TUM – Technische Universität München Menü
Außenansicht Entrepreneurship Center
Im Entrepreneurship Center finden Gründer jegliche Unterstützung unter einem Dach. (Bild: M. Ebener / UnternehmerTUM / TUM)
  • Campus

Neubau in Garching: Einzigartige Infrastruktur für Gründer

TUM und UnternehmerTUM eröffnen Entrepreneurship Center

Die Metropolregion München erhält ein europaweit einzigartiges Entrepreneurship Center, das technologieorientierten Unternehmensgründern ein lückenloses Angebot bietet – von der ersten Idee bis zur Wachstumsphase. In dem heute eröffneten Neubau auf dem Campus Garching bündeln die Technische Universität München und ihr An-Institut UnternehmerTUM, das Zentrum für Innovation und Gründung, ihre Angebote für Gründer unter einem Dach. Die Hightech-Werkstatt MakerSpace bietet Ausrüstung für den Prototypenbau und die Kleinserienfertigung. Die Professuren des TUM Entrepreneurship Research Institute komplettieren die Allianz zwischen Praxis, Forschung und Lehre.

Gründer und Start-ups finden im neuen Entrepreneurship Center auf 6.100 Quadratmetern eine einzigartige Infrastruktur für die Realisierung ihrer Gründungsvorhaben. Der MakerSpace bietet einen High-Tech-Maschinenpark, um Ideen und Innovationen in Form von Prototypen und Kleinserien zu realisieren. Die öffentlich zugängliche, 1.500 Quadratmeter große Hightech-Werkstatt eröffnet Start-ups, Ingenieuren, Architekten, Designern und Makern den Zugang zu Maschinen, Werkzeugen und Software sowie einer kreativen Community. Das europaweit einmalige und erste offene Werkstattkonzept in dieser Dimension wurde in Kooperation mit der BMW Group realisiert.

Neue Arbeitsräume für Start-ups


Viel Raum bietet das Entrepreneurship Center auch für Gründerteams, die in der Frühphase ihrer Unternehmensgründung noch über keine eigenen Büros verfügen. Zeitlich flexibel stehen sowohl geschützte Räume als auch offene, den Austausch anregende „Arbeitsinseln“ für 15 bis 20 Teams zur Verfügung.

Bei der Gründungsberatung als zentraler Anlaufstelle finden Gründer und Gründerinnen aus der
TU München fundierte Beratung und aktive Begleitung in allen wichtigen Bereichen und Phasen einer Unternehmensgründung unter einem Dach: von der Entwicklung eines Geschäftsmodelles bis zum Team-Building-Workshop, vom Management-Training bis zur Beantragung von öffentlichen Fördermitteln. 2014 fanden mehr als 970 Beratungsgespräche statt, 32 Start-ups sind an der TUM in diesem Zeitraum gegründet worden. Die Gründungsberatung ist ein gemeinsames Angebot von TU München und UnternehmerTUM.

Wissenschaftler forschen unmittelbar am Gründungsgeschehen

Da auch das TUM Entrepreneurship Research Institute mit seinen vier Professuren in das neue Zentrum zieht, werden Forschung und Praxis in einem kreativen Umfeld miteinander verbunden: Einerseits können die Wissenschaftler direkt am Gründungsgeschehen forschen. Andererseits können ihre Forschungserkenntnisse unmittelbar in die Gründungsförderung einfließen. Die Studierenden profitieren von neuen Seminarräumen und Arbeitsplätzen.

UnternehmerTUM Fonds für junge Technologieunternehmen

Neben den Angeboten für Studierende, Wissenschaftler und Gründer aus der TUM bietet UnternehmerTUM im neuen Entrepreneurship Center auch etablierten Unternehmen und Technologie-Start-ups Unterstützung und Begleitung bei der Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen und beim erfolgreichen Geschäftsaufbau und Markteintritt. Mit einem eigenen Fonds bietet UnternehmerTUM Kapital für junge Technologieunternehmen mit internationalem Marktpotential. Das Accelerator-Programm TechFounders bereitet innovative Technologie-Start-ups innerhalb von drei Monaten auf eine erste Risikokapitalrunde vor und bahnt mit Partnern aus der Industrie strategische Kooperationen an.

Rund 700 Unternehmen ausgegründet

Seit 1990 wurden aus der TUM rund 700 Unternehmen mit inzwischen mehr als 14.000 Arbeitsplätzen ausgegründet. Sieben TUM-Ausgründungen sind an der New Yorker Börse notiert. Weit über 1.000 Wissenschaftler und Studierende nehmen jährlich an Qualifizierungsprogrammen der UnternehmerTUM teil. Laut dem aktuellen Gründungsradar des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft fördert keine große Hochschule Unternehmensgründungen so gut wie die TUM.

"Neue Gründerzeit in Bayern"

An der Eröffnung des Entrepreneurship Centers nahmen Ilse Aigner, Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, sowie Dr. Ludwig Spaenle, Staatsminister für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, teil.

Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner: „Unser Ziel ist es, Bayern zum Spitzenreiter in Sachen Existenzgründung zu machen. Ich will eine neue Gründerzeit – und zwar bayernweit. Mit der Eröffnung des neuen Entrepreneurship Center kommen wir diesem Ziel einen großen Schritt näher. Das Center ist ein großartiges Sprungbrett für Gründerinnen und Gründer.“

Wissenschaftsminister Dr. Ludwig Spaenle: „Ich freue mich sehr, dass mit dem neuen Entrepreneurship Center zentral in der Hightech-Region München ein hochattraktives und innovatives Umfeld entsteht, in dem sich Studierende und Wissenschaftler zu produktiven Unternehmern entwickeln können. Der Freistaat Bayern hat daher gerne seinen Beitrag geleistet, um das neue Gebäude Wirklichkeit werden zu lassen. Denn eine weitere Stärkung des unternehmerischen Anspruchs der TUM, einer Exzellenzuniversität der ersten Stunde, bedeutet zweifellos auch eine weitere Stärkung des Wissenschaftsstandorts Bayern.“

"Technologietransfer ist Teil unserer DNA"

„Für uns als unternehmerische Universität sind der Technologietransfer und die Entrepreneurship-Forschung Teil unserer DNA“, sagte TUM-Präsident Prof. Wolfgang A. Herrmann. „Die UnternehmerTUM GmbH war von Anfang an in das unternehmerische Gesamtkonzept der TUM integriert und hat damit eine wirkungsvolle Entrepreneurship-Kultur ermöglicht. Forschung, Lehre und Praxis haben fortan eine gemeinsame Adresse, womit alle Kompetenzen, die unternehmerisches Denken und Handeln vermitteln, tagtäglich zusammenwirken können.“

Susanne Klatten, Gesellschafterin UnternehmerTUM GmbH: „Mit unserem neuen Entrepreneurship Center in Garching haben wir nun einen Ort, an dem Gründer, Start-ups aber auch etablierte Unternehmen Unterstützung und Begleitung entlang des gesamten Gründungsprozesses finden – von der ersten Idee bis zur Wachstumsphase. Das ist in Europa einzigartig.“

Adresse des Entrepreneurship Center

Lichtenbergstraße 6
85748 Garching
(Standort bei Google Maps)

Mehr Informationen

Entrepreneurship an der TUM

UnternehmerTUM GmbH

Bilder zum Download

Link zum Downloadportal: hochauflösende Bilder für die redaktionelle Berichterstattung

 

Corporate Communications Center

Technische Universität München Klaus Becker
becker(at)zv.tum.de

Weitere Artikel zum Thema auf www.tum.de:

Die Konux-Gründer Denis Humhal (links), Andreas Kunze (mitte) und Vlad Lata.

Vielversprechende Technologie-Pioniere

Jedes Jahr veröffentlicht das Weltwirtschaftsforum (WEF) eine Liste mit 30 besonders vielversprechenden Technologieunternehmen. 2017 ist unter diesen „Technology Pioneers“ auch ein Start-up aufgeführt, das von drei...

Entrepreneurship Center auf dem Campus Garching

UnternehmerTUM wird Digital Hub

UnternehmerTUM, das Zentrum für Innovation und Gründung an der TUM, ist von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel zum Digital Hub Mobility ernannt worden. Es ist damit eines der ersten fünf regionalen Innovationszentren,...

Zwei Teilnehmer des Techfest beim Prototypenbau

„Techfest Munich“: In 72 Stunden zur neuen Technologie

In nur drei Tagen ein neues Technologie-Produkt entwickeln und bauen – diese Herausforderung wartete am Wochenende auf rund 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des ersten „Techfest Munich“. Sogar aus den USA kamen sie zu...

Das ParkHere-Team freut sich über den Sieg im Businessplan-Wettbewerb.

Ein Lotse zum freien Parkplatz

ParkHere, eine Ausgründung der Technischen Universität München (TUM), hat den Münchener Businessplan-Wettbewerb 2016 gewonnen. Das Start-up hat Sensoren entwickelt, die freie Parkplätze erkennen und an Navigationsdienste...

Skyline von Singapur

Auslandssemester mit Start-up-Praktikum

Die Technische Universität München (TUM) und die National University of Singapore (NUS) starten ein außergewöhnliches Austauschprogramm: Studierende besuchen ein Semester lang ein Entrepreneurship-Seminar der...

Prof. Hana Milanov, Vizepräsidentin der TUM, und INVENOX-Geschäftsführer Martin Hammer

„Ein junges Unternehmen ist wie eine weiße Leinwand“

Die Technische Universität München (TUM) versteht sich als unternehmerische Universität, die großen Wert darauf legt, junge Gründerinnen und Gründer zu unterstützen. Seit 1990 gab es mehr als 700 Ausgründungen. Im Interview...

TUM IdeAward 2015: Von der Idee im Labor zum Produkt auf dem Markt. Gewinner Platz 1: Li.plus.  (Foto: Astrid Eckert / TUM)

Von der Idee im Labor zum Produkt auf dem Markt

Drei Wissenschaftlerteams sind gestern Abend für ihre Ideen, die das Potenzial für ein marktfähiges Produkt haben, mit dem TUM IdeAward ausgezeichnet worden. Entwickelt haben sie ein Schnelltestgerät für Batterien von...

Sie gehören zu den Top "30 Under 30": Alexander Rinke (Celonis), Sinan Denemec, Moritz Knoblauch und David Fehrenbach (iuvas)

Unternehmer, Mitte 20, Top 30 in Europa

„30 Under 30 Europe“ – auf dieser Liste präsentiert das US-Magazin „Forbes“ herausragende Persönlichkeiten unter 30 Jahren im Bereich Wissenschaft und Gesundheit. Mit dabei sind gleich vier Unternehmer, deren Gründungen von...

Strahlende Sieger: das Celonis-Team Alexander Rinke, Bastian Nominacher, Julia Meier und Julian Baumann mit der Jury des Presidential Entrepreneurship Awards.

Aus dem Labor zum Weltmarktführer

In nur vier Jahren haben drei Absolventen der Technischen Universität München ihr IT-Unternehmen zum Weltmarktführer gemacht. Für diese Erfolgsgeschichte hat die TUM die Celonis GmbH nun mit dem Presidential...

Bundeskanzlerin Merkel trifft die Gründer des Start-ups Magazino.

Bundeskanzlerin besucht Gründerzentrum der TUM

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat heute das Zentrum für Innovation und Gründung an der TU München, UnternehmerTUM, besucht. Nach einem Gespräch mit Gründern von TUM-Start-ups, UnternehmerTUM-Gesellschafterin Susanne Klatten...

TUM-Präsident Herrmann und vbw-Präsident Gaffal auf dem Kongress des Zukunftsrats der Bayerischen Wirtschaft

TUM-Präsident ruft zu mehr Unternehmergeist auf

TUM-Präsident Wolfgang A. Herrmann und vbw-Präsident Alfred Gaffal haben als Vorsitzende des Zukunftsrats der Bayerischen Wirtschaft die Studie „Bayerns Zukunftstechnologien“ vorgestellt. Sie hat zehn Technologiefelder als...

Die drei Gründer von Braufässchen (v.l.n.r) Ping Lu, Dominik Guber und Wolfgang Westermeier. (Bild: Creative Commons)

Mit selbst gebrautem Bier zum Erfolg

Das Münchner Start-up Braufässchen wurde in der Kategorie Start-ups für den deutschen Gründerpreis nominiert. Das Team formierte sich 2012 aus Studierenden der TU München bei Manage&More, dem unternehmerischen...

Das SwimIng-Team arbeitet an einem Schwimmbrillen-Modul, das Sportlern ihre aktuellen Trainingsdaten anzeigt.

Vom Studium zum eigenen Unternehmen

Eigene Ideen verwirklichen, eigene Produkte auf den Markt bringen und für die eigene Firma arbeiten – davon träumen viele Studenten und Studentinnen. Doch ohne Hilfe trauen sich viele diesen Weg nicht zu. Die TU München und...

Firma Roboy präsentiert sich am Entrepreneurship Day der TUM

TU München fördert Firmenausgründungen am besten

Unter den großen Hochschulen fördert die Technische Universität München (TUM) Unternehmensgründungen am besten. Zu diesem Ergebnis kommt der „Gründungsradar 2013“, den der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft heute...

Das Sieger-Team von Dynamic Biosensors mit TUM-Präsident Herrmann (r.), Vizepräsidentin Ehrenberger (2.v.r.) und UnternehmerTUM-Geschäftsführer Schönenberger (l.).

Vom Grundlagenforscher zum Unternehmer

Die Technische Universität München hat ihre Ausgründung Dynamic Biosensors mit dem TUM Presidential Entrepreneurship Award ausgezeichnet. Das Unternehmen hat eine Sensortechnologie entwickelt, die auf Biochips das...