TUM – Technische Universität München Menü
Prof. Claudia Peus mit Seminarteilnehmerin
Prof. Claudia Peus bringt Managerinnen und Managern bei, einen persönlichen Führungsstil zu entwickeln. (Bild: Heddergott / TUM)
  • TUM in den Medien

Arte zeigt Führungskräfte-Weiterbildung im Executive MBA

Wie Chefs lernen, sich selbst zu reflektieren

Wie wird man zur Chefin? Sind Führungseigenschaften angeboren oder kann man lernen, ein guter Boss zu werden? Für die Dokumentation „Alpha Tiere – Eine Expedition“ hat Arte nicht nur Unternehmen besucht, sondern auch einen Executive MBA der TUM. Prof. Claudia Peus erklärt, warum sie in der Weiterbildung viel Wert auf die Selbstreflexion der Führungskräfte legt.

Im Arbeitsalltag all das umzusetzen, was man über Führung gelernt hat, ist für viele Vorgesetzte eine große Herausforderung. „Jeder ist sich schließlich selbst der Blindeste“, sagt Prof. Claudia Peus, Vizedekanin für Executive Education der TUM School of Management. Neben Führungsstrategien trainieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Executive MBA deshalb, sich selbst systematisch zu reflektieren und durch ehrliches Feedback zu lernen. Dieses „Leadership Development Konzept“ wurde an der Professur für Forschungs- und Wissenschaftsmanagement auf der Grundlage aktueller Studienergebnisse entwickelt.

Sendung:

Arte: „Alpha Tiere – Eine Expedition“, 28.3.2017 (Mediathek, 60 Min.)

Die Verfügbarkeit der Inhalte ist in Mediatheken unter Umständen zeitlich begrenzt.

Mehr Informationen:

Corporate Communications Center

Technische Universität München Klaus Becker
klaus.becker(at)tum.de

Weitere Artikel zum Thema auf www.tum.de:

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eines Unternehmens diskutieren an einem Tisch.

Deutsche wünschen sich demokratischere Unternehmen

Den eigenen Chef wählen und die Firmenstrategie mitbestimmen – die meisten Deutschen wünschen sich, dass Unternehmen demokratischer geführt werden. Doch der Unternehmensalltag sieht oft anders aus: Beschäftigte beklagen...