Beratungs- und Informationsangebote

Um sich gut für ein Studium, sowie den Studienort zu entscheiden, sind Beratungsgespräche und eine ausführliche Recherche hilfreich. Auch wenn Sie bereits studieren, können Fragen auftauchen. Auf dieser Seite finden Sie verschiedene Beratungsangebote an der TUM, die Ihnen bei Fragen rund um das Studium mit Behinderung und chronischer Erkrankung helfen. Zusätzlich finden Sie hier externe Ansprechpersonen für verschiedene Fragestellungen.

Persönliche Beratung – persönlich vor Ort, über Videocall oder telefonisch

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Sie persönlich vor Ort, über Videocall oder telefonisch zu beraten. Termine für ein persönliches Beratungsgespräch können Sie über dieses Anfrageformular vereinbaren oder indem Sie uns an handicap(at)zv.tum.de schreiben.

An der TUM

Beauftragter für behinderte und chronische kranke Studierende

Seit dem Sommersemester 2013 ist Herr Prof. Dr.-Ing. Klaus Diepold der Beauftragte für die Belange von Studierenden mit Behinderung und chronischer Erkrankung an der TUM.

Ansprechpersonen für Studierende mit Behinderung und/oder chronischer Erkrankung an den Schools

An jeder School gibt es eine Ansprechperson, die sich um die Studienangelegenheiten von Studierenden mit Behinderung und/oder chronischer Erkrankung vor Ort kümmert:

Externe Beratungsangebote und Kontaktstellen

Kontakt: Studium und Beeinträchtigung

TUM Center for Study and Teaching –
Studienberatung: Studium und Beeinträchtigung


Arcisstr. 21
80333 München

Herr Alain M.G. Kathola
Frau Verena Weltz-Huber

Wir beraten persönlich, telefonisch oder virtuell.

Terminvereinbarung unter
Handicapspam prevention@zv.tum.de

Studienberatung und -information

+49 89 289 22245
studiumspam prevention@tum.de

Bitte beachten Sie die E-Mail-Etikette.

Beratungstermine bei der Allgemeinen Studienberatung nach Vereinbarung

Service Desk

Campus München
Arcisstraße 21, Raum 0144
80333 München

Montag, 9:00 – 12:00 Uhr
Dienstag, 13:00 – 16:00 Uhr
Mittwoch, 9:00 – 12:00 Uhr
Freitag, 9:00 – 12:00 Uhr

HSTS