Prof. Kathleen Thelen
MIT-Professorin Kathleen Thelen ist die dritte Friedrich Schiedel-Preisträgerin.
Bild: MPIfG / Dünkelmann
  • Campus
  • Lesezeit: 2 MIN

Friedrich Schiedel-Preis für US-Politologin Kathleen ThelenPionierarbeit zur Governance neuer Technologien

Kathleen Thelen, Professorin für Politikwissenschaft am Massachusetts Institute of Technology (MIT), ist mit dem „Friedrich Schiedel-Preis für Politik und Technik“ ausgezeichnet worden. Die Friedrich Schiedel-Stiftung, die Technische Universität München (TUM) und die Hochschule für Politik München an der TUM verleihen die Auszeichnung jährlich an herausragende Persönlichkeiten, die das Verständnis der Wechselwirkungen zwischen Politik, Gesellschaft und Technik vertieft haben. Thelen hat bedeutende Arbeiten zur Regulierung neuer Technologien und großer Technologieunternehmen verfasst.

Kathleen Thelen forscht in der vergleichenden politischen Ökonomie, wobei sie sich auf die Ursprünge und die Entwicklung von politisch-ökonomischen Institutionen in reichen Demokratien konzentriert. In den vergangenen Jahren hat sie eine bedeutende Forschungsagenda zur Governance neuer Technologien auf den Weg gebracht, insbesondere zur Frage, wie große Technologieunternehmen reguliert werden können. Ihre vielbeachteten Publikationen umfassen beispielsweise „Regulating Uber: The Politics of the Platform Economy in Europe and the United States” und “Are we all Amazon Primed? Consumers and the Politics of Platform Power”.

Austausch mit TUM-Studierenden

Ihre Erkenntnisse wird Thelen mit den Forschenden und Studierenden der Hochschule für Politik München / TUM School of Governance diskutieren. Ihr Gastaufenthalt, der wegen der Corona-Pandemie erst im kommenden Jahr angesetzt ist und für den auch ein öffentlicher Auftritt bei den „Munich Talks“ geplant ist, wird durch den „Friedrich Schiedel-Preis für Politik und Technik“ ermöglicht. Dieser ist darüber hinaus mit 30.000 Euro dotiert.

Ins Leben gerufen hat den Preis 2018 die Münchner Friedrich Schiedel-Stiftung, die der Unternehmer und Philanthrop Friedrich Schiedel (1913 - 2001), Ehrensenator der TUM, gegründet hat. Die Stiftung unterstützt soziale Einrichtungen und Projekte und fördert Wissenschaft und Forschung. Der Preis würdigt herausragende Arbeiten zur Politik im digitalen Zeitalter und fördert den internationalen Austausch.

Vielfach ausgezeichnete Forscherin

Kathleen Thelen ist Ford-Professorin für Politikwissenschaft am Massachusetts Institute of Technology (MIT). Sie wurde 2015 in die American Academy of Arts and Sciences und 2009 in die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften gewählt. Thelen ist Chefredakteurin der Cambridge University Press Series in Comparative Politics und ständiges externes Mitglied des Max-Planck-Instituts für Gesellschaftsforschung. Im Sommer wurde sie zum Hans Fischer Senior Fellow des TUM Institute for Advanced Study ernannt. Sie wurde bereits vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Barrington-Moore-Buchpreis, dem Woodrow-Wilson-Foundation-Preis und dem Mattei-Dogan-Preis für vergleichende Forschung.

Mehr Informationen:

Die 2017 gegründete TUM School of Governance erforscht und lehrt die Wechselwirkung von Politik und Technologie, die heute in nahezu allen Politikfeldern eine entscheidende Rolle spielt. Mit der außergewöhnlichen Ausrichtung des Forschungsprofils und der Ausbildung leistet sie einen bedeutenden Beitrag, den gesellschaftlichen Wandel durch die rasante technologische Entwicklung zu verstehen und zu gestalten. Die Fakultät arbeitet korrespondierend zur Hochschule für Politik München (HfP), deren Träger die TUM ist.

Technische Universität München

Corporate Communications Center Klaus Becker
klaus.becker(at)tum.de

Weitere Artikel zum Thema auf www.tum.de:

Prof. Lothar H. Wieler, Präsident des Robert Koch-Instituts.

„Munich Talk“ mit Präsident des Robert Koch-Instituts

Der Präsident des Robert Koch-Instituts spricht bei den „Munich Talks“ der Hochschule für Politik München / TUM School of Governance. Am 11. März gibt Prof. Lothar H. Wieler Einblicke in die Bekämpfung der Corona-Pandemie...

Frau mit Maske in leerem Flughafenterminal

Größte Datenbank zu Corona-Maßnahmen online

Eine Forschungsgruppe hat die weltweit größte Datenbank zu politischen Entscheidungen zur Corona-Pandemie aufgebaut. In „CoronaNet“ sind Informationen über rund 50.000 Maßnahmen in 195 Staaten, teils bis zur kommunalen...

Prof. Henry Farrell

Wirtschaftliche Abhängigkeit als politische Waffe

Prof. Henry Farrell, Politikwissenschaftler an der George Washington University, erhält den „Friedrich Schiedel-Preis für Politik und Technik“. Die Friedrich Schiedel-Stiftung und die Technische Universität München (TUM)...

Prof. Helen Margetts.

Stiftung zeichnet herausragende Pionierarbeit aus

Der erstmals vergebene „Friedrich Schiedel-Preis für Politik und Technik“ an der Technischen Universität München (TUM) geht an Helen Margetts, Professorin an der Oxford University und Direktorin des Public Policy Program am...