TUM – Technische Universität München Menü
Bürgermeister Hans Steindl mit Burghausens neuem Ehrenbürger Wolfgang A. Herrmann im Festsaal des Klosters Raitenhaslach.
Bürgermeister Hans Steindl mit Burghausens neuem Ehrenbürger Wolfgang A. Herrmann im Festsaal des Klosters Raitenhaslach. (Bild: Heddergott / TUM)
  • Campus

Präsident der TUM für Engagement zum Kloster Raitenhaslach geehrt

Ehrenbürgerwürde der Stadt Burghausen für Wolfgang A. Herrmann

Die Stadt Burghausen hat Prof. Wolfgang A. Herrmann, Präsident der Technischen Universität München (TUM), zum Ehrenbürger ernannt. Der Stadtrat würdigt damit Herrmanns großen Einsatz für die Restaurierung des Klosters Raitenhaslach und die Einrichtung des TUM-Akademiezentrums im spätbarocken Prälatenstock.

Die Ehrenbürgerwürde wurde am Freitagabend im Festsaal des Klosters Raitenhaslach verliehen. Herrmann ist nach Dr. Peter-Alexander Wacker erst der zweite Ehrenbürger der Stadt Burghausen.

Große Teile des früheren Zisterzienserklosters Raitenhaslach waren mehr als 200 Jahre lang in Privatbesitz und damit für die Öffentlichkeit verschlossen. Nachdem die Stadt Burghausen 2003 den Prälatenstock des Klosters ersteigert hatte, stellte sich die Frage nach einer würdigen und zukunfsfähigen Nutzung. In der Folge überzeugte Wolfgang A. Herrmann den Stadtrat und Bürgermeister Hans Steindl von seiner Idee eines Akademiezentrums, das die wissenschaftliche Tradition der Zisterzienser aufgreift und fernab des Alltags einen Ort des freien Denkens, des kreativen Wissensaustauschs und der internationalen Begegnung bietet.

Herrmann initiierte zudem ein Forschungsprojekt, bei dem fünf Lehrstühle der TUM das Gebäude von Grund auf erforschten und ein Nutzungskonzept erarbeiteten. Auch trug er in Gesprächen mit dem bayerischen Ministerpräsidenten und der Messerschmitt Stiftung maßgeblich zur Finanzierung der anschließenden Restaurierung bei. Schließlich unterzeichneten die Stadt Burghausen und die TUM 2013 einen Vertrag über die Einrichtung des TUM Science and Study Center: Die Stadt überlässt der TUM den Prälatenstock kostenfrei für 25 Jahre, die TUM übernimmt den Unterhalt und die Geschäftsführung vor Ort, auch für die ebenfalls geplanten kulturellen Veranstaltungen der Stadt sowie mögliche private Feiern der Burghauser Bürger. Im Juni wird das Akademiezentrum eröffnet.

Mehr Informationen:

TUM Science and Study Center Raitenhaslach

Corporate Communications Center

Technische Universität München Klaus Becker
klaus.becker(at)tum.de

Weitere Artikel zum Thema auf www.tum.de:

Preisträgerin Angela Casini mit Hans Steindl, Bürgermeister der Stadt Burghausen und Ehrensenator der TUM (links), und TUM-Präsident Wolfgang A. Herrmann. (Bild: Anton Mack)

Burghausen Chemistry Award für Angela Casini

In Würdigung ihrer herausragenden wissenschaftlichen Erfolge auf dem Gebiet der Bioorganischen, Metallorganischen und Medizinischen Chemie zeichnete die Wissenschaftsstadt Burghausen Prof. Angela Casini (Cardiff/GB) mit dem...

Landrat Erwin Schneider gratuliert dem neuen Ehrenring-Träger Wolfgang A. Herrmann. (Bild: Landratsamt Altötting)

Goldener Ehrenring für TUM-Präsident

Für seine Verdienste um die Entwicklung des Landkreises Altötting hat Landrat Erwin Schneider dem Präsidenten der Technischen Universität München (TUM), Wolfgang A. Herrmann, auf einstimmigen Beschluss des Kreistags den...

Wolfgang A. Herrmann an der Orgel der ehemaligen Klosterkirche Raitenhaslach beim Gottesdienst zur Eröffnung des TUM Akademiezentrums Raitenhaslach.

TUM musiziert in Raitenhaslach

Die Musikgemeinschaft der Technischen Universität München (TUM) bringt am 2. Juli (10.15 Uhr) in der ehemaligen Klosterkirche Raitenhaslach das neu spartierte Werk „Missa VI. Sanctorum Apostolorum Petri et Pauli“ des...

Der Bildband zum Akademiezentrum Raitenhaslach.

Ein ausgezeichnetes Buch

Die Jury des German Design Awards hat die Agentur ediundsepp für die Gestaltung des Bildbandes zum Kloster Raitenhaslach in der Kategorie „Excellent Communications Design – Books“ mit einer besonderen Erwähnung geehrt. Das...

Hinter dem Papstzimmer hatten die Zisterzienser eine besonders ausgefeilte Tragwerkskonstruktion verbaut, die aufwendig saniert werden musste. (Bild: Heddergott / TUM)

Bayerischer Denkmalschutzpreis für Kloster Raitenhaslach

Die Restaurierung des spätbarocken Klosters Raitenhaslach ist mit dem Bayerischen Denkmalschutzpreis in Gold ausgezeichnet worden. Die Stadt Burghausen und die Technische Universität München (TUM) hatten das bedeutende...

Hans Steindl mit TUM-Präsident Herrmann im Festsaal des Klosters Raitenhaslach.

Hans Steindl ist Ehrensenator der TUM

Die Technische Universität München (TUM) hat den Bürgermeister der Stadt Burghausen Hans Steindl mit der Würde eines Ehrensenators ausgezeichnet. Die TUM würdigt damit Steindls außergewöhnliche Verdienste bei der...

Studierende im Treppenhaus des Klosters Raitenhaslach

Tag der offenen Tür im Kloster Raitenhaslach

Bis heute war der Prälatenbau des spätbarocken Klosters Raitenhaslach in Burghausen für die Öffentlichkeit verschlossen. Nun öffnen sich am 5. Juni erstmals seine Türen zur Besichtigung des imposanten Festsaals, des...

Festsaal des Klosters Raitenhaslach.

Forschen unter barocken Fresken

Imposante Deckengewölbe, prunkvolle Wandgemälde, 250 Jahre alte Böden und Fenster: Im Prälatenbau des Klosters Raitenhaslach ist eine Vielzahl an barocken Originalen erhalten, obwohl er jahrzehntelang als Wohnhaus und...

Das Kloster Raitenhaslach an der Salzach wird neuer Akademiestandort der TUM - Bild: Wolfgang Hopfgartner / Stadt Burghausen

TV-Tipp: Vom Zisterzienserkloster zum Studienzentrum

2013 vereinbarten die Stadt Burghausen und die Technische Universität München (TUM), dass der sogenannte Prälatenstock des ehemaligen ­Zis­ter­zien­ser­klo­sters­ Raitenhaslach für die Wissenschaft zur ­Ver­fü­gung­ steht....

Das Kloster Raitenhaslach an der Salzach wird neuer Akademiestandort der TUM - Bild: Wolfgang Hopfgartner / Stadt Burghausen

Wissenschaft hält Einzug in Kloster Raitenhaslach

Der Vertrag ist unterzeichnet: Die Stadt Burghausen und die Technische Universität München (TUM) haben heute in Anwesenheit von Wissenschaftsstaatssekretär Bernd Sibler vereinbart, dass der sogenannte Prälatenstock des...