Urbanistik - Landschaft und Stadt

Master of Science (M.Sc.)

Der Masterstudiengang Urbanistik widmet sich interdisziplinären Lösungen für die Herausforderungen der globalen Verstädterungsprozesse. Er behandelt verschiedene urbane Räume von Megacities bis zu spärlich besiedelten Kulturlandschaften.

Fakultät für Architektur

Eckdaten

Art des Studiums
  • Vollzeit
Erforderlicher Sprachnachweis Unterrichtssprache
  • Zweisprachig (Deutsch, Englisch)
Hauptstandorte
Art der Zulassung Beginn des Studiums
  • Nur zum Wintersemester möglich
Regelstudienzeit (in Semestern)
  • 4 Semester (Vollzeit)
Credits Kosten

Infos zum Studium

Worum geht es in diesem Studiengang?

Der interdisziplinäre Masterstudiengang Urbanistik - Landschaft und Stadt richtet sich an AbsolventInnen verschiedener Bachelorstudiengänge aus ingenieurwissenschaftlich-gestalterischen und sozialwissenschaftlich-analytischen, in jedem Fall aber raumorientierten Wissenschaften; In erster Linie sind dies Architektur, Landschaftsarchitektur oder -planung, Stadt- oder Raumplanung, Geografie, Verkehrsplanung, Stadt- und Architektursoziologie sowie Umweltwissenschaften.

Die mit dem globalen Verstädterungsprozess einhergehenden ökologischen, ökonomischen, sozialen und ästhetischen Veränderungen unserer Städte und Kulturlandschaften stellen eine Herausforderung für alle raumbezogenen Disziplinen dar. Es bedarf daher eines engen Zusammenspiels unterschiedlichster Fachbereiche. Die sogenannte Focus Area „Urban and Landscape Transformation“ (ULTRA) hat in diesem Feld eine in Deutschland einmalige Kompetenz herausgebildet, die auf der Kooperation von Architekten, Raumwissenschaftlern und Landschaftsarchitekten innerhalb der Fakultät für Architektur beruht. Der Masterstudiengang Urbanistik - Landschaft und Stadt wird von dieser Focus Area getragen.

Wie ist das Studium aufgebaut?

Der Masterstudiengang Urbanistik – Landschaft und Stadt umfasst eine Regelstudienzeit von 4 Semestern. Er wird von der Focus Area Urban and Landscape Transformation (ULTRA) an der Fakultät für Architektur getragen. Im Kern handelt es sich um ein Projektstudium, das auf ein- oder zweisemestrigen Studienprojekten und einer wissenschaftlichen Masterthesis basiert. Bei der thematischen Ausgestaltung können Studierende selbstgewählte inhaltliche Schwerpunkte setzen oder auf das Angebot der beteiligten ULTRA-Professuren zurückgreifen. In erster Linie sind dies die Bereiche Landschaftsarchitektur, Städtebau und Raumentwicklung. Verpflichtende Grundlagenmodule und frei wählbare Vertiefungsmodule der Fakultäten Architektur und Bau Geo Umwelt, des Wissenschaftszentrums Weihenstephan sowie das interdisziplinäre Angebot des ISB (Interdisziplinäres Seminar für Baureferendare) bilden die weiteren Inhalte des Studiums.

In welcher Sprache wird der Studiengang unterrichtet?

Erforderlicher Sprachnachweis für die Bewerbung:

Für diesen Studiengang müssen Sie ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache nachweisen. Der Nachweis muss bis zum Ende der Bewerbungsfrist an der TUM eingegangen sein. Hier finden Sie eine Übersicht aller zulässigen Sprachnachweise.

Mit diesem Nachweisen erfüllen Sie die Mindestanforderung für die Zulassung. Für einen erfolgreichen Studienabschluss kann es aber erforderlich sein, die eigenen Sprachkenntnisse weiter auszubauen und zu vertiefen. Unser Sprachenzentrum kann Sie dabei unterstützen.

Unterrichtssprache:

Die Unterrichtssprache in diesem Studiengang ist in der Regel Deutsch. Das bedeutet, dass die meisten Module auf Deutsch angeboten werden. Einzelne Module können auch auf Englisch unterrichtet werden. Im Modulhandbuch sehen Sie, in welche Sprache ein Modul unterrichtet wird. // Die Studienfachberaterin oder der Studienfachberater dieses Studiengangs kann Ihnen Auskunft darüber geben, welche Module in welcher Sprache unterrichtet werden.

Welche Kompetenzen und Fertigkeiten erwerbe ich?

Als Absolventin oder Absolvent besitzen Sie die notwendigen methodischen, fachlichen, persönlichen und sozialen Kompetenzen, welche im Arbeitsfeld der räumlichen Planung und Gestaltung erforderlich sind. Im Unterschied zum grundständig ausgebildeten Stadtplaner sind Sie als Urbanist in der Lage, disziplinäres Fachwissen durch methodische Kenntnisse zusammenzuführen. Die interdisziplinäre Erweiterung Ihrer Vorkenntnisse erlaubt es Ihnen, neue Lösungsansätze für die nachhaltige Gestaltung von Raum zu erarbeiten. Sie entwickeln räumliche Strategien für die zukünftigen komplexen Herausforderungen im Rahmen heute gültiger gesetzlicher Rahmenbedingungen zu entwickeln. Dazu nutzen Sie aktuelle wissenschaftliche Methoden wie Research by Design, Cultural Studies und Mapping. Zur Präsentation Ihrer Arbeitsergebnisse sind Sie mit einer Vielzahl professioneller Darstellungsmethoden vertraut und können analoge wie digitale Werkzeuge sicher einsetzen. 

Welche beruflichen Möglichkeiten habe ich mit diesem Abschluss?

Als Absolventin oder Absolvent der Urbanistik können Sie Positionen in öffentlichen Bau- und Planungsbehörden sowie in privaten Architektur-, Ingenieurs- und Planungsbüros übernehmen. Eine weitere Möglichkeit ist die Tätigkeit in Unternehmen im Bauplanungssektor oder der Immobilienwirtschaft. Zudem berechtigt und ermuntert der Abschluss zur Promotion und eröffnet Perspektiven in verschiedenen Forschungsgebieten.

Bewerbung und Zulassung

Was muss ich zum Bewerbungsverfahren wissen?

Mindestvoraussetzungen für ein Masterstudium an der TUM sind ein erster anerkannter Hochschulabschluss (z.B. Bachelor) sowie das erfolgreiche Durchlaufen eines sogenannten Eignungsverfahrens. In diesem prüft die Fakultät Ihre individuelle Begabung und Motivation.

Sie bewerben sich online über das Bewerbungsportal TUMonline. Nach Abschluss der Onlinebewerbung erhalten Sie eine Liste mit allen Unterlagen, die Sie in Papierform bis zum Ende der Bewerbungsfrist an die TUM senden müssen.

Im Detail:

Welche Bewerbungszeiträume und -fristen muss ich beachten?

Bewerbungsfrist für das Wintersemester: 01.04. - 31.05.

Nach Abschluss der Onlinebewerbung erhalten Sie in TUMonline den Antrag und eine Liste mit den Unterlagen, die Sie für die Bewerbung einreichen müssen. Dort sehen Sie auch, ob wir die Dokumente für die Zulassung oder für die Immatrikulation benötigen.

Der unterschriebene Antrag muss bis zum Ende der Bewerbungsfrist eingegangen sein. Die Dokumente für die Zulassung benötigen wir ebenfalls bis zum Ende der Bewerbungsfrist, um Ihre Bewerbung bearbeiten zu können. Wenn Ihnen einzelne Dokumente für die Zulassung nicht rechtzeitig vorliegen, können Sie diese bis zum 15.08. nachreichen. 

Reichen Sie auch alle Dokumente, die wir für Ihre Immatrikulation benötigen, so bald wie möglich ein. Wenn Ihnen einzelne Dokumente für die Immatrikulation noch nicht vorliegen, dann können Sie diese bis 5 Wochen nach Vorlesungsbeginn nachreichen. Sie können erst immatrikuliert werden, wenn uns alle Dokumente vorliegen; wir empfehlen daher dringend, alles mit ausreichend Vorlauf einzureichen. 

Kontrollieren Sie regelmäßig Ihren TUMonline Account. Dort sehen Sie, ob wir Rückfragen zu Ihren Dokumenten haben, oder ob Sie einzelne Unterlagen noch ergänzen oder korrigieren müssen. 

Wie wählt die TUM die Studierenden aus?

Die Auswahl erfolgt über ein sog. "Eignungsverfahren". Das ist ein zweistufiger Prozess, bei dem die Fakultät nach einer offiziellen Bewerbung prüft, ob Sie die spezifischen Anforderungen für den Masterstudiengang Urbanistik -  Landschaft und Stadt erfüllen.

In der ersten Stufe werden dabei die Bachelor-Abschlussnote und die eingereichten Unterlagen mittels eines Punktesystems ausgewertet. Je nach Höhe der erreichten Punktzahl werden die Bewerber/innen entweder sofort zugelassen, abgelehnt oder zu einem etwa  Auswahlgespräch.

Im Detail:

Wo geht's zur Online-Bewerbung?

Die Onlineanmeldung erfolgt über unser Bewerbungsportal  TUMonline.

Muss ich ein Praktikum absolvieren?

1 Jahr Praktikum bzw. 2 Semester Auslandsstudium

Wie kann es nach dem Studiengang weitergehen?

Master geschafft und nun wollen Sie ins Berufsleben starten? Bei Fragen zur Berufsorientierung, Jobsuche und Bewerbung unterstützt Sie das Team von TUM Alumni & Career.

Wenn Sie weiter wissenschaftlich arbeiten wollen, informieren Sie sich doch über eine Promotion an der TUM.

Loader