APS - Zertifikat der Akademischen Prüfstelle

Die Akademische Prüfstelle (APS) prüft die Dokumente von Bewerberinnen und Bewerbern aus China und Vietnam, die sich für ein Studium in Deutschland bewerben möchten. Auf dieser Seite erfahren Sie, wer ein APS-Zertifikat benötigt, wie Sie es beantragen, und wie und wann Sie es bei der TUM einreichen müssen. 

Befristete Umstellung des APS-Verfahrens in der Coronakrise

Aufgrund der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie wurde das APS-Verfahren vorübergehend bis zum 30.09.2020 umgestellt. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Website der Akademischen Prüfstelle.

Die Akademische Prüfstelle (APS) ist eine Service-Einrichtung der Kulturreferate der Deutschen Botschaften in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD). Sie prüft die Dokumente von Bewerberinnen und Bewerbern aus China und Vietnam, die sich für ein Studium in Deutschland bewerben möchten. Nach erfolgreicher Prüfung erhalten Bewerberinnen und Bewerber ein Zertifikat. Dieses Zertifikat bestätigt, dass die eingereichten Dokumente echt sind, und dass ausreichende Studienleistungen erbracht wurden, um sich für ein Studium an einer deutschen Hochschule zu bewerben.  

Alle Bewerberinnen und Bewerber aus China und Vietnam, die sich für ein Studium an einer deutschen Hochschule bewerben möchten. Dies gilt für Bachelor- und Masterstudiengänge, sowie für weitere Studienangebote wie zum Beispiel das Studienkolleg. Nur bei einer Bewerbung für ein Promotionsstudium ist kein APS-Zertifikat notwendig.

Bei Bewerbungen für Masterstudiengänge ist ein APS-Zertifikat nicht notwendig, wenn die Masterzugangsberechtigung nicht in China oder Vietnam erworben wurde. Die Masterzugangsberechtigung ist ein abgeschlossener, grundständiger Studiengang (meist ein Bachelorstudiengang). Eine Bewerbung ohne ein Zertifikat der Akademischen Prüfstelle ist bei Masterstudiengängen aber nur möglich, wenn der Bachelorstudiengang bereits abgeschlossen ist, und die endgültigen Abschlussdokumente vorliegen. Wenn der Bachelorstudiengang noch nicht abgeschlossen ist, muss ein APS-Zertifikat eingereicht werden. 

Für das Sommersemester 2020 gilt eine Ausnahmeregelung: Studierende an deutschen Hochschulen, die Ihre Abschlussdokumente aufgrund der aktuellen Corona-Situation nicht rechtzeitig erhalten, können zur Immatrikulation auch eine Abschlussbestätigung der deutschen Hochschule einreichen.

Bewerberinnen und Bewerber mit Dokumenten aus Hong Kong, Macao und Taiwan benötigen kein Zertifikat der Akademischen Prüfstelle. 

Das Zertifikat der Akademischen Prüfstelle wird in China vom Kulturreferat der Deutschen Botschaft in Peking und Shanghai ausgestellt. Für Bewerberinnen und Bewerber aus Vietnam ist die APS in Hanoi zuständig.

So beantragen Sie das Zertifikat der Akademischen Prüfstelle:

  1. Sie registrieren sich online auf der Website der APS in Peking, Shanghai oder Hanoi
  2. Sie überweisen die Bearbeitungsgebühr. Informationen zur Höhe der Bearbeitungsgebühr finden Sie auf den Seiten der für Sie zuständigen Akademischen Prüfstelle.
  3. Sie reichen die ausgedruckte Anmeldebestätigung zusammen mit einem Passbild und den geforderten Dokumenten per Post oder persönlich bei der APS ein.
  4. Die APS prüft Ihre Dokumente. Wenn Sie die Zulassungsvoraussetzungen für eine deutsche Hochschule erfüllen, werden Sie zu einem Interview eingeladen.
  5. Nach einem erfolgreichen Interview erhalten Sie 10 APS-Zertifikate per Post.  

Weitere Informationen zum Ablauf und zu den notwendigen Dokumenten finden Sie im Merkblatt der APS Peking (PDF) und im Merkblatt der APS Hanoi (PDF).

Das Zertifikat der Akademischen Prüfstelle muss immer im Original eingereicht werden. Ohne dieses Dokument ist eine Einschreibung nicht möglich.

  • Bei Bewerbungen für Bachelor- und Masterstudiengänge:

Reichen Sie ein Original Ihres APS-Zertifikats gemeinsam mit den weiteren Papierunterlagen bei uni-assist e.V. ein, nachdem Sie online eine Vorprüfungsdokumentation beantragt haben. Weitere Informationen zur Vorprüfungsdokumentation von uni-assist e.V.

Reichen Sie für die Einschreibung an der TUM ein zweites original APS-Zertifikat gemeinsam mit dem Antrag auf Einschreibung und den weiteren Dokumenten für die Einschreibung in Papierform direkt bei der TUM ein. Wir empfehlen, alle Dokumente für die Einschreibung so bald wie möglich einzureichen, nachdem Sie eine Zulassung zu einem Studiengang erhalten, und Ihren Studienplatz in TUMonline angenommen haben. Falls das APS-Zertifikat zu diesem Zeitpunkt noch nicht vorliegt, können Sie es bis zu 5 Wochen nach Vorlesungsbeginn nachreichen. Bitte beachten Sie aber, dass Sie erst eingeschrieben werden, wenn alle Dokumente vollständig eingegangen sind.

Aus technischen Gründen wird in TUMonline bei Bewerberinnen und Bewerbern aus China und Vietnam ein APS-Zertifikat gefordert, auch wenn sie ihren Bachelorabschluss nicht in China oder Vietnam gemacht haben. Diese Anforderung wird entfernt, sobald Sie die Abschlussdokumente Ihres Bachelorstudiengangs einreichen.

Wenn Sie sich für das Studienkolleg bewerben, dann laden Sie Ihr APS-Zertifikat bei der Onlinebewerbung vor dem Ende der Bewerbungsfrist für das Studienkolleg hoch.

Reichen Sie für die Einschreibung an der TUM ein original APS-Zertifikat in Papierform gemeinsam mit dem Antrag auf Einschreibung und den weiteren Dokumenten für die Einschreibung direkt bei der TUM ein. Wir empfehlen, alle Dokumente für die Einschreibung so bald wie möglich einzureichen, nachdem Sie eine Zulassung zu einem Studiengang erhalten, und Ihren Studienplatz in TUMonline angenommen haben. Sie werden erst eingeschrieben, wenn alle Dokumente vollständig eingegangen sind.