Modell des prämierten Entwurfs  - Foto: Ina Rena Rosenthal
Modell des prämierten Entwurfs - Foto: Ina Rena Rosenthal
  • Campus

Gestaltungswettbewerb für neuen Forschungsbau am Campus Garching entschiedenFarbige Metallpanelen für Proteinforschungszentrum

Auf dem Campus Garching sollen im neuen TUM Center for Functional Protein Assemblies (CPA) fakultätsübergreifend die Funktionsweisen und Wirkprinzipien von Proteinen erforscht werden – Schlüssel zum Verständnis der Vorgänge in Zellen, Geweben und Organen. Die Bauarbeiten werden im Frühjahr 2017 beginnen. In einem Wettbewerb wurde nun über die Gestaltung der Fassade des Gebäudes entschieden. Alle Entwürfe sind vom 15. bis 22. Dezember in der Magistrale der Fakultäten für Mathematik und für Informatik ausgestellt.

Die Rosenheimer Künstlerin Ina Rena Rosenthal wird die Fassade des neuen Center for Functional Protein Assemblies (CPA) der Technischen Universität München (TUM) am Campus Garching gestalten. Das Preisgericht wählte ihren Entwurf aus den Arbeiten sieben eingeladener Künstler zur Realisierung aus.

Die Fassade aus farbigen Metallpaneelen wird das Gebäude in vier horizontale Streifen gliedern, die die vier Strukturebenen der Proteine symbolisieren. Die Verdichtung nach oben steht für die zunehmende Komplexität der Strukturen. Thematisch ist der Verlauf eine Metapher für den steten Wandel, für Bewegung und Entwicklung.

Der Forschungsbau mit rund 4.000 Quadratmetern Nutzfläche und Gesamtbaukosten von ca. 40 Millionen Euro wird vom Architekturbüro Carpus+Partner aus Aachen geplant. Die Projektleitung liegt beim Staatlichen Bauamt München 2. Der Baubeginn wird im Frühjahr 2017 erfolgen, die Inbetriebnahme im Herbst 2019.

Im neuen Proteinforschungszentrum werden interdisziplinäre Arbeitsgruppen der TUM fakultätsübergreifend die Funktionsweisen von Proteinen und deren dynamische Interaktionen erforschen. Aufgrund seiner überregionalen Bedeutung wird das Forschungsbauvorhaben gemeinsam durch Bund und Freistaat finanziert.

Alle eingereichten Entwürfe sind vom 15. bis 22.12.2016 in der Magistrale des Gebäudes der Fakultäten für Mathematik und für Informatik der TUM, Boltzmannstraße 3, 85748 Garching ausgestellt.

Technische Universität München

Corporate Communications Center Dr. Andreas Battenberg
battenberg(at)zv.tum.de

Weitere Artikel zum Thema auf www.tum.de:

Richtfest zum Neubau des Protein-Forschungszentrums auf dem Campus in Garching: Prof. Stephan Sieber, stv. Leiter des Zentrums, Thomas Rachel, MdB, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung, Alfons Kraft zweiter Bürgermeister der Stadt Garching, TU-Präsident Wolfgang A. Herrmann und Ilse Aigner, bayerische Staatsministerin für Wohnen, Bau und Verkehr (v.l.n.r.). (Foto: A. Heddergott)

Proteinforschung der Spitzenklasse

Mit dem Neubau des Protein-Forschungszentrums in Garching stärkt die Technische Universität München (TUM) ihre biomedizinische Forschung. Beim Richtfest am 30. August 2018 betonte TUM-Präsident Wolfgang A. Herrmann die…

Spatenstich für den Neubau der Fakultät. Von links: TUM-Kanzler Albert Berger, Dr. Dietmar Gruchmann,  Bürgermeister der Stadt Garching, TUM-Präsident Wolfgang A. Herrmann, Wissenschaftsministerin Prof. Marion Kiechle,  Architekt Prof. Gunter Henn, Dr. Georg Freiherr von Waldenfels,  TUM Kuratoriumsvorsitzender und Dekan Prof. Wolfgang Utschick.

Neubau für eine Hightech-Fakultät

Rechtzeitig zum 150. Gründungsjubiläum der Technischen Universität München (TUM) startet der Neubaukomplex ihrer Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik. Die Gesamtmaßnahme umfasst staatliche Investitionen von…

Fasern des Muskelproteins Aktin

TU München gründet Zentrum für Protein-Forschung

Die Technische Universität München (TUM) kombiniert ihre vielfachen Kompetenzen in der Proteinforschung und gründet das „TUM Center for Functional Protein Assemblies (CPA)“. Es wird fakultätsübergreifend die Funktionsweisen…