Die Ideen der Studierenden und Mitarbeitenden formen den Campus der TUM
Bild: Worawut / Adobe Stock [M]
  • Campus, Studium
  • Lesezeit: 3 MIN

Academicus: Ideen für die Verbesserung von Studium und Lehre gesuchtDie Universität mitgestalten

Mehr als 40.000 Studierende, 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und unzählige Alumni hat die TUM – ein riesiges Potenzial für Innovation und Kreativität. Sie alle können beim Ideenwettbewerb Academicus ihre Ideen einbringen. Ob es um mehr Kultur auf dem Campus geht, um digitale Formate in der Lehre oder um mehr Platz für Räder: Jede Idee für die Verbesserung von Lehre, Studium und Unileben ist willkommen. Noch bis zum 31.07.2021 läuft die aktuelle Runde des Academicus.

„Shape your Campus!“

Unter dem Motto „Shape your Campus!“ können alle Mitglieder der TUM – also Studierende, Mitarbeitende und unsere Alumni – bis 31. Juli 2021 ihre Ideen vorstellen: Wie stärken wir die TUM-Community in einer Phase mit wenig realen Begegnungsmöglichkeiten? Mit welchen Tools könnten wir Lehre und Studium unkompliziert verbessern? Wie können wir das Bewusstsein für wichtige Fragen des Zusammenlebens und -arbeitens schärfen?

Egal, ob technisch, sozial oder didaktisch – jede Anregung ist willkommen. Reichen Sie Ihren Vorschlag unter www.tum.de/ideenwettbewerb ein! Paper, Grafik oder Video – alle Vorschläge nehmen am Wettbewerb teil.

Eine fachkundige Jury aus Vertreterinnen und Vertretern der unterschiedlichen Bereiche unserer Universität prüft sie auf ihre Umsetzbarkeit und bewertet sie. Die besten Konzepte werden nicht nur mit jeweils 500 Euro prämiert, sie sollen auch in neue Projekte einfließen. Expertinnen und Experten der TUM begleiten die Umsetzung.

Pianos und Publikationen

In den fast 20 Jahren seines Bestehens haben Studierende, Mitarbeitende und Alumni zahllose kreative Ideen in den Wettbewerb Academicus eingebracht. So hat im vergangenen Jahr Alexander Farr mit seinem Vorschlag „TUM Future of Education“ einen wichtigen Impuls gegeben, um Selbstreflexion und konfliktvermeidendes Teamwork in den Curricula der TUM zu verankern. Das TUM Institute for LifeLong Learning erarbeitet derzeit ein Konzept zur konkreten Umsetzung des Vorschlags.

Im Jahr zuvor hatte Simiam Ghan mit „Meet at the Piano“ eine Idee, die durch die Erfahrungen der Corona-Pandemie womöglich noch reizvoller geworden ist: An verschiedenen Standorten in München, Garching und Weihenstephan stellt die TUM Klaviere auf und schafft so ganz besondere Orte des Zusammentreffens, des Austauschs und des gemeinsamen Musizierens.

Eine der prämierten Ideen des Academicus 2012 war der Vorschlag eines TUM-eigenen Verlags, der herausragende Projekt-, Seminar- und Abschlussarbeiten veröffentlichen würde. Seit 2016 nun können Studierende, Absolventinnen und Absolventen und Mitarbeitende in der von der Universitätsbibliothek aufgebauten TUM.University Press in mittlerweile fünf Reihen ihre Arbeiten einfach und schnell der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen.

Ideenwettbewerbe an der TUM: Academicus und TUM Future Learning Initiative

Mit der „TUM Future Learning Initiative“ und dem Academicus gibt es an der TUM zwei Ideenwettbewerbe für Studium und Lehre. In jedem dritten Jahr findet die TUM Future Learning Initiative statt, in den beiden Jahren dazwischen der Ideenwettbewerb Academicus.

Die TUM Future Learning Initiative wurde im vergangenen Jahr erstmals durchgeführt. Studierende haben kreative Ideen für Studium und Lehre entwickelt, über die alle Studierenden und Mitarbeitenden der TUM abstimmen konnten. Mit „Plant a Seed“ haben Studierende aus dem Umfeld des Gewinnerbeitrags „Sustainable Living Lab“ mittlerweile die erste Initiative auf den Weg gebracht.

Nach der aktuellen Wettbewerbsrunde werden Einreichungen für den Ideenwettbewerb Academicus das ganze Jahr über möglich sein. Wer es also bis Ende Juli nicht schafft, seinen Vorschlag einzureichen, kann bereits ab August an der nächsten Runde teilnehmen.

Ob Studierende, Mitarbeiter oder Alumna: Stellen Sie Ihre Idee für Verbesserungen in Studium und Lehre vor, formen Sie den Campus und gestalten Sie den Alltag für die ganze TUM-Community!

Technische Universität München

Konstantin Götschel – TUM Center for Study and Teaching
goetschel(at)zv.tum.de