Eine Pipette, kurz bevor sie in eine Flüssigkeit getaucht wird
Im CHE Excellence Ranking 2010 ist die TUM erneut in die sogenannten „Excellence Group“ eingestuft worden. (Foto: Astrid Eckert / TUM)
  • TUM in Rankings

CHE Excellence Ranking 2010Biologie, Chemie und Physik an der TUM europaweit herausragend

Die Fachbereiche Biologie, Chemie und Physik der Technischen Universität München (TUM) sind im heute veröffentlichten CHE ExcellenceRanking 2010 erneut in die „Excellence Group“ eingestuft worden. Das Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) bewertet mit diesem Ranking die Forschungsstärke und die internationale Orientierung einzelner Fächer europäischer Hochschulen. Es soll Master- und Promotionsstudierende bei der Wahl ihrer Universität unterstützen.

Das gemeinnützige CHE untersuchte die Fachbereiche Biologie, Chemie, Physik und Mathematik sämtlicher europäischer Hochschulen. Insgesamt 130 Universitäten schafften es in eine oder mehrere „Excellence Groups“. Die TUM konnte ihre Bewertung vom letzten CHE ExcellenceRanking dieser Fächer aus dem Jahr 2007 bestätigen. Bei der Biologie begutachtete das CHE die entsprechenden Bereiche der TUM-Fakultät Wissenschaftszentrum Weihenstephan.

Acht Kriterien waren für die Auswahl von Bedeutung. Die Anzahl der Publikationen und die Anzahl an Zitationen pro Veröffentlichung wurden ebenso gewertet wie die Mobilität der Lehrenden und der Master- und Promotionsstudierenden, wobei sowohl Auslandsaufenthalte der „eigenen“ Hochschulangehörigen als auch Aufenthalte ausländischer Studierender und Wissenschaftler an der Hochschule einbezogen wurden. Ausschlaggebend waren außerdem: vom europäischen Erasmus-Mundus-Programm geförderte Masterkurse, vom europäischen Marie-Curie-Programm geförderte Projekte sowie Wissenschaftler mit einem ERC-Grant des Europäischen Forschungsrates oder mit einem Nobelpreis. Neben diesen quantitativen Größen für die Einstufung in die „Excellence Group“ hat das CHE eine Einschätzung der Studienbedingungen durch die derzeitigen Master- und Promotionsstudenten erhoben. Auch hier schnitt die TUM bei mehreren Indikatoren sehr gut ab.

Präsident Wolfgang A. Herrmann sagte: „Das Studium an der TUM muss wissenschaftlich, forschungsnah und international sein. Das CHE ExcellenceRanking 2010 für die drei Naturwissenschaften objektiviert diese unsere Zielsetzung.“

 

Technische Universität München

Corporate Communications Center

Weitere Artikel zum Thema auf www.tum.de:

Mit einer Pipette wird eine Flüssigkeit in Fläschchen getreufelt

Hervorragende Studienbedingungen in Biologie

Die Technische Universität München (TUM) kommt beim neuen Ranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) auf Spitzenplätze in mehreren Fächern. Besonders gut wird die Biologie bewertet, die gleich in drei Kategorien…

Post-It-Zettel an einer Pinnwand

Master in Finanz- und Informationsmanagement ist Spitze

Im zweiten CHE-Ranking deutschsprachiger BWL-Master-Programme gehört der Elitenetzwerk-Studiengang „Finanz- und Informationsmanagement“ (FIM) der Technischen Universität München und der Universität Augsburg erneut zur…

BWL-Studierende auf dem Flur der TUM

Beste Studienbedingungen in TUM-BWL

Die Technische Universität München (TUM) erhält im Fach Technologie- und Managementorientierte Betriebswirtschaftslehre (TUM-BWL) Spitzennoten beim neuen Ranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE). Betont werden…