Farbige, abstrakte Darstellung von Atomen und Quantenwellen mit Hilfe von fraktalen Elementen.
Abstrakte Darstellung von Atomen und Quantenwellen mit Hilfe von fraktalen Elementen.
Bild: iStockphoto.com / agsandrew
  • Quantentechnologie, TUM in den Medien
  • Lesezeit: 1 MIN

Podcast „Exzellent erklärt“ über den Exzellenzcluster MCQSTAusflug in die Quantenwelt

Die besonderen Eigenschaften der Quantenmechanik machen künftig neue Technologien wie zum Beispiel Quantencomputer möglich. Kai Müller ist Professor für „Quantum Electronics and Computer Engineering“ an der Technischen Universität München (TUM). Zusammen mit einem Kollegen aus dem Exzellenzcluster „Munich Center for Quantum Science and Technology“ (MCQST) erklärt er grundlegende Quantenphänomene und ihre Anwendungen, am Beispiel der Quantenkommunikation.

Der Beitrag auf der Webseite der Podcast-Reihe „Exzellent erklärt“ (Episode 5, 15.12.2021, 27 min)

Technische Universität München

Corporate Communications Center

Weitere Artikel zum Thema auf www.tum.de:

Die Gründer des Munich Quantum Valleys (von links): Reimund Neugebauer (Präsident Fraunhofer-Gesellschaft), Bernd Huber (Präsident LMU), Thomas O. Höllmann (Präsident Bayerische Akademie der Wissenschaften), Markus Söder (Ministerpräsident), Martin Stratmann (Präsident Max-Planck-Gesellschaft), Thomas F. Hofmann (Präsident TUM), Bernd Sibler (Forschungsminister) und Hubert Aiwanger (Wirtschaftsminister).

Mit dem Munich Quantum Valley auf dem Weg in die Zukunft

Quantencomputer, die herkömmliche Rechner in den Schatten stellt, abhörsichere Kommunikationsverfahren und grundlegende Elemente der Quantentechnologie – das sind einige der Kernziele, die Wissenschaftlerinnen und…

Der Helixnebel, 700 Lichtjahre von der Erde entfernt. Der Cluster ORIGINS erforscht die Entstehung des Universums und des ersten Lebens. (Bild: ESO/VISTA/J. Emerson)

TUM mit vier Exzellenzforschungsclustern erfolgreich

Abermals startet die Technische Universität München (TUM) erfolgreich in die hochwettbewerbliche Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder. Vier Forschungscluster der TUM und ihrer Kooperationspartner werden in den…