TUM – Technische Universität München Menü
Prof. Lisa Herzog
Die Jury des Deutschen Preises für Philosphie und Sozialethik lobte, dass Prof. Lisa Herzog in ihren Büchern wissenschaftliche Analyse und Gegenwartsdiagnose verknüpfe und einem breiten Publikum nahebringe.
Bild: Astrid Eckert / TUM
  • Campus
  • Lesezeit: 1 MIN

Deutscher Preis für Philosophie und Sozialethik 2019 geht an Professorin der TUM

Höchstdotierter deutscher Philosophiepreis für Prof. Lisa Herzog

Lisa Herzog, Professorin für Politische Philosophie und Theorie an der Technischen Universität München (TUM), wird mit dem Deutschen Preis für Philosophie und Sozialethik 2019 ausgezeichnet. Der Preis ist mit 100.000 Euro dotiert und wird alle zwei Jahre von der Max Uwe Redler Stiftung vergeben.

Prof. Lisa Herzog lehrt und forscht seit 2016 an der Hochschule für Politik München, deren Trägerschaft die TUM 2014 übernommen hatte. Schwerpunkte ihrer Forschung an der Schnittstelle von politischer Philosophie und Ökonomie sind die Ideengeschichte des politischen und wirtschaftlichen Denkens, die normative Bewertung von Märkten, Fragen der Ethik in Organisationen und Wirtschaftsdemokratie.

Lisa Herzog erhält die Auszeichnung der Max Uwe Redler Stiftung für ihre Bücher „Freiheit gehört nicht nur den Reichen. Plädoyer für einen zeitgemäßen Liberalismus“ (2014) und „Die Rettung der Arbeit. Ein politischer Aufruf“ (2019). Die Jury würdigte besonders, dass es Lisa Herzog eindrucksvoll gelinge, wissenschaftliche Analyse und Gegenwartsdiagnose zu verknüpfen und zugleich den Ertrag ihrer Untersuchungen einem breiteren Publikum nahezubringen.

Corporate Communications Center

Technische Universität München

Weitere Artikel zum Thema auf www.tum.de:

Für ihr Buch „Die Rettung der Arbeit. Ein politischer Aufruf" wird Prof. Lisa Herzog mit dem Tractatus 2019 ausgezeichnet.

Tractatus 2019 für Lisa Herzog

Der renommierte Essaypreis Tractatus des Philosophicum Lech geht in diesem Jahr an Lisa Herzog, Professorin für Politische Philosophie und Theorie an der Technischen Universität München (TUM). Ausgezeichnet wird sie für ihr...

Lisa Herzog, Professorin für Politische Philosophie und Theorie an der HfP. (Bild & Video: GYA)

Wie funktioniert Wissenschaft?

In der Global Young Academy (GYA) verhandeln junge Forscherinnen und Forscher globale Zukunftsthemen und die Rolle der Wissenschaft in der Gesellschaft. Um die Mechanismen und Arbeitsweisen des Wissenschaftssystems in der...