an dieser faszinierenden Entwicklung mitzuwirken.

Wie ist das Studium aufgebaut?

Das Masterprogramm Robotics, Cognition, Intelligence erstreckt sich über 4 Semester.

Es ist ein sehr flexibles Programm, das eine hohe Flexibilität bei der Zusammenstellung der eigenen Schwerpunkte bietet. Neben den theoretischen und methodischen Grundlagen können Sie durch Wahlmodule aus den Bereichen Informatik, Maschinenbau und Elektrotechnik eigene Schwerpunkte setzen.

Den Abschluss bildet die Master’s Thesis, in der Sie das erlangte Wissen und Ihre Fähigkeiten in einem praxisnahen Projekt anwenden.  

Welche Kompetenzen und Fertigkeiten erwerbe ich?

Als Absolventin oder Absolvent haben Sie sich ein breites Instrumentarium an methodischen und theoretischen Grundlagen der Robotik, Kognition und von intelligenten autonomen Systemen angeeignet. Sie sind neben der Informatik auch mit den für Sie relevanten Aspekten aus der Elektrotechnik und dem Maschinenwesen vertraut.

Zusätzlich zur klassischen Robotersteuerung verfügen Sie über Kenntnisse in den Bereichen Wahrnehmung, Bildverarbeitung und künstliche Intelligenz. Sie kennen Verfahren zur Signalverarbeitung, Sensordatenauswertung bzw. -fusion und Programmierung. Sie haben sich Konzepte der Verhaltenssteuerung sowie des maschinellen Lernens und der Mensch-Roboter-Interaktion erarbeitet. Durch die Kooperation mit Partnern aus der Industrie konnten Sie auch erste Erfahrungen mit praxisnahen Projekten sammeln.

Durch das breite Spektrum an Wahlmodulen konnten Sie so ein individuelles Kompetenzprofil aufbauen.

Welche beruflichen Möglichkeiten habe ich mit diesem Abschluss?

Als Absolventin oder Absolvent des Masterstudiengangs Informatik eröffnen sich Ihnen Perspektiven in Forschung und Industrie. Karrierechancen bieten beispielsweise die Luft- und Raumfahrt, die Mikroelektronik, die Konsumelektronik, die Medizintechnik oder die Automobilbranche.  

Bewerbung und Zulassung

Was muss ich zum Bewerbungsverfahren wissen?

Mindestvoraussetzungen für ein Masterstudium an der TUM sind ein erster anerkannter Hochschulabschluss (z.B. Bachelor) sowie das erfolgreiche Durchlaufen eines sogenannten Eignungsverfahrens. In diesem prüft die Fakultät Ihre individuelle Begabung und Motivation.

Sie bewerben sich online über das Bewerbungsportal TUMonline. Nach Abschluss der Onlinebewerbung erhalten Sie eine Liste mit allen Unterlagen, die Sie in Papierform bis zum Ende der Bewerbungsfrist an die TUM senden müssen.

Im Detail:

Welche Bewerbungszeiträume und -fristen muss ich beachten?

Bewerbungsfrist für das Wintersemester: 01.01. - 31.05.
Bewerbungsfrist für das Sommersemester: 01.09. - 30.11. 

Nach Abschluss der Onlinebewerbung erhalten Sie in TUMonline den Antrag und eine Liste mit den Unterlagen, die Sie für die Bewerbung einreichen müssen. Dort sehen Sie auch, ob wir die Dokumente für die Zulassung oder für die Immatrikulation benötigen. 

Der unterschriebene Antrag muss bis zum Ende der Bewerbungsfrist eingegangen sein. Die Dokumente für die Zulassung benötigen wir ebenfalls bis zum Ende der Bewerbungsfrist, um Ihre Bewerbung bearbeiten zu können. Wenn Ihnen einzelne Dokumente für die Zulassung nicht rechtzeitig vorliegen, können Sie diese bis zum 15.08. für das Wintersemester und bis zum 15.02. für das Sommersemester nachreichen. 

Reichen Sie auch alle Dokumente, die wir für Ihre Immatrikulation benötigen, so bald wie möglich ein. Wenn Ihnen einzelne Dokumente für die Immatrikulation noch nicht vorliegen, dann können Sie diese bis 5 Wochen nach Vorlesungsbeginn nachreichen. Sie können erst immatrikuliert werden, wenn uns alle Dokumente vorliegen; wir empfehlen daher dringend, alles mit ausreichend Vorlauf einzureichen. 

Kontrollieren Sie regelmäßig Ihren TUMonline Account. Dort sehen Sie, ob wir Rückfragen zu Ihren Dokumenten haben, oder ob Sie einzelne Unterlagen noch ergänzen oder korrigieren müssen. 

Wie wählt die TUM die Studierenden aus?

Die Auswahl erfolgt über ein sog. "Eignungsverfahren". Das ist ein zweistufiger Prozess, bei dem die Fakultät nach einer offiziellen Bewerbung prüft, ob Sie die spezifischen Anforderungen für den Masterstudiengang Robotics, Cognition, Intelligence erfüllen.

In der ersten Stufe werden dabei die Bachelor-Abschlussnote und die eingereichten Unterlagen mittels eines Punktesystems ausgewertet. Je nach Höhe der erreichten Punktzahl werden die Bewerber/innen entweder sofort zugelassen, abgelehnt oder zu einem Auswahlgespräch eingeladen.

Im Detail:

Wo geht's zur Online-Bewerbung?

Die Onlinebewerbung erfolgt über unser Bewerbungsportal TUMonline.

Muss ich ein Praktikum absolvieren?

Ein Praktikum ist in diesem Studiengang nicht verpflichtend und auch keine Zulassungsvoraussetzung. Jedoch empfiehlt es sich grundsätzlich, früh praktische Erfahrungen zu sammeln.

Wie kann es nach dem Studiengang weitergehen?

Master geschafft und nun wollen Sie ins Berufsleben starten? Bei Fragen zur Berufsorientierung, Jobsuche und Bewerbung unterstützt Sie das Team von TUM Alumni & Career.

Wenn Sie weiter wissenschaftlich arbeiten wollen, informieren Sie sich doch über eine Promotion an der TUM.

Informationen

Fragen rund um Bewerbung und Zulassung:

Schriftlichstudium@tum.de
Telefonisch: +49 89 289 22245
Persönlich: Arcisstr. 21, Raum 0144

Telefon- und Öffnungszeiten

Allgemeine Studienberatung:

Arcisstr. 21, Raum 0144
80333 München

E-Mail: studium@tum.de

Terminvergabe nur nach Vereinbarung

Studienfachberatung

Prof. Alois Knoll
Boltzmannstr. 3/III, Raum 03.07.052
85748 Garching b. München
Tel. +49 89 289 18104
rci@tum.de

Loader