Ausschreibungen & Wettbewerbe

Innovative Lehrformate, neue didaktische Konzepte oder Ansätze, den Studienerfolg der Studierenden noch besser zu unterstützen: Hier finden Sie aktuelle Ausschreibungen und Wettbewerbe, an denen sich Lehrende der TUM mit Ihren Ideen für Studium und Lehre beteiligen können.

Der KI-Campus vergibt erneut bis zu 20 Fellowships an Hochschullehrende für die Erprobung innovativer Lehrkonzepte zur anwendungsorientierten Vermittlung von KI- und Datenkompetenzen unter Nutzung von offen lizenzierten KI-Campus-Lernangeboten. Das Programm startet im Oktober 2022 und läuft bis Ende September 2023.

Alle Informationen zur Bewerbung finden Sie unter https://ki-campus.org/fellowship.

Bewerbungsschluss ist der 12.08.2022.

ArianeGroup Booster Award

Mit dem Award möchte die ArianeGroup herausragende Materstudentinnen in MINT-Fächern unterstützen, die das Potenzial haben,d ie Raumfahrt der Zukunft zu prägen. Die Gewinnerin wird bei ihrer Masterarbeit mit einem umfangreichen Mentorship-Programm begleitet (z.B. Tutor, Zugang zu Research, Expertengespräche) und kann live bei einem Ariane-Raketenstart im europäischen Weltraumzentrum Kourou in Französisch-Guyana dabei sein.

Details zur Ausschreibung und Bewerbung finden Sie unter www.ariane.group/de/neuigkeiten/arianegroup-booster-award-2022/.

Bewerbungsschluss ist der 05.09.2022.

Mit dem Titel „Hochschulehrer/in des Jahres“ zeichnet der Deutsche Hochschulverband die Hochschullehrerin oder den Hochschullehrer aus, die oder der durch außergewöhnliches Engagement in herausragender Weise das Ansehen  des Berufsstandes in der Öffentlichkeit gefördert hat.

Die Vorschlagsfrist für die Auszeichnung des Jahres 2023 ist der 30.09.2022.

Vorgeschlagen werden kann jede Professorin und jeder Professor, die/der korporationsrechtlich einer deutschen Hochschule angehört, sowie deutsche Professorinnen und Professoren im Ausland. Es kann eine Einzelperson oder eine Gruppe von Hochschullehrerinnen und Hochschullehrern vorgeschlagen werden. Selbstbewerbungen sind nicht möglich.

Details zur Ausschreibung finden Sie unter www.hochschulverband.de/hochschullehrer-des-jahres.

Das Programm „Bayerisch-tschechische akademische Projekte 2022“ fördert akademische Projekte bayerischer Hochschulen mit Partnern aus dem Hochschul- und Wissenschaftsbereich in Tschechien. Ziel dieses Programms ist es, den Weg für fortführende Kooperationen in Forschung und Lehre zu ebnen, sowohl inhaltlich als auch im Hinblick auf spätere Drittmitteleinwerbung, etwa für Anträge auf Forschungsförderungsprogramme der EU.

Unterstützt werden z.B. bayerisch-tschechische Konferenzen, wissenschaftliche Workshops, Seminare, Exkursionen, Projektbesprechungen, Projektvorbereitung usw. Besonders begrüßt werden Projekte, die den wissenschaftlichen Nachwuchs (Masterstudierende, Promovierende) einbeziehen.

Vorgesehen ist die Förderung akademischer Projekte zwischen Bayern und Tschechien, die bis Anfang Dezember 2022 durchgeführt und abgerechnet werden.

Beantragt werden können Fördermittel in Höhe von max. 5.000 Euro (je nach Art und Umfang des Projekts). Eine Eigenbeteiligung wird begrüßt.

Bewerbungen sind laufend möglich.

Nähere Informationen zum Programm und zur Ausschreibung finden Sie unter www.btha.cz/de/foerderung/akademische-projekte.

HSTS