Forschende der TUM untersuchten in einem riesigen Freilandexperiment das Wasserspeichervermögen von Mischwald.
Forschende der TUM untersuchten in einem riesigen Freilandexperiment das Wasserspeichervermögen von Mischwald.
Bild: Marek Kijevsky/EyeEm/Getty Images
  • TUM in den Medien
  • Lesezeit: 1 MIN

BR zeigt Dokumentation über Experiment im Kranzberger ForstWald im Trockenstress

Extreme Trockenheit und knapper werdende Wasserreserven stellen nicht nur Menschen vor neue Herausforderungen, sondern auch Wälder. Wie gehen die Bäume damit um? Diese Frage untersuchten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im "Kranzberg Forest Roof Experiment" (KROOF). Ein Fernsehbeitrag über das KROOF Experiment kann jetzt in der BR-Mediathek abgerufen werden.

Seit Jahren wird im Kranzberger Forst detailliert erforscht, wie Bäume auf extreme Trockenheit reagieren. Nach Jahren ohne Wasser wurden die Bäume schließlich wieder gewässert. Die Forschenden wollten insbesondere wissen: „Können die Fichten und Buchen wieder wachsen oder sind sie dauerhaft geschädigt?“ Prof. Thorsten Grams, Leiter der Arbeitsgruppe Ökophysiologie der Pflanzen an der Technischen Universität München (TUM), sagt: „Die Erholung der Buchen schreitet zügig voran, während sich die immergrüne Fichte auch nach mehreren Jahren noch nicht vom langjährigen Trockenstress erholt hat.“

Die Verfügbarkeit von Inhalten in Mediatheken ist unter Umständen begrenzt.

Mehr Informationen zum Forschungsprojekt: KOOF - Kranzberg Forest Roof Experiment

 

Technische Universität München

Corporate Communications Center Dr. Katharina Baumeister
katharina.baumeister(at)tum.de

Weitere Artikel zum Thema auf www.tum.de:

Wie es um die Gesundheit der europäischen Wälder bestellt ist, können die Nutzerinnen und Nutzer des Waldzustandsmonitors nun gezielt für einzelne Länder betrachten.

Waldzustand in Echtzeit am Monitor beobachtbar

Auf Basis von Satellitenbildern stellt eine interaktive Internetplattform den Zustand aller Wälder in Europa dar. Dafür orientiert sie sich an der Grünheit der Bäume. Seit kurzer Zeit können Nutzerinnen und Nutzer sich…

Landschaft des Yellow National Parks

Wie Klima und Feuer die Wälder der Zukunft prägen

Mit steigenden Temperaturen nimmt das Risiko für verheerende Feuer in der Natur zu. Forschende der Technischen Universität München (TUM) nutzen Methoden der Künstlichen Intelligenz, um die langfristigen Auswirkungen von…

Wald / Symbolbild

Wald im Wandel

Der Wald ist weltweit großen Belastungen ausgesetzt. Klimatische Extreme wie Hitze und Dürre setzen ihm zu. Eine im Fachmagazin Science erschienene Studie mit Beteiligung der Technischen Universität München (TUM) ist der…

HSTS