TUM in den Medien

Sendung verpasst? Die Medien-Seite zeigt eine Auswahl aktueller Fernseh- und Radio-Beiträge über die TUM. 

  • Die grüne Stadt der Zukunft?
    • Nachhaltigkeit, TUM in den Medien
    • Lesezeit: 1 MIN

    Wie sieht die grüne Stadt der Zukunft aus?

    Stadtplanerin Dr. Simone Linke bei den ARD alpha „Campus Talks“

    Grüne Städte sind nicht nur gut für das Klima. Sie können auch die Aufenthaltsqualität verbessern – oder die Artenvielfalt. Bei den ARD alpha „Campus Talks“ spricht Dr. Simone Linke, Wissenschaftlerin am Lehrstuhl für energieeffizientes und nachhaltiges Planen und Bauen an der Technischen Universität München (TUM), darüber, wie Städte grüner und lebenswerter werden können.

  • Auf der Abbildung sind mehrere verschiedenfarbige Akkus zu sehen.
    • TUM in den Medien
    • Lesezeit: 1 MIN

    Wandelbare Energie

    Podcast „Exzellent erklärt" über den Exzellenzcluster „e-conversion"

    Um Energie aus natürlichen Quellen wie Sonne, Wind und Wasser nutzen zu können, muss sie umgewandelt und gespeichert werden. Der Exzellenzcluster „e-conversion“ erforscht die Grundlagen dieser Prozesse. Im neuen Podcast über den Cluster erklärt die Chemiedoktorandin Sina Stegmaier, was die Speicherung von Energie in Akkus für Probleme mit sich bringt und welche Lösungsansätze erforscht werden. Sie promoviert am Lehrstuhl für Theoretische Chemie an der TUM unter Betreuung von Prof. Karsten Reuter.

  • Prof. Jia Chen
    • TUM in den Medien

    Auf der Jagd nach Methan-Lecks

    BR-Dokumentation mit Prof. Jia Chen

    Methan wirkt sich hundertfach stärker auf das Klima aus als CO2. In „Die Methanjäger“ begleitet der Bayrische Rundfunk Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die erforschen, wieviel Methan in Deutschland ausgestoßen wird. In der offiziellen Bilanz wird das Gas zwar berücksichtigt, aber die Zahlen stammen von der Industrie und sind nur geschätzt. Mit dabei (ab Min. 20): Prof. Jia Chen, die in München ein weltweit einmaliges Messnetzwerk für Treibhausgase aufgebaut hat.

  •  Mit Hilfe der Technik der Fermentation stellen Start-ups im Venture Lab Food / Agro / Biotech Fisch- und Fleischersatz her.
    • Nachhaltigkeit, Entrepreneurship, TUM in den Medien
    • Lesezeit: 1 MIN

    Was essen wir in Zukunft?

    BR zeigt Dokumentation über Start-ups aus dem Venture Lab Food / Agro / Biotech

    Im Weihenstephaner Venture Lab Food / Agro / Biotech (FAB) tüfteln Start-up-Teams am Essen von morgen. Gründungsteams bekommen in den TUM Venture Labs intensive Förderung und eine unmittelbare Anbindung an die Spitzenforschung. Der BR zeigt in einer Dokumentation Start-ups aus dem Bereich Ernährung, die mit ihrer Idee die Nahrungspalette der Zukunft breit fächern, ohne der Natur zu schaden.

  • Professor Gunther Friedl, Dekan der TUM School of Management
    • TUM in den Medien
    • Lesezeit: 1 MIN

    Wie wirkt sich der Krieg auf die Lieferketten aus?

    BR-Interview: Prof. Gunther Friedl zur Situation der Autoindustrie

    Viele deutsche Unternehmen produzieren in der Ukraine und in Russland – jetzt stehen dort die Fabriken still. Wie wirkt sich der Krieg auf die Lieferketten der Autoindustrie aus? Haben die Unternehmen zu viele Produktionsschritte ins Ausland verlagert? Welche Strategien helfen, um nach den Halbleiter-Engpässen die nächste Krise zu verhindern? Diese Fragen klärt Prof. Gunther Friedl, Dekan der TUM School of Management, im Interview mit dem Bayerischen Rundfunk.

  • Farbige, abstrakte Darstellung von Atomen und Quantenwellen mit Hilfe von fraktalen Elementen.
    • Quantentechnologie, TUM in den Medien
    • Lesezeit: 1 MIN

    Ausflug in die Quantenwelt

    Podcast „Exzellent erklärt“ über den Exzellenzcluster MCQST

    Die besonderen Eigenschaften der Quantenmechanik machen künftig neue Technologien wie zum Beispiel Quantencomputer möglich. Kai Müller ist Professor für „Quantum Electronics and Computer Engineering“ an der Technischen Universität München (TUM). Zusammen mit einem Kollegen aus dem Exzellenzcluster „Munich Center for Quantum Science and Technology“ (MCQST) erklärt er grundlegende Quantenphänomene und ihre Anwendungen, am Beispiel der Quantenkommunikation.

  • Am Werner Siemens-Lehrstuhl für Synthetische Biotechnologie der TUM hat Dr. Mahmoud Masri einen Prozess entwickelt, bei dem aus Algen ein Hefe-Öl gewonnen wird, das Palmöl lebensmitteltechnisch absolut ebenbürtig ist, aber eine wesentlich bessere Ökobilanz hat.
    • Nachhaltigkeit, TUM in den Medien
    • Lesezeit: 2 MIN

    Können Algen die Welt retten?

    Eine TV-Doku auf ARTE zeigt, was Algen alles für uns tun können

    Algen haben die Grundlage für unser Leben auf der Erde geschaffen. Könnten sie uns angesichts der aktuellen Probleme wieder helfen? In ihrer Dokumentation besucht die Redakteurin Jenny von Sperber unter anderem Prof. Brück, der in der Technischen Universität München (TUM) am Werner Siemens-Lehrstuhl für synthetische Biotechnologie forscht und stellt verschiedene Aspekte seiner Forschung mit Algen vor.

  • Claudia Seilwinder und Sebastian Meyer auf dem bekiesten Flachdach eines TUM-Gebäudes.
    • Nachhaltigkeit, TUM in den Medien
    • Lesezeit: 1 MIN

    Wohnraum für Wildtiere und Menschen

    ARD „Erlebnis Erde“: Animal-Aided Design im Wohnungsbau

    Grün- und Freiräume, die dem Menschen als Orte der Erholung und Geselligkeit dienen und die der Aufenthaltsort der Wildtiere sind, werden aufgrund der zunehmenden baulichen Verdichtung immer knapper. Ein interdisziplinäres Wissenschaftsteam um Wolfgang Weisser, Professor für Terrestrische Ökologie an der Technischen Universität München, hat eine Methode entwickelt, um die Bedürfnisse von Wildtieren in die Städteplanung zu integrieren.