Der Vorjahressieger: Roboter Maggie T. gewann den Speedcube-Wettbewerb
Der Vorjahressieger: Roboter Maggie T. gewann den Speedcube-Wettbewerb - Foto: Bernards/TU München
  • Forschung

29. Juni 2012, 14.00 Uhr: Öffentliche Präsentation des adveisor-Soft-Skill-SeminarsDas große Finale der Sudoku-Rätselmaschinen

Sieben Teams und eine knifflige Aufgabe: Nur zehn Wochen hatten Studierende der Elektrotechnik und Informationstechnik Zeit, um einen Sudoku-Roboter zu entwickeln. Ihre neu gebauten Rätselmaschinen stellen die Tüftler jetzt zum Abschluss des diesjährigen „adveisor“-Praktikums vor, bei dem auch das Siegerteam gekürt wird. Für Spannung sorgt außerdem der Wettkampf Mensch gegen Maschine: Wer rätselt besser und wird Sudoku-König?

„Never send a human to do a machine’s job“ – so lautet das aus dem Kinofilm „Matrix“ entlehnte Motto der adveisor-Schlussveranstaltung 2012. Das Soft-Skill-Praktikum wird seit 2007 angeboten und richtet sich an Studienanfänger an der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik. In zwei Semestern lernen sie von geschulten Tutoren, wie man ein Entwicklungsprojekt plant, konstruktiv im Team arbeitet, Diskussionen führt und professionell präsentiert. Im zweiten Teil des Seminars steht die Praxis im Vordergrund: Wie im richtigen Ingenieursleben müssen die Studierenden ein Projekt schnell und ohne konkrete Vorgaben umsetzen – in diesem Jahr eben einen Sudoku-Roboter.

Am 29. Juni 2012 findet das große Schaulaufen der smarten Roboter statt. Eine Jury aus Professoren, Doktoranden und Wirtschaftsvertretern wählt und prämiert die beste Lösung, bei der es nicht nur auf  Schnelligkeit beim Rätsellösen, sondern auch auf das Design und witzige Zusatzfeatures ankommt. Und wie jedes Jahr werden sich Roboter und Menschen gegeneinander messen. Dann wird sich zeigen, ob Sudoku wirklich „a machine’s job“ ist.

Weitere Informationen zur adveisor-Veranstaltung:

Ort: Audimax der TU München, Arcisstr. 21
Beginn: 14.00 Uhr

www.adveisor.ei.tum.de



Anmeldung für Journalisten: E-Mail an presse(at)tum.de

Technische Universität München

Corporate Communications Center