TUM – TUM – Menü
Ideenwettbewerb Academicus - Ideen sichtbar machenBild: iStock/muchomor

Academicus 2017
Ideen sichtbar machen

Die Gewinner des Academicus 2017

Auch 2017 wurden wieder viele innovative Konzepte und Vorschläge eingereicht. Die Vielfalt und der Ideenreichtum zeigen, dass es über alle Teile der TUM hinweg ein großes Interesse daran gibt, die Universität voranzubringen und noch ein Stück besser zu machen.

Alle Ideen wurden einzeln von der Jury geprüft, diskutiert und bewertet. Schließlich hat sich die Jury für drei Einreichungen entschieden, die eines gemeinsam haben: Sie sind innovativ, umsetzbar, und möglichst viele an der TUM können von ihnen profitieren. 

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle, die sich beteiligt haben!

Vorschlag: TUM barrierefrei

von: Julia Scharf - Studierende

Kurzbeschreibung: Bereitstellung eines tragbaren Tisches für Rollstuhlfahrer zur Anbringung an den hinteren Reihen der noch nicht barrierefreien Hörsäle der TUM, bereitgestellt bei der Servicestelle für behinderte und chronisch kranke Studierende.

Die Jury hat sich für den Vorschlag entschieden, weil

  • ... er unkompliziert und zeitnah umgesetzt werden kann
  • ... er einen konkreten Nutzen für Studierende im Alltag an der Universität bringt
  • ... er die Entwicklung zur barrierefreien Universität weiter voranbringt

Vorschlag: Imagekampagne für öffentliche Lernorte

von: Martina Knapp - Studierende

Kurzbeschreibung: Bereitstellung einer Übersicht aller Lernorte für Studierende der TUM, verbunden mit einer Klassifikation (stiller Lernort, Lernort für Gruppen etc.) und Anregungen für Methoden zum erfolgreichen (gemeinsamen) Lernen. 

Die Jury hat sich für den Vorschlag entschieden, weil

  • ... er einen Nutzen für alle Studierenden bringt
  • ... er mehr Sichtbarkeit für die vorhandenen Angebote schafft
  • ... er direkt umgesetzt werden kann

Vorschlag: TUMfit

von: Anja Quindeau

Kurzbeschreibung: Förderung von gesundheitsbewusstem Verhalten im Alltag an der TUM durch humorvoll gestaltete Hinweisschilder zu Kalorienverbrauch oder positiven Auswirkungen auf das Herz-/Kreislaufsystem an geeigneten Stellen wie Treppen, Aufzügen etc. 

Die Jury hat sich für den Vorschlag entschieden, weil

  • ... er einen einfachen aber wirksamen Beitrag zur Gesundheitsförderung leisten kann
  • ... er unkompliziert umgesetzt werden kann
  • ... er mehr Bewusstsein für ein gesellschaftlich relevantes Thema schafft

Sie wollen wissen, welche Ideen bereits mit dem Academicus ausgezeichnet wurden? Hier finden Sie die Preisträgerinnen und Preisträger des Academicus seit 2002.